Kinderwunsch mit 18 - aber was kann ich nun machen ohne Partner?

11 Antworten

Du bist 18 und studierst schon? Respekt, dann würde ich dich eigentlich für intelligenter halten. Der Kinderwunsch läuft dir doch nicht weg. Finde einen geeigneten Partner und dann kommt das von allein. Mal ganz ehrlich, in dem Alter, ohne fertige Berufsausbildung Alleinerziehend? Klar kommt man irgendwie finanzielle über die Runden und alles, aber es ist verdammt hart. Warum willst du es dir mit Absicht jetzt schon so schwer machen, wo du noch alle Möglichkeiten für eine glückliche Familie hast? Wärst du 38, könnte ich die Frage verstehen. Wenn du Kinder so liebst, warum hast du keine Ausbildung in diesem Bereich begonnen? 

P.s.: wenn du unbedingt nur das Kind willst, kannst du dich von jeder daher gelaufenen Discobekanntschaft schwängern lassen. Ansonsten sind Adoption etc.in deinem Alter, ohne festen Partner ausgeschlossen.

Im zweiten Semester fehlt dir aber noch so einiges. Aber solange du das Kind nicht vom Staat ernähren lässt - bitte, mach was du nicht lassen kannst. Männer für eine Nacht gibts viele, du kannst ihnen ja erzählen, dass du Pille nimmst, oder hinterher das Kondom nutzen für deine Zwecke.. nur an deiner Stelle würde ich mich dann gründlich untersuchen lassen.

Hey ich bin männlich 22 jahre alt und wünsch mir schon lange auch ein kind. Bin ohne vater aufgewachsen, der 1 monat vor meiner geburt verstorben ist. Deswegen möchte ich ein kind um es ein vater zu sein, wie ich es mir gewünscht hätte in meinem leben. Ich studiere selbst, physik, und weis das ivh damit noch warten sollte. Kann ich dir nur auch raten. Ein kind kann sowas unglaublich tolles sein. Mach dein studium zuende dann kannste es auch was bieten. Aber mal ehrlich, für eine frau mit kinderwunsch ist es doch wesentlich einfacher, den zu erfüllen, als für einen mann. Wie gesagt, lass dir noch ein bisschen zeit, ansonsten wünsch ich dir viel glück.

Partner teilt Kinderwunsch nicht -Zusammenbleiben?

Bin 39 J. und konnte mir mit meinen früheren Partnern ein Kind nicht vorstellen. Jetzt hätte ich den passenden Partner, der allerdings keine Kinder will. Die Hauptgründe für ihn sind EINGESCHREÄNKTE FREIZEIT, URLAUBSPLANUNG SCHWIERIGER u.ä. Ich liebe ihn, bin mir aber nicht sicher, ob diese Liebe reicht, um auf meinen Wunsch nach einer eigenen Familie zu verzichten.

...zur Frage

Habe mich in Schwangerschaft "getrennt"- bin jetzt der Buhmann in seiner Familie?

Er hat mich nicjt verstanden und nur noch rumgebrüllt jeden Tag. Ich bin lieber alleinerziehend als mit so einem Partner.

Jetzt mischen sich seine Eltern ein und sagen ich hätte alles kaputt gemacht. Hab mich dazu nicjt gerechtfertigt. Weil ich 1. finde, das es nur uns beide was angeht und ich 2. nicht verstehe was die damit bezwecken wollen?

Ich hab nur gesagt "Ja ich will Die Beziehung auch nicht mehr." Und die meinten dann "& warum hast du das Baby gelassen?"

Das Baby ist auch mein Fleisch und Blut. Das heisst doch nixjt das ich nun bis an mein lebensende mit so einem Partner zus.bleiben muss !?!?

...zur Frage

Wie wird man mit 20 schwanger ohne Partner und künstliche befruchtung?

