Kleinsignalersatzschaltbild Bipolartransistor- was hat es mit den Kondensatoren bei hohen Frequenzen auf sich?

...komplette Frage anzeigen transistor - (Physik, Elektronik, Elektrotechnik)

4 Antworten

Bei sehr hohen Frequenzen könnte man die Kondensatoren insofern weglassen, als man sie durch einen leitenden Draht ersetzen könnte. Der Widerstand geht ja gegen null, nicht gegen unendlich.

Im Ersatzschaltbild für niedrige Frequenzen sind die Kondensatoren durch Isolationsstrecken ersetzt (und insofern weggelassen) worden - sie sind ja für niedrige Frequenzen sehr hohe Widerstände.

Wie du selber schreibst, geht Xc (also der "Widerstand") bei hohen Frequenzen gegen null, sie leiten also gut.

Somit geht ja aus deinen beiden Schemas hervor, dass die beiden Kondensatoren eben gerade nur bei hohen Frequenzen aktiv sind, weil sie dann tiefe Widerstände, also gute Verbindungen darstellen!
Und so wie sie im Schemal liegen, dürft dir klar sein, dass sie das Verhalten des Transistors beeinflussen.

Bei DC oder tiefen f sind sie hingegen unendlich, deshalb kann sie da weglassen (also nicht einsetzen).



Ein vom Transistorexemplar abhängiger Eigenschaftsparameter ist z.B. dessen Stromverstärkungsfaktor h = iC / iB (Kollektorstrom zu Basisstrom). Dieser wird zunächst einmal mit Gleichstrom gemessen. Ab einer Transistorexemplar abhängigen Grenzfrequenz sinkt die Stromverstärkung allerdings ab. In erster Näherung hat die Stromverstärkung einen Frequenzgang wie ein PT1-Glied, Tiefpass erster Ordnung.

Ein entsprechend geschaltetes RC-Glied verhält sich wie ein Tiefpass erster Ordnung. Widerstände in der transistor-externen Beschaltung und im Transistorinneren wirken zusammen mit den parasitären internen Kondensatoren wie RC-Glieder. Im oben gezeigten Bild sind nun zwei parasitäre interne Kondensatoren angegeben. Worauf schon der dabei stehende Name hinweist:  Es gibt noch andere Transistor-Ersatzschaltbilder zur Modellierung des Verhaltens realer Transistoren.

  das Transistorschaltzeichen geht schon bissele anders. Es handelt sich um RC-Kopplung; der Kondensator soll die beiden Verstärkerstufen Gleichstrom mäßig trennen.

gilgamesch4711 21.03.2017, 15:38

C ( B ; C )  trennt den ausgang der ersten Stufe vom Eingang der zweiten Stufe.

  Und C ( B ; E ) überbrückt Wechselstrom mäßig den emitterwiderstand  R ( Pi ) Hier ick bin Radiobastler; ick muss det wissend.

0
michiwien22 21.03.2017, 17:22

Sorry, aber das ist in Bezug auf die frage Blödsinn. Wo siehst du da eine Verstärkerstufe? es geht um einen einzelnen Transistor und sein Ersatzschaltbild. Oder reden wir von verschiedenen Dingen?

1

Was möchtest Du wissen?