Katze hat eine beule an der seite!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nachdem ich mich jetzt durch deine weiteren Katzenfragen geforscht habe, ist diese Beule eindeutig entweder fester Kot, oder verklumptes Streu im Magen, dass sich festgesetzt hat. Ich hoffe, du warst seither beim Tierarzt.... .

polarbaer64 14.10.2013, 09:52

Ich lese eben, du warst zum Glück mittlerweile dort. Auch ich drücke alle verfügbare Daumen, dass alles gut geht. Und anschließend wechsle bitte dein Katzenstreu auf das, was ich dir in der anderen Frage empfohlen habe (Cats Best). Falls sie da mal etwas davon erwischt, ist das verdaulich.

LG

1

Ist es die Stelle, an der Katzen ihre Impfspritze bekommen? Wenn ja, wäre das ein Fibrosarkom, ein Bindehautkrebs, der gern dort entsteht, wo immer hingespritzt wird.

Geh bitte mit der Katze zum Tierarzt. Vielleicht hilft noch eine OP für eine gewisse Zeit. Aber leider kommt die Krankheit nach einiger Zeit wieder, und eine zweite OP ist nicht möglich, da der Krebs streut und auch die ganzen Organe erfasst.

Ich will dir keine Angst machen, aber das ist eine der häufigstens Katzenkrankheiten, leider.

Biggi2007 13.10.2013, 22:33

Critter, nicht immer gleich an das Schlimmste denken. LG.

0
critter 14.10.2013, 01:15
@Biggi2007

Bei eineR solchen BeschReibung kommt miR abeR immeR nuR das Schlimmste in den Sinn. ERfahRung mit eigenen Katzen halt. :(

(SoRRy, meine TastatuR ist kaputt.)

0

Warst du mittlerweile beim TA? Was wurde festgestellt? Bitte gebe doch mal eine Rückmeldung.

LisaBellaa 13.10.2013, 19:52

Ja, war ich.

Gestern abend saßen über 6 Stunden in der Klinik. Sie ist eine gesunde katze! Die Beule war ihr Kot mit den gefressenen Steinen. Daraufhin hat sie ein Einlauf bekommen. Und noch dazu Medikamente. Wenn er nicht wirkt sollten wir nochmal zum arzt aber er hat gewirkt aber es sind immer noch steine und kot drinnen und sie kann immer noch nicht koten. Morgen werden wir dann wieder in die Klinik fahren wo sie dann in Narkose gesetzt wird und es dann rausgespült wird.

1
Biggi2007 13.10.2013, 22:30
@LisaBellaa

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Jetzt wissen wir wenigstens was los ist. Nun drücke ich euch die Daumen, dass sie heute Nacht noch fest kotet, und ihr morgen der Eingriff erspart bleibt. Es wäre schön, wenn du uns auf dem Laufenden halten würdest.

1
LisaBellaa 13.10.2013, 22:48
@Biggi2007

Klar, mache ich! :(

Dankeschön! :/ Ich hab echt solche angst, beides ist ja mit Risiko. Jetzt und wenn sie in Narkose gesetzt wird auch! Ach ich hab solche angst :(

0
Biggi2007 14.10.2013, 11:23
@LisaBellaa

Ich denke schon den ganzen Morgen an euch. Das du Angst hast, glaube ich dir, aber bis morgen hat sie bestimmt alles gut überstanden.

1
LisaBellaa 14.10.2013, 23:25
@Biggi2007

Ach mensch, das ist lieb! :/

Aber nichts war. Wir waren heute bei einem normalen Tierarzt und er hat gesagt, wieso der Arzt in der Klinik kein Röntgen bild oder ultraschall gemacht hat. Sie könnte was mit der Leber galle oder magen haben. Muss nicht unbedingt die steine sein. Daraufhin hat sie eine Schmerzspritze und eine überweisung in die Klinik bekommen. (die klinik hat kein guten ruf, tier sind gestorben, schlecht behandelt. Genauso wie bei uns meinten sei eine gesunde katze, dagt der tierarzt was anderes. Das alles nur geld abzocke.)

Morgen gehen wir nicht in die klinik sondern zu einem anderen arzt der ultraschall und röntgenbilder macht und dann weiter sehen! :/

Ich habe angst ich möchte nicht das sie ein NArkose bekommt oder stirbt! :/ Oder Operiert wird auf keinen fall in der klinik! Da hab ich kein vertrauen mehr. Morgen werde ich neues berichten. Panisch angst auf morgen.. :(

0
Biggi2007 15.10.2013, 11:51
@LisaBellaa

Ich hoffe deine Angst war umsonst. Ein guter TA ist besser als eine schlechte Tierklinik. Machs gut, bis bald.

1
LisaBellaa 15.10.2013, 15:17
@Biggi2007

Wie soll ich anfangen. Sie haben sie erst noch einaml abgestastet alle waren ganz lieb. Sie meinte: "Oh nein, ich hab angst echt angst das es was schlimmes bößartiges ist" Sie kannte sich aus, war spezialisiert auf der Krebsstation. Dann wurde bei ihr ein Ultraschall gemacht (in der Klinik). Man konnte erkennen das es ein Tumor an der Niere ist der so groß wie eine faust war. Dann hat sie uns beraten und erklärt was alles ist und was wir machen können. Die Krankheit die sie hat ist sehr selten gerade bei einer 1 Jährigen katze. Man müsste erst verscheidene test röntgen etc durschführen und wenn alles ok ist die eine niere funktioniert die wertr müsste sie Operieren wo eventuell hinter den organen sich noch was gebildet hat und es doch noch krebs ist. Wenn sie die op überstehen würde was schwer ist bei einem gewichtunter 2 kilo, gerade bei der narkose wäre es nicht sicher das sie lange lebt bzw. überlebt. Daraufhin haben wir zusammen uns entschlossen für sie und uns die qualen zu nehmen, sie einzuschläfern. Das GEld war uns egal! nur wir wollten nicht das sie in der op stirbt, weil die chancen fürs überleben nicht hoch waren. Und dann wurde sie erst ein wenig benebelt und ich durfte mit meiner mama sie wärend der spritze streicheln. JEtzt ist ein stern mehr am himmel.

0
Biggi2007 15.10.2013, 16:34
@LisaBellaa

Hallo LisaBellaa, ich nehme dich mal ganz fest in den Arm, um dich zu trösten. Ich hoffe, dass ich es nicht umsonst tue. Das hört sich alles so unglaublich an. Verschiedene Ärzte, verschiedene Diagnosen, und dann gleich einschläfern lassen? Das kann ich nicht richtig nachvollziehen.

1

Hört sich an als könnte es gefährlich sein. Geh lieber in den nächsten Tagen zum Tierarzt

LisaBellaa 12.10.2013, 02:01

Es ist also nicht normal? Man muss bedenken sie ist sehr dünn.

0

Könnte ein Tumor sein. Kommt bei Katzen vor.

Definitiv Tierarzt!

Was möchtest Du wissen?