Kein, wenig, viel, alle - welche Wortart?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es sind Indefinitpronomen, auch das Wort "alle".

Während ein Adjektiv i.d.R. eine Eigenschaft, d.h. eine Qualität, ausdrückt, macht das Indefinitum nur eine Aussage über Quantität. Deine Lehrerin hat hier nicht Recht. Man findet kein einziges Beispiel, in dem "alle" als Adjektiv gebraucht wird. Guck mal:

http://www.teachsam.de/deutsch/d_lingu/synt/wort/pronomen/pron_1.htm

Welcher Wortart die genannten Worte zuzuordnen sind ist strittig und hängt vor allem von der Nutzung der Worte im Satz ab.

So kann ´viele´, ´wenige´ etc. als unbestimmtes Zahlwort (Numerale oder auch Zahladjektiv genannt) aufgefasst werden. "Er traf viele Menschen." =unbestimmte Mengenangabe. Die Flektion (Angleichung an die grammatikalischen Fälle) erfolgt hier genauso wie beim Adjektiv.

Diese Worte können aber auch als Pronomen verwendet werden, das heißt sie ersetzen Nomen. Zum Beispiel: "Viele kommen zum Fest." Gemeint ist eine größere Anzahl von Menschen. Da hinter "viele" kein Nomen folgt, auf das sich "viele" bezieht, steht es für sich allein als Pronomen und da es ungenau ist, nennt man diese Form "Indefinit - pronomen".

"Viel" und "wenig" kann aber auch als Adverb genutzt werden. Das heißt es beschreibt ein Verb (Tun oder Geschehen) genauer. Zum Beispiel: "Er sprach nicht viel." Hier definiert "viel" das Verb "sprach" und hat damit eine das Verb näher bestimmende Funktion.

Das Wort ´Quantor´ ist mir auch neu, aber "quantus" ist das lateinische Fragewort für Mengenangaben und bedeutet: Wie viel? Wie groß? Es könnte also eine andere Bezeichnung für das Numerale = Zahladjektiv sein. Vielleicht weiß das hier jemand genauer.

Ich hoffe, meine Antwort hilft dir weiter. Unser Sprachsystem ist vielfältiger und komplexer als wir oft ahnen, aber genauso kreativ und gestaltbar.

Sag der Lehrerin, dass es kein Adjektiv sein kann, denn man fragt nach einem Adjektiv:

"Wie ist es?" - Antwort: blau, grün, klein, groß, schmackhaft, langsam, schnell!

Und die Antworten: 'alle', 'kein', 'wenig', 'viel' ergeben keine sinnvolle Antwort!

Es sind entweder (Indefinit)pronomen oder Zahlwörter.

http://www.duden.de/rechtschreibung/all

das sind aber indefinitpronomen. oder nicht?

Was möchtest Du wissen?