Katzenbaby 8 wochen alt?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

du kannst der Kleinen ohne Weiteres noch Aufzuchtmilch geben.Die übliche Mischung ist 1:3 ( ein Esslöffel Pulver / 3 Esslöffel warmes, abgekochtes!! Wasser). Eine Flasche braucht sie nicht mehr kann die Milch aus dem Napf schlabbern.  Was die Kleinen auch mögen und in dem Alter fressen dürfen : Speisequark ( 40%) gemischt mit Katzenfutter. War ein Tipp von unserem Tierarzt ( ich bin Pflegestelle vom hiesigen Tierheim für mutterlose Katzenbabys). Den Quark mögen alle gerne, er enthält wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Probleme mir Durchfall hatte ich übrigens noch nie ( weil viele Katzen keine Lactose vertragen). Nach der 12.ten Woche bekommen sie dann nur noch normales Katzenfutter.

Ja, mit 8 Wochen brauchen sie Nachts nichts mehr, ist schon richtig.Mit sechs Wochen bekommen sie bei mir gegen 22 Uhr noch eine Flasche und dann eine zum Frühstück gegen 5 Uhr morgens und den Rest des Tages gibt es Katzenfutter , gekochtes Hühnerfleisch und Quark/ Katzenfutter-Michschung.

Katzenmütter säugen unterschiedlich lang. Manche lassen ihre Babys schon mit acht Wochen nicht mehr trinken, bei anderen Müttern dürfen die Kleinen auch mit 13 / 14 Wochen noch ab und zu nuckeln. 

Schön, dass du noch andere Katzen zuhause hast und deine Kleine nicht alleine aufwachsen muss. Und wenn sie sonst einen zufriedenen Eindruck macht, musst du dir keine allzu großen Sorgen machen. Das Einleben kann ein paar Tage dauern. Geht aber bei so kleinen Kätzchen deutlich schneller als bei älteren Katzen.

Was erwartest du? Die Katze wurde aus ihrer vertrauten Umgebung herausgerissen und in ein für sie völlig fremdes Revier umgesetzt. Ist ganz normal, dass sie zunächst einmal gewaltige Angst hat.

Gib ihr Zeit und Ruhe - sie muss erst mal das neue Revier erkunden und Vertrauen aufbauen. Wenn sie Hunger hat, wird sie schon ans Futter gehen - wichtig ist, dass in dieser Phase immer frisches und ausreichendes Futter / Wasser zur Verfügung stehen. Meist geht sie dann nachts ran, wenn du das gar nicht mitbekommst.

Sei für die Katze da, aber zwinge ihr nichts auf. Sie wird von ganz alleine kommen.

Aber achte darauf, dass sie zumindest Flüssigkeit zu sich nimmt. Passiert da mehrere Tage nichts, gerät sie schnell in Lebensgefahr - dann solltest du dann noch mit Welpenmilch nachhelfen.

Gib dem Kätzchen ruhig noch Aufzuchtmilch, auch wenn es schon Nassfutter frisst. Das meiste Nassfutter besteht zum größten Teil aus Wasser und hat nicht annähernd die Nährwerte, die eine Katze braucht.

Das Muttertier säugt die Jungen wesentlich länger als 8 Wochen und selbst ein Jungtier aus dem vorherigen Wurf schummelt sich noch unter den frischen Wurf und will Muttermilch.

Okay vielen Dank werde das aufjeden Fall zu Herzen nehmen.

Wie lange wäre das denn am besten? Bis sie 12 Wochen ist ca oder wie lange?:)

0
@Queenieleinx

Meine Kätzin hat ihre Jungen oft länger als 3 / 4 Monate lang gesäugt.

Als meine Kätzin einen neuen Wurf bekam, robbte sich der über 1 Jahr alte Sohn auf dem Bauch immer wieder ran und nuckelte mit. Das sah schon lustig aus. Aber Lea duldete das nicht lange und biss ihren erwachsenen Sohn weg. Jedoch sind Mutter und Sohn nach 9 Jahren immer noch ein Herz und eine Seele, schlafen zusammengekuschelt und  und putzen einander

0

neugeborenes Katzenbaby - gebrochene oder missgebildete Pfote?

