13 Antworten

Es gibt youtuber wie Frank Tufano oder Sv3rige Die Ernähren sich schon lange von rohem Fleisch und Eier...

Finde ich recht eklig...

Aber ganz ehrlich? Beide sehen gesund und fit aus und haben tolle Zähne und reine Haut😂😂 ist mir jedenfalls sofort aufgefallen...im Vergleich zu den Vegsnern die oft so kränklich,blass,schlapp aussehn.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Da kenn ich aber auch andere Beispiele an Veganern XD

0
@VollzeitStreber

Ja schon,aber auffällig ist es schon...von wegen die gesündeste Ernährung..aber dann so weak aussehen.

Das ist Selbstbetrug

1

Nichts ist nährstoffreicher als naturbelassene tierische Nahrung :)

Sie förderte das Hirnwachstum und damit auch unsere Menschwerdung.

Beispiele für karnivore Naturvölker sind traditionelle Massai (Milch, Blut und Fleisch ihrer Rinder und Ziegen) und Inuit (z.B. Fisch, Robben).

Ich selbst lebe von Fleisch, Innereien, Knochenmark, Eiern und Milch in roher Qualität. Tiere aus artgerechter Haltung gibt es z.B. beim Bauer, Schäfer (Direktvermarktung).

https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2013332-der-nur-fleisch-esser-clip ist ein ähnlicher Beitrag.

Nein, keinesfalls. Sonst wüßte man das.

Nur bestes Biofleisch, teuer, wenn. Barfen, wenn allein, ohne Zugaben, fördert nach meinen Erkenntnissen vorzeitigen Krebs, beim Hund. Dann ist es für den Menschen auch nichts.

Wir sind weniger Raubtiere (sind Primaten) als ein Hund. Die Menschenaffen, unsere nächsten Verwandten, sind Pflanzenfresser, werden trotzdem groß und stark. Das sollte zu denken geben.

Wir leben wie Schweine, die Allesfresser sind, aber ein anderes Gebiß haben als wir.

Unter den alten Hochkulturen, Römer, Ägypter, usw. gibt es angeblich keine Fleischbevorzuger. Die Katze war heilig in Ägypten, weil sie das Getreide schützte in den Speichern. Die Rmer nahmen ihre Getreidemühlen mit in die Kriege. Das sagt alles etwas.

Fleisch galt in der Antike als Notnahrung. Das aßen die Reitervölker, weil man es leichter mitführen konnte unterm Sattel, getrocknet, gedörrt.

Wir denken heute anders: Aber nur rohes Fleisch, das Entzündungen anheizt, die Gallensäuren hochtreibt, und für das wir nicht das richtige Gebiß haben?

Shitstorm und "Veganer"-Beschimpfung erwartet!

Die Menschenaffen, unsere nächsten Verwandten, sind Pflanzenfresser, werden trotzdem groß und stark.

Die nächsten Verwandten des Menschen sind Schimpansen und Omnivore wie der Mensche. Auch Schimpansen essen NUR rohes Fleisch und sterben daran nicht.

0
@wickedsick05

Leider nicht richtig. "Omnivore wie der Mensche", wer außer dem Schwein? Und wessen rohes Fleisch, natürlich nicht gekochtest, essen die Schimpansen? Und die Gorillas? Und die Bobobos? Und

0
@Blindipop
Und wessen rohes Fleisch, natürlich nicht gekochtest, essen die Schimpansen? 

unter anderem das von erlegten Artgenossen.

0

ja, da der Mensch ein Omnivore ist und wenn man Fisch zu Fleisch zählt.

Vitamin C bekommt man zb. von Walfleisch.

Maktaaq wird in Blöcken aus der Walhaut herausgeschnitten. Es besitzt eine höhere Konzentration an Vitamin C (L-(+)-Ascorbinsäure) als Zitrusfrüchte. Nach wie vor sehen die Eskimos rohes Maktaaq als einen besonderen Leckerbissen an

https://de.wikipedia.org/wiki/Maktaaq

Hummer

fischlexikon.eu/naehrwerte/tabellen/naehrwerte.php

Vitamin D, Vitamin E ist in Lachs, Aal usw. enthalten.

