Kann man verhindern, dass ein halogen Deckenfluter stark brummt?

4 Antworten

@moltobene: Silikon und andere Kleber verhindern aber den Wärmeverlust im Dimmer, weil der vom Hersteller berechnete Wärmeabfuhr-Koeffizient nicht mehr stimmt. Somit hätte das Bauteil keine Zulassung mehr und würde bei einem zu erwarteten Wohnungsbrand KEINEN Schadenersatz der Versicherung nach sich ziehen. Also bitte keine Antworten auf Baumarkt-Niveau, die dem Fragesteller schaden könnten.

Höherwertigen elektronischen Dimmer vorschalten . Die arbeiten dann nicht mit Netzfrequenz sondern im KHZ-Bereich. Oder einen Fluter mit LED-Technik anschaffen. Armortisiert sich bei der Leistung recht schnell, wenn regelmäßig länger in Betrieb.

Den Dimmer aufschrauben und die Spule(Drossel)die dann zu sehen ist, kräftig mit Silikon oder UHU-Plus festkleben.24 Std. aushärten lassen.Meistens hilfts.

Ich würde den Deckenfluter einfach vom Netz nehmen. Deckenfluter sind die schlimmsten Energiefresser überhaupt (angesichts der Ausgangsleistung). Ein Deckenfluter (300 W sind typisch) braucht mehr doppelt so viel wie mein Haushalt, wenn mein Rechner läuft (inkl. Peripherie 100 W), eine Lampe (zehn Watt) und mein Kühlschrank (12 Watt, statistische Größe).

Und ehrlich gesagt: Deckenfluter sehen eklich aus und werfen das Licht dorthin, wo man es am wenigsten benötigt: an die Decke.

Was möchtest Du wissen?