Kartoffel mit Schale backen

20 Antworten

Ja, das kannst Du. Bürste die Kartoffeln, bevor Du sie in Spalten schneidest, jedoch gut ab, sonst knirscht es zwischen den Zähnen. Du kannst die Kartoffelspalten vor dem Backen auch mit Olivenöl, welches Du mit einer gepressten Knoblauchzehe, Salz, Paprikapulver oder auch gehackten Kräutern vorher vermischst, bestreichen. Viel Spaß beim Experimentieren und guten Appetit!

Das ist völlig unbedenklich und vor allem äußerst schmackhaft. Wie hier schon erwähnt, am besten Frühkartoffeln verwenden, aber kein Muss. Mit rauher Seite vom Schwamm reinigen, abspülen, etwas trocknen und in etwa gleich große Stücke teilen (große Kartoffeln längs achteln).

In einen Gefrierbeutel oder unversehrte saubere Plastiktüte etwas Olivenöl, geschälten und mit dem Messser zerdrückten Knoblauch (1-2 Zehen), Salz und Kräuter deiner Wahl geben, die Kartoffeln hinzufügen, oben zuhalten und durch Bewegen der Tüte vermischen. Dann auf ein Backblech geben, gut verteilen (sollten nicht übereinander liegen) und ca. 40 Minuten backen. Wenn die Kartoffelspalten beginnen sich braun zu färben, sind sie i.d.R. auch durchgegart..

Hier eines meiner Lieblingsrezepte mit im Ofen gebackenen Thymian-Kartoffeln mit Entenbrust, Pfifferlingen und Johannisbeersoße: http://bit.ly/bA7uKj

Klar ist super lecker, wie schon gesagt abbürsten und dann aufs Blech.Hier ein Tip Olivenöl, Knoblauch kleingehakt, Senf und geriebenen Parmesan mischen und die Tunke über die Kartoffeln schütten, einfach köstlich

Frühkartoffeln nehmen - trotzdem abbürsten oder mit rauer Seite von neuem Schwamm abreiben - Spalten - auf Backblech legen - ein leichtes Öl drüberträufeln und geschnittener Estragon darauf verteilen. Backen bis leicht bräunlich oder mit Zahnstocher auf Weichheit überprüft. Rausnehmen und mit grobem Meersalz würzen.

Perfekt und am gesündesten, weil auf diese Weise sämtliche Nährstoffe optimal erhalten bleiben:

Kartoffeln längs durchschneiden, mit der rohen Seite auf ein geöltes Backblech, ca. 20 Min backen (Umluft).

0
@Orchidee1

Das ist Quatsch und wieder die Hysterie der Medien. Um von den Alkaloiden der Kartoffel überhaupt nur etwas Unwohlsein zu spüren, müsstest du schon mehrere Kilo auf einmal essen. Kaffee enthält übrigens auch Alkaloide...etc. Und wer Kartoffeln schält, regt die Alkaloidproduktion sogar an.

Grüne Stellen und die Triebe sollten entfernt werden, die Schale ist nicht das Problem!

0

Was möchtest Du wissen?