Keiner kennt mich wirklich.Alle sehen nur die Fassade

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe vor 3 Jahren eine ähnliche Frage gestellt. Vielleicht schaust du mal bei meiner einzigen Frage rein und liest die Antworten. Könnte auch für dich nützlich sein. Ansonsten rate ich dir immer die selbst treu zu bleiben. Lass dich nicht entmutigen und halte an deinen Zielen fest. Ich bin auf der Straße auch nicht der, der ich zuhause bin. Wir passen uns meistens immer an. Und Zuhause denken wir wieder über alles nach. Kopf hoch (:

Jeder hat seine Geheimnisse;) und das ist auch gut so. Wenn du bei jemandem zu Besuch bist, dann lsgst du ja nicht die Beine auf dem Sofa hoch und läufst in Joggingjose herum, wenn es gerade ein Fest gibt(haha hoffe sagst jetzt nicht ja^^)...

Wir sind eben von Situation zu Situation anders. Um das Beispiel noch einmal aufzugreifen...wenndu die Leute besser kennst und gerade kein Fest ist, sprich du unter bekannten Leuten bist, dann kannst du auch mal die Beine hochlegen und die Jogginghose rauskramsn. D.h. wenn du die Person schon lange kennst, dann kannst du auch mal die Fassade fallen lassen. Ich habe oft diese Fassade aufgebaut, selbst wenn ich diese Person sehr gut kenne. Es ist dann einfach einfacher richtig glücklich zu sein, denn gute Laune ist ansteckend:)....und schlechte genauso...ich weiß nicht wie genau du das mit der Fassade meinst, ob es nur die Verletzlichkeit ist(jeder ist verletzlich...niemandem ist irgendetwas egal, doch wenn man unterscheiden kann zwischen z.b . Giftstreuen sprich schldchtmachen, weil man selbst nicht der Beste ist und ehrlich gemeinter Kritik

(Kritik kann verletzen kommt darauf an wieman es rüberbeingt, dann ist es nicht so schlimm, wenn mal jemand sagt du bist hässlich und man wsiß, dass man auf die Person ssowieso nichts geben kann. Wenn du das nicht kannst, dann frag dich jedes Mal, wenn wieder so etwas kommt, ob diese Person nicht einfach andere Gründe hat so etwas zu sagen, alsdir die Wahrheit ins GGesicht zu spucken.;)) 

Wenn du mit Fassade auch mal Probleme und schlechte Laune preisgeben meinst, dann wie gesagt jeder hat Geheimnisse, die nicht jeder kennen muss oder würdest du deiner Lehrerin über deinen Liebeskummer berichten oder es jedem aus der Klasse unter die Nase binden, dazu hat man Freunde und Familie..also Fassade ist gut, solange sie nicht bei jedem und allem ist und dich unglücklich macht...VG noch in Allem das kommt DelphisOrakel...und haha ein Orakel weiß nicht alles,also kannst mich gerne verbessern, wenn ich falsch liege ,so etwas ist ja eher ein Thema mit vielen möglichen Gründen und Antworten...und das wäre z.b. etwas für die Freunde gewesen...also sehr gute Freunde ^^

Und zum Ausgleich verkriechst du dich einfach nur in dein Zimmer hörst Musik und liest! Ist doch okay so. Ich finde das eine prima Idee, wenn du zum Schein nach aussen hin immer gut gelaunt wirkst. Du hast dich dann ausgepowert und brauchst anschließend deine Ruhe. Ich möchte wetten, dass du manchmal schon mit deiner Art andere ansteckst und gute Laune verbreitest. Ist doch alles gut so! 

du must nur aufpassen das du nicht in eine schublde rein gekrochen bist als du jünger warst aus der du nicht mehr rauskommst, nur weil du dch nicht traust..du warst klein du empfandes das man dich mobbt, du hast ein weg gefunden das alle andren dachten bohh das ist nicht so.. war ja auch okay... aber nun bist du älter mit den verstand den du damals nicht hattes..wünscht dir vieleicht ich möchte da wieder sein mit den verstanad von heute..das kannste vergessen.. du aber auch deine mobber sind älter geworden. du empfiindes noch das gefühl.. sie waren auch kinder werden es längst vergessen haben..nimm das gelaber von damals einfach nicht mehr so tief in dich rein.was hast du zu verliehern.. ausser das man denkt oh  du bist erwachsen .. die zeit des clowns ist um bei dir.. und selbst wenn du du bist.. und man dich fragt warum bist du verändert.. sagt ich bin erwachsen.. und wenn man dann sagt.. hahahh  du und erwachsen.. dann streck deine hände aus.. und sag..  ich hab meine hände angeschaut und seh hände eines erwachsenen.. da muss ich nicht mehr rumalbern wie ein kind.. jede zeit hat seine berechtgung.. und auch deine kindheit hatte sie.. aber vorbei ist vorbei.. und steh zu.. wird zeit das du rückrat hast..

Hey ^^

Ich muss sagen, in dem, was ich gelesen habe, spiegel ich mich zu 100% wieder. Ob du's glaubst oder nicht, aber bei mir ist das haargenau so. Ich bin unter Menschen immer der total überdrehte. Allerdings ist bei mir das Problem, dass ich mir im Hintergrund nur denke: "Geht doch alle weg, ich will euch nicht". Statt dessen verkrieche ich mich ins Zimmer, hör Musik, zock n bisschen was, programmiere, und bin die meiste Zeit einfach nur alleine. Es ist der Wunsch da, dass mich endlich mal einer so akzeptiert und mag, wie ich eigentlich bin, aber es ist schwer, denn bin ich unter anderen, wer ich eigentlich bin, werd' ich ausgeschlossen, gemobbt. Ich wurde auch 8 Jahre lang gemobbt, was mir allerdings in meinen Hobbies, bei meiner Persönlichkeit, ect. echt geholfen hat, mich zu entwickeln. Nur diese Angst vor Menschen bleibt. Ich will eigentlich Kontakt mit Menschen, irgendwie aber auch wieder nicht, weil ich Angst habe, sie mögen nicht mich, wie ich eigentlich bin, sondern nur meine Fassade. Von daher ist es bei mir vielleicht ein bisschen anders als bei dir.

Aber wenn du Lust hast, dich darüber zu unterhalten, kannst du mich ja gerne anschreiben, als Freund hinzufügen, dann kann man sich ja austauschen :)

Gruß

Übrigens toll, was hier für freundliche Antworten gegeben werden ;)

0

Was möchtest Du wissen?