Kann man verfallen wurst seinen unden geben? Nein,oder?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich dachte immer das sollte man auch mit frischer wurst nicht machen weil die doch die gewürze nicht vertragen :/

hast du schon mal gesehen wie ein hund einen komposthaufen fast leergefressen hat? mein hund hat sich schon mit einer ganzen pfanne käsefondue verköstigt. womit arbeiten viele hundhalter im erziehungskurs`? mit würstchen!

ein hundemagen ist kein menschenmagen, mag sein dass man das in städtischen gebieten anders sieht. dort muss man auch mehr aufpassen, weil dort zeug rumliegt was wirklich nicht unbedenklich ist. eine wurst oder auch anderes fleisch das abgelaufen ist, noch appetittlich aussieht und riecht, ist ein unbedenklicher leckerbissen den du deinem wufi gönnen kannst, solange es eine ausnahme ist. täglich genossen würde es zu übergewicht führen. mir fällt auf, was für ein theater ums hundefutter gemacht wird. da gibt es leute die sich mehr gedanken um die ernährung ihres hundes machen, als um die eigene. für den hund ist nur das beste gut genug, selber ernähren sie sich von vorproduzierten produkten. früher frassen die hunde was vom tisch übrig blieb. niemand weiss genau wie es den hunden damals genau ging. ich nehme an, es ging denen nicht schlechter als heute. heute werden die hunde mit sogenannt besten futtern gefüttert und fast alle werden trotzdem früh ernsthaft krank.

ich bin der überzeugung, dass allein selber kochen für den hund einigermassen gesund ist. meine erfahrung ist, dass es überhaupt keine hexerei ist und der hund wirklich weitgehend das fressen kann was der mensch auch isst.vorausgesetzt der mensch ernährt sich gesund und nicht mit fertigprodukten.mein grosser, zehnjähriger hund erfreut sich jedenfalls bester gesundheit.

DH!!

0

wozu für den hund kochen, wenn es ihm auch roh schmeckt?

zudem sind in rohem zustand noch alle nährstoffe unverändert.

0
@ordrana

linsen,vollreis, leinsamen, bestimmte gemüse kann man schlecht roh verabreichen. es gibt leute die aufschreien wenn sie von der "getreidepampe" hören.natürlich bildet das getreide nur die grundlage. mein hund wurde kürzlich auf 6jahre von einem hundetrainer geschätzt, er ist in wahrheit aber schon 10. früher hatte er probleme mit einer ellenbogendysplasie, er humpelte. seit ich ihm täglich zwei mal gekochten! leinsamen mische, läuft er wieder völlig normal. so schlecht kann meine futtercreation also nicht sein.

0

Wurst wird meist aus Schweinefleisch hergestellt und das darf in keinem Fall Bestandteil von Hundefutter sein. Ebenso enthält Wurst relativ viel Salz und Gewürze, welche für den Hund auch nicht gesundheitsfördernd sind, also lieber nicht füttern. Meine Labrador- Hündin hat im übrigen noch nie ein Stück Wurst bekommen, auch nicht beim Training in der Hundeschule. selbst gebackene oder gekaufte Leckerlis (z.B. die von Fressnapf) sind besser zu dosieren und viel gesünder für den Hund...

Wurst im herkömmlichen Sinn ist ein menschliches Nahrungsmittel und somit stellt sich diese Frage doch eigentlich garnicht, oder vertrittst Du die Meinung, inzwischen soll es ja auch solche Mitmenschen geben, das Nassfutter auch für die menschliche Ernährung geeignet ist? Ich denke nein und aus diesem Grund sollte man es dabei belassen menschliche Nahrungsmittel ausschliesslich für uns zu verwenden und den Hund nicht weiterhin als Resteverwerter zu sehen.

Gewürztes Fertigzeug sollte der Hunde nicht haben, egal ob abgelaufen oder nicht, Hund ist keine Mülltonne. Wobei, wenn er Fertigfutter bekommt ist es nahezu das Gleiche nur ungewürzt. Mit "abgelaufen" hat das nichts zu tun, meine Vier Lakritznasen LIEBEN vergammeltes Fleisch und das ist auch für sie gesund und sie brauchen das. Sie bekommen ausschließlich Fleisch/ Innereien, Obst und Gemüse. Hier hauptsächlich Schaf und wenn das schon wieder laufen kann, lieben sie es abgöttisch. Zungenküsse sollte man sich danach allerdings erstmal klemmen :-)) Soviel zum Thema "verdorben" :-)

Was möchtest Du wissen?