Kann man zwischen "körperlicher" und "seelischer" Liebe unterscheiden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, die griechische Philosphie bietet hier eine gute Vorlage, es gibt im Griechischen nämlich drei verschiedene Begriffe für "Liebe", wenn genau diese drei Arten von Liebe auf eine Person zutreffen, ist man sozusagen füreinander geschaffen.

Im Gegensatz zu unserer deutschen Sprache kennt die griechische Sprache, in der das neue Testament geschrieben wurde drei Arten der 'Liebe':

  1. Eros (geschlechtliche Liebe): Sexuelle Attraktion, sexuelle Lust, Geschlechtsverkehr usw.

  2. Philia (menschliche Liebe): Die Liebe wie mit normalen Personen (ua. auch Freunde, Familie), für die man Dinge tut, und die man fremden Personen vorzieht (Freundschaft), dazu gehört füreinander Dasein, sich gut verstehen, Spaß miteiander haben usw.

  3. Agapae (göttliche Liebe): Die eigentliche Liebe, von der man gerne spricht, die aufopfernd ist, sodass man für den/die Geliebte/n alles tun würde, um ihn/sie glücklich zu machen.

Sex ohne Liebe gibt es natürlich, aber ob sowas dann lange hält, das darf mann/frau eher nicht erwarten. Wenn man noch jung ist und unbedingt Erfahrungen auf rein sexueller Ebene sammeln will oder muss, dann nur zu, wer kann oder soll darüber negativ urteilen. Ob solche Erfahrungen auf die Dauer befriedigen, wage ich zu bezweifeln, irgendwann fühlt man sich sehr wahrscheinlich auch etwas leer und trotzdem seelisch unbefriedigt, ist meine Erfahrung mit solchen Dingen.

Naja, ich weiß nicht so recht ... kann nur von mir persönlich sprechen. Ich wollte auch schon sexuellen Kontakt mit einer Person, aber keine Beziehung. Aber ich muss sagen, tief im Inneren hätte ich mir schon auch eine Beziehung gewünscht, aber ich habe einfach gesehen, dass wir nicht zusammenpassen würden und dass eine Beziehung nicht funktionieren würde ... also wollte ich wenigstens sexuellen Kontakt. Wobei ich sagen muss, dass es eigentl. gar nicht geht, mit jemandem zärtlich zu sein, wenn man ihn nicht irgendwie auch sehr mag bzw. liebt ... ist bei mir jedenfalls so. Und Zärtlichkeit gehört für mich dazu.

Viele verwechseln die erotische Liebe, wenn wir jemanden für körperlich anziehend halten mit der Liebe, die erst nach langer Zeit zwischen Mann und Frau entstehen muss und die mehr als Verliebtsein bedeutet.

Es gibt auch die natürlich gewachsene Liebe zwischen Familienmitgliedern.

Platonische Liebe ist ohne körperliche Anziehungskraft.

wenn du dich körperlich zu jemanden angezogen fühlst nennt man das begehren das prob haben wir Männer ständig ich Liebe nen frau-aber alle anderen finde ich geil de eine erfüllt deine optischen statute3n der andere eben die charakterliche vorliebe

Was möchtest Du wissen?