nein, Menschen sind keine Omnivore und schon gar keine Karnivore, rohes Flesich ist nicht keimfrei und führt schnell zu Infektionen welche tödlich enden. Menschen können keine grössere Fleischmengen essn ohne diese thermisch zu behandeln und mit Gewürzen schmackhaft zu machen. und das Märchen mit "alle Vitamine" ist nur ein Märchen:

dem Fleisch fehlen: Vitamin C, Vitamin E, Calcium, Kohlenhydrate (nur Milch/Produkte haben ganz wenig davon), Jod, Ballaststoffe, Folsäure, Magnesium, Phytonutrients, Antioxidantien, krebshemmende Stoffen (im Gegenteil Tierprodukte fördern Krebserkrankungen, siehe z. B. Darm- Brust- und Prostatakrebs)

rohes Flesich ist nicht keimfrei und führt schnell zu Infektionen welche tödlich enden.

so pauschal ausgedrückt ist das natürlich Blödsinn. Wenn Mett, Carpacio, Tatar, Austern usw. frsich genüg sind, führen die "Keime" (welche sollen das denn sein?) natürlich nicht zu tödlichen Infektionen!

1
@EinAlexander

dann ernähre dich ausschliesslich so und poste deine Erlebnisse, damit auch andere User davon profitieren können.

0
dem Fleisch fehlen: (...) Calcium (...)

das macht doch nichts. Ist es nicht so, dass es gar keinen Calciummangel gibt?

0
@quickstarter
Fleisch enthät kein Calcium,

Stimmt. Aber macht das denn was aus? Ich hab hier auf GF mal gelesen, dass es gar keinen Calciummangel beim Menschen gibt?

0
@quickstarter
Pflanzen liefern reichlich Calcium.

Dann ist es ja auch kein Nachteil von Fleisch, dass es kein Calcium enthält.

1
@EinAlexander

doch, es ist Calcium aus 2. Hand welches nicht alleine, sondern zusammen mit Fett, Cholesterin und Hormone kommt, warum sollte man auf die beste Quelle (Pflanzen) verzichten, nur, weil mache nicht verstehen wollen, dass längerfristig Tierprodukte schlecht für unsere Gesundheit sind?.

0

Menschen sind omnivore

2
@LucaBrue2001

nein, sind sie nicht, auch du nicht: du hast, z. B., Schweissdrüsen, Omnivore nicht, dein Speichel enthält Amylase, bei Omnivoren nicht, etc., etc., etc.

0
@quickstarter

Unser Gebiss ist das eines omnivoren unser Darm ist viel kürzer als der von einem herbivoren.

Du hast keine Ahnung von unserer Anatomie

3
@LucaBrue2001
Unseriöser geht es nicht

Wie kommst Du denn zu der Aussage? Ist YouTube denn nicht die wissenschaftliche Informationsquelle schlechthin? Ist pubmed da tatsächlich seriöser?

0
@LucaBrue2001

ich warte auf deiner besseren und sachlichen Begründung, denn "Unseröser geht nicht" kann jeder schreiben, beweisen düfte nicht so leicht fallen.

0
@EinAlexander

in dem Video werden Studien gezeigt, du kannst sie ruhig suchen und durchlesen und erst danach mit dem unsinnigen Argument "youtube" kommen.

0
@quickstarter
und erst danach mit dem unsinnigen Argument "youtube" kommen.

das ist kein unsinniges Argument. YouTube Videos sind nun mal keine seriöse Quelle für wissenschaftliche Fakten.

1
@quickstarter

Der Darm eines Menschens ist 5,5,-7,5m lang der Darm von Herbivoren durchschnitlich so 25m.

Herbivore haben Mahlzähne zum Pflanzen zerkleinern. Menschen haben Schneidezähne zum Fleisch zerkleinern Eckzähneu m das Fleisch zu halten und Mahlzähne um Pflanzen zu zerkleinern.

Ein Youtube Kanal namens "Mic the Vegan" ist alles andere als seriös.

1
@quickstarter

Der Youtube Kanal ist ebenso unseriös.

Und der Pro. Dr. hat wohl keine ahnung davon da er was anderes sagt wie die meisten anderen Wissenschaftler und zuzätzlich vergleicht er Carnivore/Herbivore. Menschen sind Omnivore.

1
@EinAlexander

hast du auch sachliche Argumente dagegen, oder weil du sie nicht hast muss youtube schlecht sein? Studien werden gezeigt, warum weigerst du diese zu suchen, durchzulesen und erst danach deine Meinung über youtube schreiben?

0
@LucaBrue2001

und wo bleiben deien sachlichen Argumente? Einfach zu diffamieren ist keine grosse Kunst.

