Kater (5 Wochen) gestorben am dicken Bauch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe das leider auch erlebt - in unserem Fall waren es Würmer, ich habe Monate gekämpft, das Tier stabilisiert und dennoch musste es nach ca. 2 Jahren gehen.

Den kompletten Bericht und Fotos findest Du in meinem Katzenforum www.katzenkratzbrett.de unter dem Suchbegriff für Artikel (links eingeben) Wurmbauch.

lieben Gruß von Dagmar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rwagner980
14.07.2011, 09:02

Super Artikel, jetzt ist mir schon ein wenig geholfen, ob es jetzt FIP oder ein Wurmbauch war, bleibt noch offen......Eine Obduktion schliesse ich mal aus, da wir Ihn auch gestern bei uns im Garten (wo wir Ihn auch gefunden haben) begraben haben. Schade ist es, vor allem weil er sich wieder so gut berappelt hatte.... Trotzdem vielen vielen Dank für die Antworten

0

Eine Warnung: Bitte nicht gleich eine neue Katze ins Haus holen. Die FIP-Viren können bis zu 6 Monate im Haus aktiv bleiben und dann gleich die neue Katze anstecken. FIP ist etwas ganz Übles - da hat man wenig Chancen, das Tier zu retten. Bei erwachsenen Katzen kann es manchmal klappen (ich hab es vor Jahren einmal geschafft), bei Jungtieren praktisch nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da er natürlich noch sehr klein war und keine Muttermilch mehr bekam, war er natürlich sehr anfällig auf verschiedene Infektionskrankheiten, wie FIP. hatte der Kleine auch keine Abwehrstoffe, dadurch kommt es dann mal schnell zum Tod, bei so kleinen Kerlchen. Tut mir leid für Dich, dass Du ihn verloeren hast. Ich Denke, Du wirst nie erfahren, an was er gestorben ist, aber vermutlich shon an FIP, das ist eine Bauchfellentzündung, was Kleine Kätzchen sehr oft bekommen können! L.G.Elizza

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute FIP. Aber wie hier bereits geschrieben, könnte nur eine Obduktion Aufschluss bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine wirkliche antwort wirst du wohl nur bekommen, wenn du den kleinen zur obduktion in eine tierklinik mit pathologie bringst oder einschickst.

alles andere ist für die füße und hat wohl etwas von wahrsagerei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?