Kennt jmd "nachgemachte" Autos?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Beim Betreff dachte ich zuerst an Replicas wie die divesen Cobra-Nachbauten.

Mir ist häufiger schon mal sowas bei Ford aufgefallen. Der Mondeo Mk2 (Baujahr ab 2000) hatte einige Ähnlichkeiten bei den Scheinwerfern und Rückleuchten mit dem 1 Jahr vorher erschienenen Lexus IS/Toyota Altezza der ersten Generation (XE1) und bei den neuen Ford muss man wohl blind sein, um da keine Ähnlichkeiten zu Aston Martin zu erkennen (trotzdem oder gerade deshalb finde ich den 2015er Mondeo aber das schärfste Auto in der aktuellen Mittelklasse überhaupt)

Bei abgestelltem Motor und entfernten Markenlogos dürfte es auf den ersten Blick auch nicht so leicht sein, einen Tesla Model S von einem Maserati Quattroporte zu unterscheiden. Ich würde den Tesla trotzdem vorziehen.

Der Honda Insight folgt wohl auch nicht nur innerlich sondern auch äußerlich dem Toyota Prius

Ein Beispiel aus der frühen Automobil-Historie: Der Opel 4 PS alias "Laubfrosch" wurde auch "das selbe in Grün" genannt - daher kommt der Spruch - da es ihn anfangs nur in Grün gab und er dem Citroen 5CV bzw. 5HP doch sehr verblüffend ähnlich sah.

Und die Chinesen haben sich bei ihren Brilliance doch sehr an den BMW 5ern bedient, was kaum verwundert, die waren am leichtesten zu kopieren (Brilliance baut den 5er für BMW für den chinesischen Markt).

Den chinesischen Elektro-Smart (sieht aus wie ein Smart der Generation 1 aber rein elektrisch) auch nicht zu vergessen.

Keine Kopien sondern Lizenznachbauten:

  • Der Galloper, inoffiziell (da von Hyundai gebaut) Hyundai Galloper, aber nie mit Hyundai-Schriftzug versehen, ein Lizenznachbau des Mitsubishi Pajero. Der Pajero heißt in Spanien aufgrund des etwas unglücklich gewählten Namens Montero.
  • Der indische Landrover Defender von Mahindra
  • Der Ssangyong Chairman, ein koreanischer Mercedes S-Klasse (W140) Lizenznachbau, interessanterweise auf einem E-Klasse Fahrgestell (W124), durfte jedoch nur in Korea verkauft werden, Teil des Lizenzabkommens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenzFan96
26.02.2016, 22:41

Wo du den koreanische Lizenznachbau von Ssangyong erwähnst:

Auch die Nordkoreaner haben was nachgebaut, allerdings ohne Lizenz. Nämlich den W 201, unter der Bezeichnung "Kaengsaeng 88".

https://de.wikipedia.org/wiki/Kaengsaeng_88

0

Also der GLE ist nicht nachgemacht vom BMW X6. Er wurde nach den CLS gebaut. Aber der BMW 2er Routine geht schon nach der Mercedes B/R-Klasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Komicer
18.02.2016, 18:48

also wenn ich mir beide autos nebeneinander ansehe sieht mir das schon sehr gleich aus (GLE und X6)

0
Kommentar von Abrahan
18.02.2016, 20:02

Jaja, das sagt der Mercedes fan... Na klar ist der nachgemacht.... damals war sogar Mercedes mit die größten Kritiker beim X6 und jetzt bauen sie selber so ein Ding

0
Kommentar von Nico1219
18.02.2016, 21:41

Du wenn du den GLE und cls anguckst ist das sehr sehr ähnlich. Man muss nur Augen im Kopf haben und die Wagen in live sehen.

1
Kommentar von kampfschinken23
19.02.2016, 10:58

der gle ist eindeutig eine Kopie vom x6, der 2 er van ist eine der b klasse

0

Lamborghini hat jetzt einen X6 Verschnitt rausgebracht. Ist zwar Italienisch, aber auch nicht alltäglich. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde BMW hat mit dem 5er GT ihren X6 nachgemacht,ohne das sie es wollten! ( :

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es heißt übrigens 2 Active Tourer und 2er Grand Tourer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?