0
@quickstarter

Argumente habe ich doch schon geliefert

Du verlinkst nur deine Vegane Propaganda von nehm Typ der bezahlt wird.

1
@LucaBrue2001

nein, das sind unbewiesene Behauptungen, sachliche Argumente sind im Video zu sehen, inkl. Gebiss und Darmlänge, es hat mit vegan sein oder nicht sein nichts zu tun, es sind anatomische Fakten.

0
@quickstarter
Studien werden gezeigt, warum weigerst du diese zu suchen, durchzulesen und erst danach deine Meinung über youtube schreiben?

Ich besitze genügend Intellekt, dass ich mir Studien direkt auf pubmed durchlesen kann. Ich muss nicht YouTube Videos schauen.

1
@EinAlexander

damit verleugnest du anatomische Fakten, pubmed publiziert Studien, ist aber genau wie youtube nicht für deren Inhalt verantwortlich, es ist bekant, dass auch bestellte und bezahlte Studien dabei sind, wenn du diesen Glauben schenken willst und andere a priori ablehnst, bitte schön, die Sachlichkeit bleibt auf der Strecke.

0
@quickstarter
, pubmed publiziert Studien, 

richtig. Und zwar Studien die zumeist von Wissenschaftlern peer reviewt wurden. Auf YouTube kann dagegen jeder Depp jeden Unsinn publizieren den er will. Und es gibt immer wieder Laien, die den Quatsch dann für bare Münze nehmen ...

0
@EinAlexander

unsere Anatomie ist eindeutig, wir sind Herbivore/Fruktivore und keine Omnivore/Karnivore, es hilft nichts Wunschdenken zu bemühen.

0
@quickstarter
unsere Anatomie ist eindeutig

richtig. Und wie Du jedem Biologiebuch entnehmen kannst sind Menschen Omnivore. Daran ändert auch ein YouTube Filmchen nichts.

0
@EinAlexander

dann poste mal den Link zu einem Biologiebuch, wo es, z. B., steht, dass du deine Körperwärme durchs Hächeln (wie Omnivore) tust, dass dein Körper vollstädig von Fell bedeckt ist (wie echte Omnivore), dass du mehr als 2 Brustwarzen hast (Omnivore haben ab 4), dass du auf allen 4 läufst (wie echte Omnivore), dass du kein farbliches Sehen besitzt (Omnivore sehen nicht in Farben), und, und, und.

1
@quickstarter

Als omnivor bezeichnet man ein Lebenwesen dann, wenn es die Fähigkeit besitzt, Nährstoffe sowohl aus pflanzlichen Quellen als auch aus tierischen Quellen zu verwerten. Die Zahl der Brustwarzen spielt dafür natürlich keine Rolle. Eine Krähe ernährt sich ebenfalls omnivor und besitzt keine 4 oder mehr Brustwarzen.

1
@EinAlexander

das ist nur Wunschdenken, ausschlaggebend ist die Anatomie/Physiologie, die Behauptung "Wir können Fleisch essen, deswegen sind wir Omnivore" ist grundfalsch, Katzen fressen Katzernfutter mit bis ca. 70% Pflanzenanteile, sind sie auch Omnivore, nur weil sie das fressen können?

Dein Vergleich mit Kränen zeigt, dass du keine sachliche Argumente einbringen kannst, wir sind Menschen und wir vergleichen uns mit anderen Säugetieren, Menschen sind keine Vögel.

0
@quickstarter
ausschlaggebend ist die Anatomie/Physiologie,

Das ist selbstverständlich Unfug. Nach der Logik wären Menschen Carnivore. Denn wie alle carnivoren Säugetiere haben Menschen parallel stehende Augen.

Wir können Fleisch essen, deswegen sind wir Omnivore" ist grundfalsch,

Natürlich ist das grundfalsch. Hat auch niemand gesagt. Versuch mal den Unterscheid zwischen dem von Dir falsch zitierten Satz und diesem Satz zu verstehen: "Nährstoffe sowohl aus pflanzlichen Quellen als auch aus tierischen Quellen zu verwerten."

1
@EinAlexander

auschlaggebend ist die Anatomie/Physiologie, du blendest dies bewusst aus, wenn du meinst Menschen sind Omnivore weil sie Fleisch essen können, dann OK, Katzen sind es auch, sie können pflanzliche Stoffe auch verwerten.