Ich habe seid meiner ersten schwangerschaft vor 2 jahren (das kind habe Ich nie bekommen) einen starken Kinderwunsch. Ich ertappe mich immer mal wieder wie ich dokus über schwangerschaften und kindererziehungen anschaue, ebenso schaue ich ständig nach baby kleidung und spielzeug, manchmal fließen auch tränen (was eigentlich total verrückt ist). Meine guten freundinnen haben bereits einen partner und Kinder, ich allerdings hatte noch nie einen freund obwohl ich sagen muss das ich nicht gerade unattraktiv für manche männer bin, ich denke das es etwas mit meinen depressionen und den Verlust meines ersten kindes zutun haben könnte. sobald ich mit Kindern bin verschwinden alle meine sorgen und Ängste, ich bekomme keine Panikattacken und fühle mich wohl und aufgehoben. Bei dem Kinderwunsch geht es mir noch nicht mal um einen Partner. Ich will einfach nur ein Kind.

Aber nun zur Frage: Eine künstliche befruchtung kommt nicht infrage und die hoffnung den richtigen partner zu finden, habe ich längst aufgegeben. Gibt es sonst noch möglichkeiten schwanger zu werden? Eine App die leute "zusammenführt" die sich ein Kind wünschen oder so? 🙈

...zur Frage

'Vorstellungsgespräch zum Babysitten'

Hey;) Ich muss mich heute bei einer Familie vorstellen, bei der ich eventuell in nächster Zeit babysitten werde!;) das ''Baby'' ist schon 8 Jahre alt. :) Was soll ich wenn ich zur Familie komme beachten? Was soll ich für fragen stellen?..

...zur Frage

Bin ich unnormal - weiblich, 30 Jahre und kein Kinderwunsch....

Hallo liebe Community,

ich brauche mal euren Rat. Inzwischen haben alle meine Freundinnen ein Kind, wir sind alle so um die 30. auch sonst erscheint es mir, als sei ich hier im Umkreis die Einzige die in diesem Alter noch keinen Nachwuchs hat.

Noch vor 1 Jahr war es richtig schlimm für mich, ich fühlte mich total ausgegrenzt und war irgendwie traurig, dass ich nicht mitreden konnte.

Mittlerweile hat sich das aber gewandelt. Mein Kinderwunsch ist praktisch nicht mehr vorhanden.

Es nervt mich, wenn alle frischgebackenen Mütter nur noch über Wunde Brustwarzen durchs Stillen, die Konsistenz des Stuhlgangs der Kleinen oder über Babyschwimmen reden können. Es gibt nur noch dieses eine Thema! Manche Freundinnen haben sich durch den Nachwuchs richtig doll verändert und ich finde, nicht nur positiv.

Ich bin verheiratet, haben einen tollen Partner der sich auch vorstellen kann mit mir Kinder zu haben, wir haben genug Platz für ein Kind und es geht uns finanziell nicht schlecht.. Aber ich kann es mir einfach nicht vorstellen!

Mir ist mein Schlaf heilig, ich möchte nicht nachts dauernd raus müssen. Ich fahre wahnsinnig gerne in Urlaub, das ist mit Kind nicht mehr in diesem Umfang möglich. Auf meinen Sport verzichte ich nur ungern, aber den müsste ich wohl auch aus Zeitmangel einmal aufgeben wenn ich ein Baby hätte. Durch Kinder wird man auch so unwahrscheinlich verletzbar. Man sorgt sich ständig....

Was ist nur mit mir los? Warum bin ich nicht bereit das alles für ein Kind aufzugeben? Was stimmt mit mir nicht? Was hat euch dazu gebracht die Entscheidung zu treffen ein Baby zu bekommen und euer altes Leben dadurch völlig über den Haufen zu werfen?

Für mich war es immer das normalste der Welt zu heiraten und dann eine eigene Familie zu gründen.... Deshalb bringt mich mein fehlender Kinderwunsch inzwischen ganz schön durcheinander.

Ging es euch vielleicht schon mal ähnlich und hat sich das bei euch schlagartig geändert und ihr seid doch Mama geworden?

Irgendwie kann ich mit Babys oder kleinen Kindern auch nicht wirklich was anfangen, meist weinen sie wenn ich sie auf den Arm nehme. Wirklich das Herz geht mir nur in der Anwesenheit von Tieren auf. Katzen oder Hunde kann ich stundenlang betütteln oder knuddeln, ich finde sie süß und niedlich - nicht so bei Babys.

Müsste nicht längst meine innere Uhr ticken?

Bin euch dankbar für alle Ratschläge, wie ich mit dieser Situation am besten umgehen kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?