Kann mir jemand ganz einfach dieses Parkverbotschild mit den Pfeilen erklären bitte, dieses, wo ein Pfeil nach links, rechts oder in beide Richtungen zeigt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Pfeil nach links zeigt, darfst du hinter dem Schild nicht parken. Wenn der Pfeil nach rechts zeigt, darfst du vor dem Schild nicht parken. Das bezieht sich immer auf die Straßenseite, auf der das Schild steht.

Also wenn auf der rechten Straßenseite ein Schild mit nem Pfeil nach links steht, darfst du hinter dem Schild nicht auf der rechten Straßenseite parken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach zu merken:

Zeigt der Pfeil zur Fahrbahn, markiert dies den Anfang vom Halteverbot.

Zeigt der Pfeil von der Fahrbahn weg, markiert dies das Ende vom Halteverbot - dabei aber gilt eine Besonderheit: ein Halteverbot-Ende Schild ist alleine, also ohne vorheriges Schild, welches den Anfang markiert, ungültig.

Zeigen die Pfeile in beide Richtungen, kennzeichnet dies die Mitte von einem Halteverbot.

Dies gilt also sowohl bei Rechts- als auch bei Linksaufstellung (in Einbahnstraßen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Verbot gilt für die Seite, auf der das Schild steht. Zeigt der Pfeil in Fahrtrichtung, dann beginnt hier das Parkverbot. Zeigt der Pfeil entgegen der Fahrtrichtung, dann endet es dort. Zeigt der Pfeil in beide Richtungen, dann gilt vor und hinter dem Schild Parkverbot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
16.06.2016, 20:29

Die Pfeile zeigen nicht in oder gegen die Fahrtrichtung sondern nach links oder nach rechts.

0

doch das parkverbot gilt in die richtung in die der pfeil ziegt, bis das nächste parkverbotschild schild kommt. zeigt er in beide richtungen ist logischerweise in beide richtungen parkverbot

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?