0
@quickstarter
auschlaggebend ist die Anatomie/Physiologie,

Das ist selbstverständlich Unfug. Nach der Logik wären Menschen Carnivore. Denn wie alle carnivoren Säugetiere haben Menschen parallel stehende Augen.

wenn du meinst Menschen sind Omnivore weil sie Fleisch essen können

Mehr noch - sie können sogar alles (außer Zellulose) essen. Herbivore sind dagegen Lebewesen, die ausschließlich pflanzliche Nahrung (inkl. Zellulose) verwerten können.

0
@EinAlexander

deine Versuche die Wirklichkeit zu verleugnen hilft dir nicht weiter, lerne Anatomie/Physiologie und lass Märchen Märchen sein.

Wenn du meinst, Menschen sind Omnivore weil sie Fleisch essen können, dann sind Katzen auch Omnivore, sagt dir Katzengras was?

0
@quickstarter
lerne Anatomie/Physiologie

Ob ein Lebewesen als omnivor, karnivor oder herbivor definiert wird, wird nicht ausschließlich über die Anatomie definiert. Ich weiß, das ist für diejenigen Laien, die den größten Teil ihrer "Bildung" aus YouTube Videos beziehen, nicht einfach zu verstehen.

sagt dir Katzengras was?

Damit bezeichnet man verschiedene Pflanzen (überwiegend Gräser), die innerhalb von Wohnungen gezogen und aufgestellt werden, um von Hauskatzen (an)gefressen zu werden. Das machen diese Hauskatzen, damit das Herauswürgen der unverdaulichen Bezoaren erleichtert wird, die durch Fellreinigung in den Verdauungstrakt der Katze gelangt sind. Katzengras dient nicht der Ernährung der Katze.

1
@EinAlexander

unsere Anatomie ist so wie sie ist und deine falschen Behauptungen können nichts daran ändern, und ja, wenn Menschen Omnivore sind, nur weil sie Fleisch essen können, dann sind Katzen auch Omnivore, weil sie pflanzliche Stoffe fressen.

Was du versuchst ist ein doppelter Standard zu rechtfertigen, sowas geht nicht.

0
@quickstarter
unsere Anatomie ist so wie sie ist

Richtig. Aber ob ein Lebewesen als omnivor, karnivor oder herbivor definiert wird, wird immer noch nicht ausschließlich über die Anatomie definiert. Ich weiß, das ist für diejenigen Laien, die den größten Teil ihrer "Bildung" aus YouTube Videos beziehen, nicht einfach zu verstehen.

wenn Menschen Omnivore sind, nur weil sie Fleisch essen können

Das hat niemand behauptet. Versuch mal den Unterschied zu verstehen zwischen dem Satz "Menschen sind Omnivore nur weil sie Fleisch essen können" und dem Satz "Menschen sind Omnivore, weil sie in der Lage sind, Nährstoffe sowohl aus pflanzlichen Quellen als auch aus tierischen Quellen zu verwerten."

Unsinn wird nicht dadurch richtig, dass Du ihn ständig wiederholst.

0
@EinAlexander

ich schreibe über anatomische Fakten, was von dir komt ist aber durchaus als Unsinn zu bewerten, die eigene Anatomie zu verleugnen ist ein einfach schwach.

0
@quickstarter
ich schreibe über anatomische Fakten

das mag schon sein. Aber ob ein Lebewesen als omnivor, karnivor oder herbivor definiert wird, wird nun mal nicht ausschließlich über die Anatomie definiert.

0
@EinAlexander

und warum gibt es Herbivore, Fruktivore, Omnivore, Karnivore, wenn nicht nach deren anatomischen Eigenschaften eingestuft? Nach deiner falschen Meinung sind Katzen auch Omnivore, ihre Anatomie spielt keine Rolle, gell?

0
@quickstarter
und warum gibt es Herbivore, Fruktivore, Omnivore, Karnivore,

erkläre ich Dir gerne:

  • Zu den Pflanzenfressern gehören alle Tiere, die sich hauptsächlich von Pflanzen ernähren, besonders Wiederkäuer.
  • Frugivore sind Tiere deren Verdauungsapparat, Körperbau und Verhalten auf den Verzehr von Früchten als alleinige Nahrung eingestellt ist.
  • Omnivore sind Tiere, deren Verdauungsapparat, Körperbau und Verhalten in der Lage ist, sowohl Fleisch als auch Pflanzen zu verwerten.
1
@EinAlexander

und Menschen sind anatomisch/physiologisch Herbivore/Fruktivore, deine Behauptung, sie wären Omnivore, weil sie Fleisch essen können ist falsch, dann sind Katzen auch Omnivore und auch Kühe, denn auch sie fressen geringe Mengen an Insekten und Kleintiere wenn sie grasen.

