Kann man seine Intelligenz IQ verbessern wenn ja wie?

6 Antworten

  • Die tatsächliche Intelligenz kann man als Erwachsener wohl eher nicht signifikant steigern, aber das Ergebnis von Intelligenztests kann man trainieren, in dem man entsprechende Aufgaben übt.
  • Man kann aber seine Bildung und sein Wissen sowie seine Fähigkeiten verbessern. Das ist in der Praxis mindestens genauso wichtig wie schiere Intelligenz.

Kannst du mir was da empfehlen wo man sich gut schlau machen kann ?

0
@KennstduHans

In welcher Hinsicht? Trainingsunterlagen zum Verbessern von IQ-Tests kann man überall im Buchhandel erhalten (Amazon) und auch im Internet finden, z.B. auch bzgl. des Medizinertests und der entsprechenden Aufgaben. So kann man nacheinander seine sprachlichen, logischen, räumlichen und mathematischen Fähigkeiten steigern und einen (scheinbar) immer bessern IQ erzielen. Das ist aber nur ein Trainingseffekt im Sinne vorbekannter Aufgabentypen und keine ecte Intelligenzsteigerung.

Allgemeinbildung generell kann man durch viel Lesen verbessern.

0
@Kajjo

Ich denke die echte Intelligenz kann jetzt auch nicht 100% durch irgendsoein IQ Test festgestellt werden oder?

0
@KennstduHans

Nein, natürlich nicht. Das sage ich ja gerade damit.

Völlig untrainierte Menschen kann man damit relativ gesehen miteinander halbwegs gut vergleichen. Sobald Trainingseffekte hinzukommen, vergleicht man aber eher die Qualität des Trainings als die echte Intelligenz.

IQ-Tests sind so gesehen besser als nichts, aber in Wahrheit kein besonders guter Maßstab für Intelligenz. Leider gibt es keine nicht-trainierbaren Tests für Intelligenz. Das liegt wohl in der Natur der Intelligenz selbst.

1

Hallo,

also erstmal machen viele den Fehler und vertauschen Intelligenz mit Bildung.

Intelligenz ist größtenteils angeboren und wird wenn nur in der Kindheit, während des Hirnwachstums entweder positiv oder negativ beeinflusst.

Da draußen gibt es nur Informationen, um an diese dranzukommen, braucht man selber schon Vorwissen.

Das Hirn lernt durch Wiederholung. Die Jahre 0-14sind dabei die am wichtigsten Jahre, um sein Vorwissen, ja seine Bildung aufzubauen.

Danach arbeitet man immer und immer wieder damit, baut sich neues Wissen auf, das Gehirn verändert sich ständig und man wird "schlauer".

Bildung kann man lernen, Intelligenz ist Gabe.

LG

Richtig was wäre aber wenn man keine Bildung hat aber dafür intelligenz dann würde man doch eigentlich den Test auch nicht so gut abschließen können oder?

0

Du brauchst wie schon beschrieben Vorwissen um irgendeinen Test zu bestehen.

Beispiel, ein Kind, was 13 Jahre im Zimmer eingesperrt ist und nie geredet hat, wird nach dieser Zeit nicht mehr reden lernen können, weil dort schon die sprachzentren u.a ausgebildet sind.

0

In dem mehr für dein Allgemeinwissen tust zB kannst du paar reportagen schauem etc

Was möchtest Du wissen?