Kind (6) möchte aufeinmal nicht mehr bei mir übernachten. Was kann ich tun?


20.06.2021, 20:15

Ich möchte hinzufügen das ich mein Kind nicht zwingen will und auch kein böses Blut mit der Kindesmutter möchte. Wir sind seit Jahren getrennt. Ich suche hier lediglich Ratschläge was ich tun kann oder wie ich mich verhalten soll. Natürlich ist es für mich nicht einfach wenn man sein Kind all die Jahre immer von Freitag bis Sonntag bei sich hatte und aufeinmal nur noch 1 Tag alle zwei Wochen. Bitte keine Unterstellungen in Richtung "Kindesmutter schlecht machen" "Zwingen" oder dergleichen.

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Die Kindesmutter sagt er wäre alt genug das selber zu entscheiden

Na, da macht sie es sich ja schön einfach!

Du hast aber ein Umgangsrecht und ein 6 Jähriger sagt so etwas nicht ohne Grund. Und der liegt entweder darin begründet, dass der Elternteil ihm Gewalt antut (was ich hier mal als Grund ausschließe) oder der Beeinflussung des Elternteils unterliegt, bei dem er lebt.

Und das Gesetz ist da eigentlich eindeutig in seinen Ausführungen - §1684 BGB:

(1) Das Kind hat das Recht auf Umgang mit jedem Elternteil; jeder Elternteil ist zum Umgang mit dem Kind verpflichtet und berechtigt.
(2) 1Die Eltern haben alles zu unterlassen, was das Verhältnis des Kindes zum jeweils anderen Elternteil beeinträchtigt oder die Erziehung erschwert. 2Entsprechendes gilt, wenn sich das Kind in der Obhut einer anderen Person befindet.

https://dejure.org/gesetze/BGB/1684.html

Die Option Übernachtung oder nicht stellt sich also im Grunde gar nicht! Hat auch nichts damit zu tun, den Wunsch des Kindes "zu akzeptieren". Denn oft ist der Wunsch des Kindes genau der Wunsch des Elternteiles wo das Kid lebt.

Also sage der Ex, dass du an deinem Wochenende das Kind am Abend (oder Nachmittag) abholst und dann am Sonntag zurück bringst. Sie möge bitte die Sachen einpacken und ihrem Kind klar machen, dass Papa sich ganz doll freut und sie sich auch wenn das Kind mit Papa ein schönes Wochenende verbringt.

Und die Familienhilfe / das Jugendamt entscheidet? Wohl nicht! Wenn sie die gekonnt um den Finger gewickelt hat, dann solltest du das Ganze vom Familiengericht entscheiden lassen. Jugendämter tendieren gerne dazu der "armen" Kindsmutter beizustehen und ein gut instruiertes Kind wird nichts sagen, was Mutti "belastet".

Im übrigen solltest du auch dringend das gemeinsame Sorgerecht einfordern! Oder liegt eine Kindeswohlgefährdung vor? Es wird Zeit, dass du deine Rechte unmissverständlich zum Ausdruck bringst. Denn sonst wird das Kind sich immer weiter von dir entfernen...

Naja wenn er nicht will, dann musst du es so akzeptieren, wenn dein Sohn dir wichtig ist.

Vielleicht hast du irgend etwas gesagt, was ihm erschrocken hat. Oder hast ihm sehr geschimpft. Das weiß ich nicht.

Oder seine Mutter, erzählt irgendwas über dich, so das er nicht mehr bei dir ubernachten möchte. Oder sie redet ihm ein schlechtes Gewissen ein.

Das zu klären wird schwierig. Wenn du mit deinem Sohn allein bist, versuch mal den Grund heraus zu bekommen.

Ich würde ihm auf keinen Fall irgendwie zwingen/überreden, dass er bei dir übernachtet. Da akzeptierst du seinen Willen nicht, was am Ende dazu führen kann, dass er später gar keinen Kontakt mit dir haben möchte oder dir nicht mehr vertraut.

Das ist es ja, wenn ich ihn frage ob er vielleicht eine Nacht beim nächsten mal schlafen will sagt er ja. Und kurz darauf schockierte mich dann die Aussage " Aber wenn Mama mit dem Jugendamt telefoniert, dann will ich nicht mehr schlafen" vorgefallen ist nie etwas und zu mir will er ja und auch so Zeit mit mir verbringen. Es geht ihm nur darum nicht bei mir zu schlafen. Bei mir versuche ich eben das er in seinem eigenen Zimmer Schläft was auch gut geklappt hat. Bei der Kindesmutter schläft er bei ihr und ihrem Partner mit im Zimmer, obwohl er ein eigenes Zimmer hat.

0
@Flipz

Du musst aufhören in schlechten Tönen von deiner Ex-Partnerin zu denken.
Dann schläft er halt mit im Bett dort. Das hat dich nicht zu interessieren und es schadet dem Kind nicht. Akzeptiere sie, damit ihr irgendwann eine funktionierende Eltern-Ebene habt und euch den wirklichen Problemen von dem Kind widmen könnt.

Wenn dein Kind sowas sagt, dann setzt die KM es unter Druck.
Sowas solltest du dem Jugendamt melden,
das Jugendamt kann aber nur mit euch arbeiten, wenn sie dem auch zustimmt.^^
Sollte es da zu keiner Besserung kommen, muss eventuell der Gang zum Familiengericht her.

0
@Flipz

Rede mal ganz vernünftig mit ihm. Um heraus zu bekommen warum er plötzlich nicht mehr bei dir schlafen möchte. Ich vermute, dass es mit der Mutter zusammen hängt. Aber wie gesagt rede mit ihm. Ich denke dass du es dann heraus bekommst.

0
@WarcraftheroE

Dürfte ich fragen wo ich etwas schlechtes über die Kindesmutter sagte? Ich sagte lediglich das er dort mit im Zimmer schläft und bei mir eben in einem eigenen Zimmer schlafen soll. Was ja dann auch eventuell der Grund sein könnte das er dann sagt er will nicht mehr bei mir schlafen

0
@WarcraftheroE

Ja wenn Kinder bei der Mama im Bett schlafen, ist es OK. Ist halt Geborgenheit und viele Kinder brauchen sowas. Aber man sollte das Kind auch langsam ans eigene Bett gewihnen. Also mal eine Nacht im eigenen Bett, dann wieder bei Mama oder so.

Aber das anderes thema

0
@Flipz

Mhh aber wenn er bei dir im Bett schlafen möchte, dann lass ihm doch. Er ist dein Sohn. Ist doch nichts schlimmes. 🤷‍♂️

Das kann sogar auch einer der Gründe sein. Denn Kinder sind da sehr eigen.

0

Ich würde an deiner Stelle zunächst einmal das gemeinsame Sorgerecht beantragen und dann über eine Mediation beim Jugendamt eine vernünftige Umgangsregelung aushandeln.

Mache das Beste daraus und zeige deinem Kind, dass du seine Entscheidung akzeptierst und auch seine Mutter.

Dann wird das Kind Vertrauen aufbauen und das wird eure Bindung stärken.

Merkt das Kind aber, dass du mit der Entscheidung oder dem Handeln der Mutter haderst, verunsicherst du es und es wird sich weiter von dir abwenden.

Ich kann da nicht viel mitreden bin erst 14 aber ich denke dass die Mutter dem Kind evtl etwas eingeredet hat ich denke nicht dass das Kind von heut auf morgen umschaltet da hat bestimmt wer mitgewirkt

LG und ich hoffe das klärt sich!!

Was möchtest Du wissen?