Kaum mehr erregt wegen zu viel Pornokonsum?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn man über Potenzprobleme liest, assoziiert man diese Störung mit dem
gehobenen Alter. Natürlich ist es so, dass viele Organe im
fortgeschrittenen Alter stetig schlechter funktionieren.Jedoch kann es
auch für jüngere Männer dazu kommen, dass Sie unter dieser Einschränkung
im Sexualbereich leiden. Dies hat dann meist keinen körperlichen
Ursprung, denn das Gehirn ist auch zu einem großen Ausmaß in der
Sexualität involviert.
Es wurde jedoch festgestellt, dass unter anderem übermäßiger Pornokonsum zur erektilen Dysfunktion führen kann.
Dies hat damit zu tun, dass sich der persönliche Eindruck von Sex
drastisch verändert. Durch das ständige in Kontakt kommen mit Sexualität
im Internet in allen Farben und Formen wird der eigene Anspruch an Sex
erhöht.Die Anforderungen werden immer höher und der “normale” Sex, z.B.
mit der eigenen Freundin, genügt irgendwann nicht mehr. Da es sich meist
schwer realisieren lässt, um diese neuen Ansprüche und Bedürfnisse zu
befriedigen, kommt es zu Erektionsstörungen. Das ist also damit zu
erklären, dass die eigene Erwartungen an die “schönste Nebensache der
Welt” viel zu hoch und realistisch werden im Zuge der Pornosucht. Damit
wird diese Nebensache zu einem Hauptproblem. Ich empfehle dir, die Pornos komplett weg zu lassen, mal ein aphrodisierendes Potenzmittel (greenbeam24) zu nehmen, dann wirds schon wieder!!!

Ja, ganz weglassen. Du hast es erfolgreich geschafft, deine "Reizschwelle" immer höher zu setzen. Männer, die viele Prnos konsumieren, stellen manchmal fest, dass sie mit dem ganz normalen, lieben Mädchen, das neben ihnen im Bett liegt, komplett impotent sind.

Das ist so, wie wenn jemand immer scharfe Chilischoten isst. Gib so jemanden ein Stück Brot, und er wird es labberig und geschmacksfrei finden.

Aber du kannst deine Reizschwelle wieder senken, wenn du die Chilischoten/Prnos weglässt.

weiss nicht wie alt du bist ABER das ist schon ein Problem, denn du sprichst von der Sache, die eigentlich jedem spass macht. Ausser Arbeit hat an ja sonst nichts. du bist uebersättigt. in anderen worten, wenn du zu oft willst bist du oversexed und wenn du kaum willst undersexed. das kommt von den filmen, du hast keine eigene fantaasie mehr, die ganze sache spielt sich doch im gehirn ab, viele menschen laufen gleich zum arzt oder psychologen, die koennen auch nicht viel machen und von medikamenten sollte man absehen sofern möglich. also haende weg von dem mist, sex ist ja auch keine leibensuebung sondern soll spass machen und deine sinne anregen. mach mal eine pause, denn eines tages wirst du im gehirn automatisch eine frau die vor dir geht nackt sehen und dir vorstellen wie sie zwischen den beinen aussieht und manche sehen ja nicht so toll aus, dann überkommt dich desinteresse und das weitet sich immer mehr aus. den im grunde genommen ist es rein raus und fertig, also brachst du fantasie, deine persoenliche fantasie, die musst du dir enthalten und mit den filmen zerstörst du das. hoffe du verstehst was ich meine, viel glück

Überreizung ist das Stichwort.
Es darf nicht zu Gewohnheit und Selbstverständlichkeit werden.

Es hat sich "verschlechter" da Konsum stark gestiegen ist.
Da hilft nur längere Abstinenz und körperliche Zweisamkeit.

Bevor du Pornografie anschaust. Sollst du kurz auf youtube eklige Videos anschauen. Etwas wie Pickel drücken oder Wurm aus dem Körper entfernen. Bei manchen funktioniert und dann hast du keine Lust  auf Pornografie mehr.
Probiere es mal. 😉

Micromanson 02.09.2015, 08:40

Dann hat man nur keine Lust mehr auf SB, Pornografie wird dadurch auch nicht weniger.

0

Wenn ich jeden tag von morgens bis abends dasselbe esse, hängt es irgendwann zum Hals raus.

Was möchtest Du wissen?