Hallo! die Katze meiner nachbarin hat gestern morgen 3 katzenbays zur welt gebracht. Zwei von ihnen sind wunderbar gesund, trinken regelmäßig und sind putzmunter. aber eines macht uns ein bisschen sorgen, denn es hat eine, naja.....pfote, die aussieht als wäre sie umgeknickt. man kann sie auch nicht gerade biegen, sie bleibt stets in dieser umgeknickten position. unten ist ein bild zu sehen. Nun dachten wir, dass sie sich diese vorderpfote vielleicht bei der geburt gebrochen hat oder dass das pfötchen vielleicht missgebildet ist. wenn das der fall ist, vielleicht kann sie ja später gar nicht laufen? Außerdem trinkt dieses kätzchen nichts von ihrer mama, im gegensatz zu ihren brüdern, die immer viel trinken und auch zunehmen. bei der geburt wog das kleine problemkätzchen 88 gramm. am abend hatte sie 2 gramm abgenommen und nun füttern wir sie mit einer flasche, da trinkt sie auch viel und gierig um die 7 mililiter alle 2 bis 3 stunden, nun wiegt sie 93 gramm. Noch etwas: Gestern nacht trug die mama dieses kätzchen in den kleiderschrank und legte sich selbst danach zu den anderen wieder zurück ins körbchen. warum?? Wollte sie das kätzchen vielleicht aussetzten? Und hängt das alles zusammen? Kennt einer von euch das? Bitte hilfe! LG Becci

...zur Frage

Katzenbabys ohne Flasche/Pipette füttern?

Ich frage mich wie man kleine Katzenbabys, deren Mutter verstoeben ist füttern könnte, wenn man keine Flasche oder Pipette hat, um ihnen Milch zu geben? Und was für Milch würde man ihnen geben? Sozusagen in mittelalterlichen Verhältnissen, wo es ja kein Plastik/Silikon gab für Flaschen. Wie würde man solche Katzenbabys durchbringen? Ich hab gelesen man kann den Finger in Milch tunken und dann am Finger abschlecken lassen... Aber das dauert ja ewig bis das Kätzchen satt davon ist!

...zur Frage

Babykatzen mit flasche füttern

Hi Leute heute wurde die mutter von den kleine babys (4) eingeschläfert aufgrund zu starken verletzungen jetzt bin ich hier mit den kleinen kätzchen und will sie füttern aber sie wollen nicht hab auch schon geschaut wie das geht aber es klappt nicht weiß jemand paar tipps o.ä.und wie man es am besten macht also die fütterung

...zur Frage

Mutter will nicht das beste für meine Katze bezüglich Futter und Gesundheit.Was machen?

Hallo.Ich habe seit längeren eine Katze die 3 Monate alt ist.Meine Mutter meint das whiskas und der ganze Müll reicht,und das meine Katze auch ohne einen bescheuerten Trinkbrunnen und Riesenkratzbaum und 2.Katze auskommt.Ich finde sie braucht das alles DAMIT sie nicht krank wird.Sie darf ja auch auf gar keinen Fall in die Wohnung kotzen.Ganz ehrlich dann hätten wir uns gar keine Katze holen brauchen

...zur Frage

Kitten füttern, wie mache ich es richtig?

Hallo liebe Katzenfreunde, Ende Oktober 2016 bekomme ich zwei Kitten (Brüder) im Alter von 16 Wochen und mache mir Gedanken, wie ich sie am besten füttere. Ich habe mir Folgendes überlegt und wollte gern die Community fragen, was sie davon hält... Ich bin ganztags berufstätig und will morgens höherwertiges Nassfutter geben von MACs o.ä. und abends, wenn ich zurückkomme, wieder Nassfutter. Ich möchte aber noch ein Schälchen Trockenfutter immer stehen haben, damit sie sich tagsüber bei Appetit noch ein bisschen dort holen können. Ich mag den Gedanken nicht, dass es überhaupt nichts zu fressen gibt, wenn ich weg bin, manchmal kann man nach der Arbeit ja auch nicht direkt nach Hause.... und ich würde immer denken "ach die Armen"... daher noch das Trofu. IST DAS GUT SO oder gibt es Verbesserungsvorschläge? Und WIEVIEL Gramm Nassfutter morgens und abends ist empfehlenswert?

Ich danke schon mal für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?