Kartoffeln: Schale entfernen oder dranlassen?

7 Antworten

@Korn123,

die Kartoffel (Lecker, lecker) ist ein Nachtschattengewächs. Nachtschattengewächse sind giftig. Bei der Kartoffel sitzt das Gift in der Schale, direkt am Fruchtfleisch.

Es ist wirklich besser, die Schale vor dem Verzehren zu entfernen. Entweder die Kartoffeln schälen vor dem Kochen oder die Kartoffel kochen und anschliessend die Schale abpellen.

Wenn Du die Kartoffel speziell der Kohlenhydrate wegen isst, iss sie bitte unbedingt am selben Tag auf. Am Folgetag hat die Kartoffel nämlich ihre Kohlenhydrate verloren (Information aus einer Ernährungsberatung beim Arzt).

Da ich selbst gerne Kohlenhydrahte vermeide, koche ich Kartoffeln und bereite sie mir am Folgetag zu. Die Sache mit dem Verlust der Kohlenhydrahte gilt übrigens auch sowohl für Nudeln als auch für Reis.

Sehr interessant, Danke!

0

Kartoffeln besser schälen sonst kann's giftig werden oder auf Nudeln umsteigen wenn es nur um die Kohlenhydrate geht Essen alle Spitzensportler zB auch die Nationalelf

am ANFANG vom jahr gibt es FRÜHKARTOFFELN (das sind die HELLEN)

wenn du die wäscht dann kannst du die schale mitessen.

normale kartoffeln (DUNKLERE) IMMER schälen.

Immer.

alles grüne IMMER wegschneiden, immer

Iss die Kartoffel ruhig mit Schale. Die Kanaren wären wahrscheinlich schon ausgestorben, wenn das mit dem Gift stimmen sollte. Kartoffeln in Schale mit viel Salz ist dort eine Delikatesse. Du kannst aber auch die Kartoffeln mit Schale kochen und sie dann pellen. Nennt sich Pellkartoffel - auch sehr lecker, besonders mit Frühlingsquark.

Dünnschalige Kartoffeln kann man ohne Bedenken so essen. Grünes sollte man immer entfernen, allerdings sind heutige Kartoffelsorten nicht mehr so solaninhaltig wie frühere.

Mit einer ernsten Vergiftung braucht man heutzutage also nicht mehr rechnen.

Was möchtest Du wissen?