Kann mir jemand bei dieser Matheaufgabe helfen? :S

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Forme beide Gleichungen in die Scheitelpunktform um und bestimme den Differenzvektor der Scheitelpunkte.

f ( x ) = x ² - 12 x + 30

= x ² - 12 x + 36 - 36 + 30

= ( x - 6 ) ² + ( - 6 )

Scheitelpunkt: Sf ( 6 | - 6 )

g ( x ) = x ² + x + 4

= x ² + x + 0,25 - 0,25 + 4

= ( x + 0,5 ) ² + 3,75

= ( x - ( - 0,5 ) ) ² + 3,75

Scheitelpunkt: Sg ( - 0,5 | 3,75 )

Der Verschiebungsvektor ist also: Sg - Sf = ( - 0,5 | 3,75 ) - ( 6 | - 6 ) = ( - 6,5 | 9,75 )

Der Graph von f muss also um - 6,5 Einheiten in x-Richtung und um 9,75 Einheiten in y-Richtung verschoben werden, um in den Graphen von g überführt zu werden.

Danke du hast mir sehr geholfen :) Jetzt kann ich auch die anderen Aufgaben lösen :D

0

hast du das cornelsen buch? wenn ja welche seite und welche aufgabe und sonst auch welche seite und aufgabe...:D

Ja :) s. 36 nr 23

0

Ich kann xqudrat nicht schreiben deswegen schreib ich xQ!

xQ+x+4=xQ-12x+30 /-xQ

x+4=-12x+30 /-4

x=-12x+26 /+12x

13x=26 /:13

x=2

hoffe konnte helfen

0

g(x) = f(x) + 13x - 26

das ist aber genaugenommen keine Verschiebung

bedeutet das, dass die parabel von f nun auf der von g liegt? kannst du mir zeigen wie du das berechnet hast?

0

Man könnte es als eine Verschiebung um 9.75 nach oen entlang der y-Achse und um 6.5 nach links entlang der x-Achse sehen.

0
@rustycooley

ja richtig, so kann man es sehen, da bei einer Parabel y = ax² + bx + c eine Änderung von b und c (nicht aber von a) einer Verschiebung entspricht

0

X=2 ist das endergebnis

Meinst du damit die Nullstelle? Ich hab die Aufgabe so verstanden, dass man nicht die Nullstelle herausfinden soll, sondern die Normalparabel von f auf den platz von g verschieben und dazu die gleichung finden soll. leider weiß ich nicht wie ich das machen soll :/

0

Was möchtest Du wissen?