Kann man seinen Hund mit einer Erkältung anstecken oder umgekehrt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja das kann vorkommen. obwohl hunde ein besseres immunsystem als menschen haben kann es sehr wohl vorkommen das sie vom menschen angesteckt werden. (schnupfen, husten, halsentzündung und auch darmerkrankung). umgekehrt ist es meist nicht so. am ehesten aber dann wenn die infektion relativ frisch ist. ansonsten wird der hund mit der infektion so schnell fertig das er den menschen nicht mehr ansteckt.

menschen können hunde mit erkältungen anstecken, nicht umgekehrt. übrigens, wenn man eine normale hygiene walten lässt, ist ein zusammenleben für beide seiten eine bereicherung. besonders für die menschliche psyche :-)

Ja Erkältungen sind von Mensch zu übertragbar. Und ein Husten ist für den Hund auch wesentlich gefährlicher als für den Halter. Ich weiß nicht, ob es auch umgekehrt möglich ist.

Ich halte mich mit Husten und Schnupfen von meinen Tieren fern, damit ich sie nicht anstecke trotzdem hab ich meinen Hund schon angesteckt. Mal abgesehen, von den Tierarztkosten, ging es meinem Süßen wirklich schlecht. Er hatte keine Stimme, war total schlapp und schwach, musste ihn anfangs sogar raustragen, damit er sich erleichtern konnte. Ich hatte nur einen Husten, er hat 14 Tage Antibiotika bekommen. Aber jetzt ist er wieder fit und ich achte noch mehr darauf.

Krank werden ist für Beide vorprogrammiert! Man hat über die Jahrhunderte und die letzten Jahrzehnte festgestellt, dass Tiere Krankheiten übertragen, aber auch umgekehrt! Tiere im Haus bedeuten immer hochpotenzielle Gefahrenquellen, was Bakterien, Viren, Mikroorgansimen, Parasiten(denke nur an die Pest, übrigens gibt es die wieder vermehrt) - Der Mensch kann nur eine bestimmte "Menge" an "Fremdkörpern" ABWEHREN! Auch das beste Immunsystem wird irgendwann wenn zu viele Angriffe stattfinden, versagen! Deshalb ist eine übereifrige Hygiene zumindest als besser einzustufen, als eine nachlässige Haltung .."da passiert" nichts! Hunde-Katzen-Vogel Besitzer setzen sich permanenten Angriffen der ob. genannten Krankheitserreger, und umgekehrt, aus! Und natürlich werden dir vom Tierschutzbund bis zu einschlägigen "Tierliebhabern" alle zur Anwort geben, dass es Humbug sei - Haus-Tiere "tun" dem Menschen nichts, und umgekehrt! Das Problem ist auch darin begründet, dass die Tiere verschiedene Nahrungsaufnahmen haben. Die einen sind "Aasfresser, die anderen lieben "Frischfleisch, und wieder andere sind "Körnerfresser"! Wenn ein Haushund irgendetwas frisst, (ausserhalb) dann ist es meist etwas das ganz sicher verdorben ist. Bakterien sind auf dem Vormarsch zu dir in die häusliche Wohnung! Oder deine Hauskatze: ..sie frisst die Maus mit deren eventuellen Krankheiten. Da war vorher kein "Fleischbeschauer" zum nachsehen, so wie du dein Schnitzel auf dem Teller hast!.. Frage: ..wie und wo entsorgst du den Kot? Was machst du mit dem Speichel der überall als "Sabber" hinterlassen wird? Was machst du mit den Stäuben die das Tier von draussen hereinbringt? Waschst du dir die Hände nachdem du den Hund (hoffentlich hast du dessen Kot nicht einfach liegen gelassen!)von seinem Geschäft entsorgt hast, und ihn anschließend gestreichelt hast? (Ich hatte meine Hunde so trainiert, dass sie niemals auf die Strasse "abluden", ausserdem ging ich jeden Tag mit dem Tier auf den "Acker vor der Stadt!)Wenn du jedesmal mit JA geantwortet hast, dann halte ich dich für einen anspruchsvollen und verantwortungsbewussten Tierhalter! Wenn NEIN - dann ist deine Frage bereits beantwortet! Apropos: Da 95% der Menschheit sich nach dem "Klo-Gang" die Hände auch nicht waschen, (Frauen wie Männer)ist es ja wohl egal, Oder? Im übrigen war ich als Kind schon mit einem eigenen Hund gross geworden, war fast jeden Sommer auf einem Bauernhof, und hatte zuletzt als Erwachsener auch einen sehr grossen Hund"(über 12 Jahre) Heute sehe ich das mit einem anderen "Blick", einem anderen Verständnis- klares Nein zu sogenannten Haustieren, ausser auf Bauernhöfen, oder in grundsätzlich ländlicher Umgebung, aber nicht in der Stadt!

ich denke nicht! also wenn mein hund erkältet war war ich immer bei ihm hab getröstet gekuschelt und so, aber ekam selber nichts ab

Was möchtest Du wissen?