Katze oder Beziehung?

Das Ergebnis basiert auf 53 Abstimmungen

Katze behalten, Freund verlassen 64%
Sonstiges 28%
Freund behalten, Katze weggeben 7%

21 Antworten

Sonstiges

hallo, ich hänge auch gerade in der zwickmühle. ich habe 2 katzen, er große ist fast 11jahre total auf mich bezogen und mag auch keine fremden menschen,wird agressiv. aber meine partner hat er soweit immer angenommen. auch mein jetztigen. der ist zwar mit katzen groß geworden, hat auch nix gegen katzen nur seine allergie. es zerrt schon extrem an den nerven das wir nicht zusammen ziehn können wegen dem kater. ich weiss nicht was ich tun soll, weg geben kann ich ihn nicht,er ist zu alt und lässt keine fremden an sich ran,selbst meine mutter die ihn von klein auf kennt kann ihn nicht anfassen. am einfachsten wäre er schläft an altersschwäche ein,dann würde ich meine 2 katze weggeben,weil die noch jung ist und ein schönes heim suchne wo sie raus kann..aber was mach ich nun mit meiner lage..der kater ist so ganz fit..mein partner sagt die beziehung ist schwierig weil wir uns so selten sehn,er schläft ja auch hier mal..ist eben mit der allergie nicht so einfach.. wenn ich ihn weggeben würde könnte,würde er nicht wollen, so ne beziehung weiter führen ist nicht schön.. alles gerade sehr mies..hat wer da ein rat?? lg sani

Sonstiges

Hängt davon ab, wer zuerst da war. Wenn du die Katze schon hattest und er dazu kam, muß er akzeptieren, daß du eine Katze hast und wenn nicht, dann wird es nichts mit euch.
Solltest du aber den Freund schon gehabt haben und dann die Katze zugelegt, solltest du die Katze wieder weggeben. Schließlich hast du sie ja dann gegen seinen Willen beschafft.

Muss er das erlauben?
Ich käme niemals auf die Idee, meinen Freund um Erlaubnis für IRGENDWAS zu fragen, was ich für mich haben/kaufen/machen möchte!

(Es sei denn, ich möchte sein Motorrad fahren. Da muss ich fragen, ist seins.) ;)

0
@MiAnTo

Wenn man mit jemanden zusammen ist, sollte man schon alles besprechen und gerade bei so etwas die Zustimmung des Partners einholen. Schließlich muß er ja dann auch mit dem Tier leben. Und wenn er das nicht mag, dann halt nicht, aber diesen Konfklikt kann man vermeiden, wenn man so etwas bespricht, bevor man sich das Tier zulegt. Und wenn man merkt, mit der Anschaffung kommt der Partner nicht klar, ist es eigentlich nur fair, wenn man das Tier wieder abgibt, zumal man den Partner ja schon vorher hatte.

0
@DerTroll

wenn man ihn denn vor dem Tier hatte...
und wenn man zusammenlebt und nicht zwei Wohnungen hat!
Aber ich frage wirklich nicht! Allerdings habe ich auch einen passenden Partner - ohne Einschränkungen, ohne Eifersucht, ohne Kontrollsucht, mit viel Liebe.
Für mich gehört "den Partner machen lassen, was er wichtig findet" kompromisslos zur Partnerschaft. Wie gesagt: für mich!

