Kann mir der Tierschutz meinen Hund wegnehmen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt kein Gesetz, das es einem Hund verbietet, an eine Hauswand zu pinkeln. Das wäre wohl auch schlecht zu beweisen (z.B. bei streunenden Hunden). Selbst, wenn es verboten wäre, kann Dir seitens des Tierschutzes nichts passieren. Die nehmen nur Tiere weg, die nicht artgerecht gehalten werden - und da ist oft mehr Langmut zu sehen, als ein Tierfreund verstehen kann.

Das Problem sind eben die Nachbarn, die offensichtlich Deinen Hund nicht mögen, oder gar keine Hunde - und es an Dir auslassen. Oder sie haben etwas gegen Dich.

Das befürchte ich auch:-((((((

0

Wenn Dein Hundi sehr oft alleine ist, dann ist das für Deinen Hund natürlich furchtbar, wenn er Dich so stark vermisst und nicht alleine sein will. Wenn Du Deinen Hund wirklich liebst, dann denke zuerst an ihn nund nicht an Dich. Bring ihn bei Freunden oder Bekannten unter, dann kannst Du Deinen Hund immer noch sehen, besuchen oder Gassi gehen, wenn Du mal nicht im Krankenhaus bist.

Meine Familie kümmert sich um ihn,trotzdem kann er nicht ohne mich sein.

0
@anthera

Wenn die Versorgung des Hundes gesichert ist, dann brauchst Du auch keine Angst vor dem Tierschutz zu haben. Lass sie ruhig kommen und die Nachbarn labern.

0
@slideagain

Danke für Deine Antwort,hast Recht,lasse reden:-))))))

0

Du liebst deinen Hund, aber wenn du öfters im Krankenhaus liegst, kannst du dich gar nicht um ihn kümmern.

Ich habe ja eine Familie,die sich um ihn kümmert.

0

Was möchtest Du wissen?