0
@quickstarter
Menschen sind anatomisch/physiologisch Herbivore/Fruktivore,

Da irrst Du. Omnivore sind tierische Organismen, die sich sowohl von Fleisch als auch von pflanzlicher Kost ernähren und ein weitgehend unspezialisiertes Nahrungsspektrum aufweisen (das trifft z. B. auf eine Katze oder eine Kuh nicht zu). Der Begriff Omnivore bezieht sich auf keine systematische Gruppe, sondern beschreibt den vorherrschenden Ernährungstyp einer Spezies.

Und weil Du dich doch so sehr für Gebissformen interessierst, habe ich Dir speziell dafür noch ein paar Informationen zusammengestellt:

Der erwachsene Mensch besitzt ein relativ unspezialisiertes heterodontes Gebiss: zwei scharfe Schneidezähne zum Beißen und ein spitzer Eckzahn zum Zerren, zwei Backenzähne zum Zerreiben und drei Mahlzähne zum Zermalmen.

Anders bei reinen Carnivoren bei denen im Vergleich zum Gebiß des Omnivoren die Schneide- und Eckzähne besonders groß und spitz sind und damit spezialisiert zum Töten der Beutetiere sowie zum Beißen und Herausreißen von Fleischbrocken.

Bei Herbivoren sind die Zähne zum Abreisen der Vegetation abgewandelt. Die Backen- und Mahlzähne sind bei Herbivoren breiter, mit gewellter Oberfläche zum Zerreiben von Pflanzenmaterial, während sie bei Carnivoren auf Zermalmen und Zerfetzen spezialisiert sind.

0
@quickstarter
hier werden deine falschen Behauptungen entlarvt:

Hör doch endlich damit auf, die YouTube Videos irgendwelcher Spinner als "Beweis" anführen für oder gegen wissenschaftliche Fakten. Hier zum Beispiel ein Beleg dafür, dass Schwämme reden können: https://www.youtube.com/watch?v=JH4pFvPomzE

Das Filmchen dieses verwirrten YouTubers ändert nichts daran, dass der erwachsene Mensch ein relativ unspezialisiertes heterodontes Gebiss besitzt: zwei scharfe Schneidezähne zum Beißen und ein spitzer Eckzahn zum Zerren, zwei Backenzähne zum Zerreiben und drei Mahlzähne zum Zermalmen.

Anders bei reinen Carnivoren bei denen im Vergleich zum Gebiß des Omnivoren die Schneide- und Eckzähne besonders groß und spitz sind und damit spezialisiert zum Töten der Beutetiere sowie zum Beißen und Herausreißen von Fleischbrocken.

Bei Herbivoren sind die Zähne zum Abreisen der Vegetation abgewandelt. Die Backen- und Mahlzähne sind bei Herbivoren breiter, mit gewellter Oberfläche zum Zerreiben von Pflanzenmaterial, während sie bei Carnivoren auf Zermalmen und Zerfetzen spezialisiert sind.

1
@EinAlexander

melde dich wieder, wenn du die Fakten im Video sachlich verneinen kannst, was du immer wieder behauptest wird von der Wirklichkeit bestraft.

1
@quickstarter
melde dich wieder, wenn du die Fakten im Video sachlich verneinen kannst,

Und Du melde Dich wieder, wenn Du Deine Vermutungen tatsächlich mit wissenschaftlichen Fakten belegen kannst anstatt das hirnrissige Video eines bescheuerten YouTube Spinners als wissenschaftlichen Beleg für irgendeine Theorie zu nennen.

1
@EinAlexander

worüber ich schreibe sind anatomische/physiologische Fakten, wenn du besser informiert sein solltest, so ist es ein Leichtes für dich zum Beispiel zu beweisen, dass Omnivore Farbsehen besitzen, warum nur Herbivore Arterosklerose bekommen können (Omnivore/Karnivore nicht, egal wie viel Fleisch, Eier, etc, sie fressen), warum dein Körper Schweissdrüsen hat und Omnivore nicht, für den Anfang reucht es.