0
Sonstiges

Hallo Ihr lieben Tierfreunde! Wenn ich Eure Zeilen lese, dann habt Ihr aus Eurer sicht absolut recht und das unterschreibe ich auch so! Stellt Euch aber mal folgende Situation vor: Ich lernte meine Frau kennen und lieben. Sie hatt zu Anfang eine Katze. Ich muss dazu sagen, dass ich kein Katzenfreund bin. Stehe eher auf Hude aber ganz ehrlich möchte ich die Verantwortung weder für nen Hund, noch für eine Katze! Als ich dann mit meiner Frau zusammengezogen bin, gab es noch einen Freigänger bei uns Zuhause. Erfreut war ich darüber nicht aber meiner Frau zu Liebe habe ich die Katze "ertragen". Dann war es so, dass aufgrund der Verkehrssituation bei uns vor dem Haus, die Katze und auch noch zwei weitere überfahren wurden. Schlimme Sache, ganz klar. Aber ich war letzten Endes froh, dass sich dann das Thema zunächst erledigt hatte. Meine Frau war dann so "geheilt", dass Sie damals sagte, sie möchte keine Katze mehr weil sie das nicht mehr aushält. Mmmmmhhhhhhhh....Irgendwann hat sie mich dann wieder überredet und ich habe den bis heute schlimmsten Fehler meines Lebens gemacht, indem ich zugestimmt habe. Jetzt haben wir eine Katze in der Wohnung (kein Freigänger) mit der ich absolut nicht klarkomme. Mich stören halt sämtliche Dinge die Katzen eben so machen und die für Katzenfreunde ganz "normal" sind! Noch dazu kommt, dass es sich um eine Langharrkatze handelt, die haart ohne Ende!!! Mittlerweile steht unsere Beziehung auf der Kippe, weil wir uns wegen der Katze ständig streiten. So, jetzt sagt ihr mir mal bitte was ich (wir) machen sollen!? Und stellt jetzt bitte nicht die Katze vor den Menschen! Ich liebe meine Frau über alles und wir haben in der Tat sehr wenige Punkte wo wir uns uneinig sind. Die Katze ist aber "der" Punkt schlechthin. Sollen wir uns trennen? Sie kann scheinbar nicht ohne Katze und ich nicht mit! Wahnsinn, oder??

Kann eine Katze einen Freund oder eine Freundin ersetzen (Beziehung)?

...zur Frage

Katze meiner tante ist schwanger und möchte sie nun abgeben tierheim oder doch tierschutzorganisation ich überlege auch sie zu behalten was soll ich tun?

meine tante ihre katze ist schwanger!! Jedoch ist es schon ihre zweite schwangerschaft der kätzin und diesmal möchte meine tante sie abgeben! Tierheim oder doch lieber zum tierschutzverein? ich überlege auch die katze selbst zu behalten jedoch versteht sich die kätzin mit meinem (kastrierten) kater nicht! Die kosten für die kitten wären auch ziemlich hoch. Ich weiß nicht was ich tun soll ! Ratschläge wären echt toll

...zur Frage

katze vom freund faucht mich an?

hay, mein Freund und ich haben eine Katze von der Nachberin bekommen (Weibchen) mein Freund kennt sie aber schon gut aber immer wenn ich mit meinem Freund was machen will, drängt sie sich in den Mittelpunkt. Und nachts faucht die mich an und kratzt mich oft. Ich hab ihr nicht weh getan oder so. Aber immer wenn mein Freund dabei ist, ist die lieb zu mir aber sonst faucht die mich nur an. Kanns sein dass sie eifersüchtig ist?

...zur Frage

Schluss machen weil er so ein Softie ist?

Mein Freund nervt mich seit ein paar Wochen nur noch. Er ist total harmoniebedürftig, redet sich immer alles schön und geht jedem Konflikt aus dem Weg. Absolut unmännlich. Selbst wenn ich ihm alle Probleme die ich in der Beziehung sehe erkläre, sagt er nur dass er das versteht und sich ändern will, er bietet keine Parolie und langweilt mich. Ich denke mit einem ebenso harmonier dürftigen Mädchen, dass auch kuscheln und rumalbern liebt, wäre er glücklicher, obwohl er mir immer sagt wie sehr er mich liebt und das glaube ich ihm auch. Aber ich fühle mich nicht von dieser eifrigen Art angezogen und überlege die ganze Zeit wie ich Schluss machen kann, obwohl er mich so sehr liebt. Es ist mein erster Freund und ich habe keine Ahnung ob ich ihm das alles sagen soll oder es einfach nur beenden soll. Ich will ihm nicht wehtun! Er ist so lieb, aber mir ZU lieb, er hat auch ne andere verdient die das liebt und nicht nervt. Bitte helft mir, wie ich ihn nicht verletzen muss und trotzdem die Beziehung beenden kann. Dasselbe hatte ich mit ihm schonmal, habe ihm schon Chancen gegeben, nichts hat sich geändert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?