Katze macht ins Katzenklo aber pisst überall woanders hin Hilfe?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieviele Katzenklos hast Du? Kleine Katzen haben noch nicht so super die Kontrolle über ihre Blase. Da ist es sinnvoll, in jedem Raum gut Sichtbar ein Katzenklo aufzustellen, damit die Kleinen wenn sie merken dass sie müssen nicht so weite Wege laufen müssen und schnell am Ziel sind. Außerdem solltest Du bei 2 Katzen sowieso 3 oder sogar 4 Katzentoiletten haben, die NICHT direkt oder zu nah nebeneinander stehen (sonst sehen sie die Klos als eines an...). Katzen trennen nämlich gerne mal das Kleine und das Große Geschäft und außerdem mögen es manche Katzen nicht wenn sie das Klo mit einem anderen Tier teilen müssen. Es sollten also mindestens 3 Katzenklos an unterschiedlichen Orten vorhanden sein, die (nicht "eigentlich" sondern zuverlässig) jeden Tag gereinigt werden. Es ist kein Problem wenn mal ein Würstchen drin liegt oder so. Gerade für den Anfang ist es vllt sogar gut, damit die Katzen riechen können wo der richtige Platz ist. Aber mehr sollte nicht unbedingt drin liegen. Wenn Du arbeiten gehst oder so mach das Klo vor der Arbeit sauber und gleich wenn Du wieder heim kommst noch mal. Und 1x in der Woche Komplettwechsel (oder öfter, je nachdem was für eine Art Streu Du verwendest, ich habe ein super Klumpstreu, da ist das ausreichend). Setz das Kätzchen immer wieder rein und wenn es im Klo sein Geschäft macht, lobe es. Durch Schimpfen wenn es wo anders hin machst, erreichst Du nämlich gar nichts.

Dann kaufst Du dir ein Mittel, welches die Katzenklogerüche beseitigt, nicht nur überdeckt. Ein gutes ist z.B. Urine Off. Nach dem gründlichen reinigen mit einem "normalen" Reiniger sprühst du das noch auf, lässt es ggf etwas einwirken und wischt dann nochmal drüber (ohne Reiniger). Denn wenn es irgendwo am Boden noch nach Katzenpipi riecht denkt deine Kleine womöglich, dass dort auch ein geeigneter und erlaubter Platz wäre. Einige "Normale Reiniger" beinhalten auch Geruchsstoffe, welche für Katzen ähnlich wie ihr Urin riechen. Damit macht man die Situation dann nicht besser sondern eher schlimmer ;-) Und in der Gummierung vieler Badvorleger ist auch ein Stoff drin der ähnlich riecht. Wenn deine Katze oft dort drauf geht, weißt Du jetzt also warum ;-))

Hoffe Du bekommst es bald in den Griff und ich konnte helfen.

Viel Erfolg!

Heey alllso ich hab mir jetzt noch ein zweites Katzenklo besorgt und man siehe da, sie wollten eins fürs kleine und fürs Große

Nur jetz mein Problem... Meine Katze die auf mich angewiesen ist pinkelt nur noch auf meine Sacehn falls welche am boden liegen oder auf der Couch bei meiner Freundni NICHTS! oder sobald ich Weg bin sei es für 10 minuten Kackt sie RADIKAL vor meiner Freundin auf den Boden :D Ich finds Krass aber ne Bekannte hat gemeint das die Katze MICH markieren will weil sie mich nur für sich behalten will... ist das Wahr??? und noch was sie brummt ein wenig weil sie ne leichte verstopfte Nase hat aber ich hab Gestern schon ein Dampfbad mit ihr gemacht damit sich der Schleim löst .Ich habe dazu sie in die Transportbox mit einem Liter heißem Wasser( mit Salz) getan weil ich gelesen hab das es helfen sollte... seitdem Niest sie und man hört richtig wie der schleim sich löst kann man da ihr noch irgendwie helfen? Sie bekommt auch noch Tropfen die gegen Infektionskrankheiten helfen sollen, da sie FIV hat.....

