Kein Umluft, kann ich auch mit Ober und unterhitze backen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

20° wärmer und die selbe Zeit z.B.

Bei Umluft kann man immer 20° abziehen, also bei <normal> dann diese Zeit addieren.

Oh okay, dankeschön, wirklich hilfreich

0

Du mußt beachten, was für einen Kuchen Du backst: Hohe Kuchen, wie z.B. Marmorkuchen, mußt Du weiter unten (z.B. 1.-2. Schiene von unten) backen, flache Kuchen (z.B. Hefekuchen auf dem Blech) weiter oben. Bei Marmorkuchen nimmst Du 175-180 Grad und 60-70 Min., bei Hefekuchen auf dem Blech 200 Grad, mit Belag ca. 30 Min., trocken (Streusel oder Zuckerkuchen) ca. 20 Min.

Ohne Umluft muss man IMMER vorheitzen, bis der Ofen volle Temperatur hat.

Wenn in einem Rezept nur Umluftzeiten genannt werden, dann rechne 20°C mehr und beobachte dein Backgut.

Nach ein paar Versuchen mit Beobachtung hast du ganz schnell raus, wieviel °C mehr und ob du die Backzeit verlängern musst. Jeder Ofen ist anders, da kann man kein Patentrezept ausstellen und dann klappt alles.

Da sind Erfahrungswerte hilfreicher als Internetanweisungen. ;-))

Woher ich das weiß:Beruf – Gelernte Konditorin alter Schule

Also, meiner Mam ist bei ihrem Ofen Umluft kaputt gegangen. Nun macht sie eigentlich ziemlich viele Gerichte mit ober und unterhitze. Allerdings nicht alle, es gibt wenige, die man mit Umluft machen muss. Google am besten mal nach dem Gericht, vielleicht findest du ja, ob es auch möglich ist, es mit Ober und Unterhitze zu machen. Und wenn du nichts findest, kannst du es ja trotzdem noch versuchen. Was soll schon groß schief gehen ;)

Sicher geht das, musst nur ab und zu in den Ofen schauen, ob mit dem Kuchen alles ok ist oder du die Ober- oder Unterhitze nachregulieren musst.

Was möchtest Du wissen?