DANKE DANKE DANKE :D

0
@Tenux

Das ist ja furchtbar! Sie hat wirklich FIV? Ist es bereits ausgebrochen und sie hat deshalb den Schnupfen? Oder hat der TA es anhand Blutbild etc. festgestellt und es ist noch nicht ausgebrochen? Sorry dass ich so verwundert bin aber FIV ist echt was schreckliches und eine unheilbare Krankheit an der deine Katze früher oder später sterben wird. Deshalb bin ich gerade irgendwie verwirrt und irritiert weil Du es nur so in einem Nebensatz erwähnst.

Ich würde kein Dampfbad mit Salz oder gar ätherischen Ölen mit meiner Katze machen. Außer es ist mit einem Tierarzt abgesprochen und von ihm ausdrücklich erlaubt oder erwünscht. Im Internet kursieren oftmals ziemlich verrückte Tipps und bevor ich einen davon einfach so anwende wäre ich sehr vorsichtig und würde mich genauestens informieren. Gerade was die Behandlung von Krankheiten und so etwas angeht, gibt es extrem große Unterschiede zwischen dem was man bei Menschen anwendet und dem was einer Katze hilft.

So. nochmal zu dem Pinkelproblem deiner Katze. Ob sie "dich markieren" will weiß ich nicht, ich denke man kann es nicht so direkt so sagen. Deine Katze versucht dir auf jedenfall dadurch etwas mitzuteilen. Du musst herausfinden was das ist, denn wir kennen hier ja die Situation nicht. Es können auch recht banale Sachen sein. Vielleicht mag sie dein Deo oder dein Duschgel nicht? Wohnst Du mit deiner Freundin zusammen? Oder ist sie nur oft zu Besuch bei dir? Wenn ihr eure Wäsche nicht mit dem gleichen Waschmittel wascht z.B. kann es auch sein, dass ihr dein Waschmittel nicht (oder zu gut?) gefällt und sie deshalb nur auf deine Sachen macht. Aber es kann auch sein dass sie eine sehr ordnungsliebende Katze ist und deshalb auf deine Sachen pinkelt wenn sie herum liegen. Liegen von deiner Freundin auch Sachen rum oder räumt sie ihre immer gleich weg? Und geht sie aufs Klo wenn keine Sachen rumliegen oder macht sie statt auf deineSachen dann auf den Boden? So. Abgesehen von solchen Sachen kann es natürlich auch mit ihrer Beziehung zu dir zusammen hängen. Wenn sie in deiner Abwesenheit z.B. auf deine Sachen pinkelt willl sie dir so vllt zeigen dass sie es nicht mag wenn Du weg bist. Sollte das der Fall sein versuche ihr die Zeit deiner Abwesenheit möglichst schön zu gestalten. Bastel ihr vllt ein Katzenfummelbrett welches Du mit Leckerlies füllst, dann ist sie ne Weile beschäftigt und vllt findet sie es dann nicht so schlimm dass Du nicht da bist (google den Begriff mal und sieh dir Bilder an, dann wirst Du verstehen was ein Katzenfummelbrett ist ;-) ) Und geht die Katze jetzt immer aufs Klo wenn Du daheim bist? Es kann auch sein dass sie dadurch dass Du sie öfter aufs Klo gesetzt hast jetzt gelernt hat, dass sie das machen soll (wenn Du da bist) bist Du nicht da, denkt sie vielleicht kann oder soll sie es anders machen. Deine Freundin soll einfach auch ihr Geschäft ins Katzenklo befördern und die Kleine dazu setzen, vielleicht verinnerlicht sie es dann vollständig.

Oder das Klo ist noch immer zu weit von ihrem Aufenthaltsort entfernt. Die beiden sind ja noch recht jung und haben noch nicht so die Kontrolle über sich. Wenn also das Klo fürs große Geschäft zu weit weg war kann es auch sein dass sie deshalb auf den Boden gemacht hat...

Ich kann da jetzt noch tausende von Möglichkeiten aufzählen aber das ist nicht besonders effektiv. Beobachte einfach die Katze genau und lerne zu verstehen wie Katzen denken. Versuche herauszufinden mit welchen Situationen oder Handlungen das nicht aufs Klo gehen in Verbindung stehen kann. Wenn Du dann eine Idee hast was der Grund dafür sein könnte, kannst Du da ansetzen und Dir gedanken darüber machen, was man tun könnte um diese Ursache zu bekämpfen oder die Situation für die Katze zu verbessern, dass sie das nicht mehr macht...

Alles gute, hoffe es wird schnell. Und besonders auch alles Gute für dein armes FIV-Kätzchen!

0
@Maddi86

noch was wegen dem Schnupfen... ich habe leider keine Tipps oder Hausmittelchen für Dich. Aber ich denke es ist gerade bei einer FIV-Katze wichtig, dass Du jeden Schritt und jede Maßnahme gut mit deinem Tierzart absprichst. Denn durch das "Katzen-Aids" ist deine Katze noch viel sensibler und angreifbarer als es andere Katzen sind. Deshalb kannst Du nicht einfach alles 1:1 auf sie anwenden was Du irgendwo liest. Was andere Katzen mit starkem und intaktem Immunsystem vielleicht gut verkraften kann für dein armes Kätzchen vielleicht sogar das Todesurteil sein. Hast Du mit dem Tierarzt eigentlich schon über dieses Problem gesprochen? Vielleicht hängt es ja auch mit dem FIV irgendwie zusammen, dass sie das tut? Frag den TA mal, evtl hat er von anderen Patienten da Erfahrungswerte zu. Ich denke seine Tipps wären hierzu das allerbeste und hilfreichste was Du bekommen kannst!

0
@Maddi86

und was ist eigentlich mit dem Katerchen? FIV ist hoch ansteckend für andere Katzen..!?

0
@Maddi86

Sie macht eigentlich nur Randale wenn ich weg bin :D aber ich werde sie beobachten :)

wegen dem Katerchen und FIV der TA hat zu uns gesagt das es nur über Wunden übertragbar ist sprich über Blut Da es KAter und Katze ist vertragen sie sich und kuscheln Am Anfang ist sie Rumgesprungen und hat alles GEmacht wirklich ALLES

dann denk ich mal kamen die ersten Anzeichen von FIV Sie hatte NULL Appetit und war so schwach das sie nichtmal mehr sicher landen konnte bzw geradeaus laufen konnte sie war komplett ABGEMAGERT aber der TA hat ihr ein paar Spritzen gegeben und es wurde ein Grooooooßes Blutbild gemacht. ( sie sollte über Nacht dort bleiben hat aber ihr Zuhause so vermisst dass der TA sie Abends vorbeigefahren hat :P ) Dadurch konnte er feststellen das sie eben FIV hat aber mein Gott, es gibt Katzen die können damit Leben und meine kleine wird damit Leben können dafür Sorge ich :)

Das mit dem Schnupfen... hmmmmm ich schau einfach mal ob es morgen oder die Tage besser wird wenn nicht dann besuch ich den TA wieder :)

0
@Tenux

Hi! Oh weh. Ja so etwas ähnliches hatte ich auch als meine Kleinen noch sehr jung waren. Allerdings war es bei ihnen gottseidank kein FIV (und auch kein FIP, das war bei meinen der ursprüngliche Verdacht). Stimmt. Solange sie sich gut vertragen und nicht balgen ist das nicht so schlimm. Hat der TA eigentlich vom Kater auch ein Blutbild gemacht? Denn wenn die Kleine das FIV von ihrer Mutter hat, was durchaus denkbar wäre, kann es ja sein dass der Kater es auch hat. Stimmt, Katzen können mit dem Erreger im Blut trotzem lange leben und glücklich sein. Die Katze meines Freundes hatte es auch und wurde 13 Jahre alt (starb aber schlussendlich nicht daran, die Krankheit brach bei ihr nie aus, sondern wurde wegen eines HIrntumors eingeschläfert werden).

Die Sache ist ja die, dass wenn FIV erstmal ausgebrochen ist, das Immunsystem sehr sehr schwach wird und auch kleine Entzündungen oder Krankheiten (und ggf auch so ein Schnupfen) sehr starke Auswirkungen haben können und vielleicht sogar zum Tod führen können. Ich kenn mich jetzt nicht so gut aus, aber wenn sie schon so abgemagert, schwach etc. war, dann ist die Krankheit doch bei ihr schon ausgebrochen und sie hat den Erreger nicht nur im Blut, oder? Oder hat man das dabei nur zufällig festgestellt und es ist noch nicht ausgebrochen?

WEnn Du zum TA gehst sprech ruhig mal mit ihm ob das mit dem Klo auch mit ihrer Schwäche da, dem Schnupfen oder dem FIV zusammenhängen kann. Ich kenne mich da nicht so gut aus aber vllt kann Dir der TA ja was darüber sagen oder er hat einen anderen guten Tipp ;-) Alles Gute für Euch!

0

Also die Nase darfst du NICHT in das Pipi drücken. Du müsst sie nehmen und sie recht nahe an das Pipi halten und dann ins Katzenklo setzen. Ich habe ja Hunde um die stubenrein zu bekommen hab ich's genau so gemacht, nur dass ich die Hunde dann eben in den Garten gesetzt habe :)

Sie weiß ganz genau wo das KAtzenklo steht abe, ich nehme an das sie einfach kein bock darauf hat dahinzugehen, :D

Ich nehme sie bereits drück ihre nase dagegen und ab ins katzenklo JEDES MAL

sie raffts nich..

0
@Tenux

Mhh.. Dass is mit Hunden einfacher die raffen es schneller xD .... Du müsstest sievwohl den ganzen Tag beobachten und wenn sie pinkeln will... Schnell in das Klo setzen ..

0
@Zuckerwatte001

hmm ich hab mir jetzt die ganze Woche schon frei genommen und sie beobachtet, vorhin wollte ich meine Geliebte Jogginghose anziehen und was seh ich ein RIESEN FLECK

Ich erahne es ja auch mittlerweile schon wann sie muss aber Nachts juckt sie das anscheind nicht wo das Katzenklo steht ich werde es zwar weitermachen aber i wann muss sie es ja verstehen :) und Hunde raffen es DEFINITV schneller :D

0
@Tenux

das hat eigentlich nichts mit schneller raffen zu tun... und man geht so auch nicht mit einem Tier um, es so nahe an den Urin zu halten und solche Dinge. Dadurch lernt eine Katze nicht was sie falsch gemacht hat und vor allem nicht wie sie es besser machen soll. Das Katzenklo wird eher für sie ein Ort des Grauens an dem sie immer landet, nachdem man ihr empfindliches Näschen nahe an oder sogar in ihr Pipi gehalten hat. Da würde ich auch nicht mehr freiwillig hin gehen.

Tenux, bevor Du den Fehler beim Tier suchst versuche besser erstmal alles dafür zu tun dass sie auch artgerecht aufs Klo gehen kannst. Eine Katze in freier Wildbahn kann sich ihr Plätzchen selbst suchen. Eine Wohnungskatze ist darauf angewiesen dass das Herrchen ihr genügend Klo-Platz zur Verfügung stellt. Wenn das Klo zu weit weg ist oder es zu wenige gibt, ist das nicht ihre Schuld. Das ist wichtig dass Du das verstehst, denn so wirst Du vielleicht auch nicht mehr so sauer wenn ihr mal ein Mallheur passiert. Sie macht das nicht absichtlich und nicht um Dich zu ärgern.

Wie lange hast Du das Kätzchen denn schon? Wenn es jetzt 12 Wochen alt ist wird es schon ein bisschen bei dir sein oder? Denn eigentlich sollte es bis min. zur 12. Woche bei der Mutter bleiben, die bringt den Kleinen sowas wie aufs Klo gehen auch bei. Eine zu frühe Trennung kann (muss nicht, aber kann!) auch Störungen wie Unreinheit nach sich ziehen...

0

Nimm dir bitte die Antworten von Maddie86 zu Herzen - sie hat recht. Die Katze lernt noch und die Regel "immer ein Klo mehr als Katzen im Haus" ist im Normalfall die Lösung. Und deine "Erziehungsmaßnahme" Nasenstups in den Urin finde ich unglaublich und dachte auch, Tierfreunde sind diesbezüglich aufgeklärter?

Was möchtest Du wissen?