0
@quickstarter
worüber ich schreibe sind anatomische/physiologische Fakten,

was nichts daran ändert, dass die Benennung, ob ein Lebewesen omnivor, karnivor oder herbivor lebt, nun mal nicht ausschließlich über die Anatomie definiert wird.

0
@EinAlexander

wie bereits geschrieben, melde dich wieder, wenn du obige Merkmale das menschen als Herbivore duch sachliche Beweise verneinen kannst, nicht schon wieder um den heissen Brei reden.

insbesondere sollst du sachlich beweisen, warum nur Herbivore Arteriosklerose entwickeln und Omnivore nicht, denn, wenn Menschen wirklich Omnivore wären, würden sie u. a. auch keine Arteriosklerose entwickeln.

0
@quickstarter
wie bereits geschrieben, melde dich wieder, wenn du obige Merkmale das menschen als Herbivore duch sachliche Beweise verneinen kannst,

Und du melde dich wieder, wenn Du Deine absurden Behauptungen wissenschaftlich belegen kannst und nicht nur auf das Video irgendeiens Depps auf YouTube verweisen kannst.

0
@EinAlexander

dass nur Herbivore Arteriosklerose bekommen ist keine absurde Behauptung, sondern Fakt, beweise das Gegenteil.

0
@quickstarter
dass nur Herbivore Arteriosklerose bekommen ist keine absurde Behauptung, sondern Fakt, beweise das Gegenteil.

Der Mensch ist der beste Beweis: er kann Arteriosklerose bekommen obwohl er kein Herbivore ist.

0
@EinAlexander

Deine Aussage ist kein sachlicher Beweis, nur deine falsche Meinung. Auch du verlangst nach Beweise, wo ist deiner?

0
@quickstarter
Auch du verlangst nach Beweise, wo ist deiner?

Du stellst eine unsinnige Behauptung auf und schreibst dann dazu "beweise das Gegenteil."

Schau mal, in der Wissenschaft funktioniert das so: wer eine Behauptung aufstellt, muss diese beweisen. Und ein Beweis für eine abstruse Theorie gilt nicht dann als erbracht, wenn kein Gegenbeweis dafür angeführt wird.

Ich weiß, das Ganze ist fürchtbar kompliziert für einen Laien. Aber deswegen kannst Du ja hier auf GF fragen. Nur solltest Du als Laie dann auch die Antworten eines Experten akzeptieren und nicht wie ein bockiges Kind reagieren und auf dem Unsinn beharren :-)

0
@EinAlexander

wo ist deine sachliche Begründung? Um den heissen Brei reden hilft dir nicht weiter, es unterstreicht nur, dass du für das Thema schlecht vorbereitet bist, Laie in dem Falle bist du, nicht ich, denn ich weiss wie es geht, du aber nicht.

0
@quickstarter
wo ist deine sachliche Begründung?

Die hatte ich Dir genannt. Du dagegen hast keine Deiner Behauptungen belegt. Und nein, ein Link auf den Video eines verwirrten YouTubers ist kein Beleg.

denn ich weiss wie es geht,

Ja genau. ROTFL.

0
@EinAlexander

statt Sachargumente (warum nur Herbivore Arteriosklerose entwickeln, wenn sie Tierprodukten essen) kommen nur billige Ausreden.

Hier eine weitere Expertenaussage:

https://www.youtube.com/watch?v=YoOCazy29tM

Ist die Professorin auch kein Beleg, weil sie das Video über youtube veröffentlicht?

Wann kommst du mit einem Video welches deine Sicht der Dinge veröffentlicht und uns allen eines Besseren belehrt?

0
@quickstarter
warum nur Herbivore Arteriosklerose entwickeln, wenn sie Tierprodukten essen

Was Du nicht verstehst ist, dass Atherosklerose (da Du ja "Fachmann" bist, solltest Du den richtigen Ausdruck verwenden können) kommt vor bei einer fleischreichen Ernährung, nicht aber bei einer fleischhaltigen Ernährung.

Kannst Du den Unterscheid verstehen zwischen fleischreich und fleischhaltig? Auch ohne YouTube Video? Fleischreich bedeutet, dass die Ernährung ganz arg viel Fleisch enthält. Fleischhaltig bedeutet, die Ernährung enthält auch
Fleisch.

Als die gesündesten Menschen der Welt gelten lt. einer http://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(17)30752-3/fulltext?elsca1=tlpr" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Studie im Lancet die Tsimane Indianer in Bolivien. Deren Kalorienzufuhr besteht zu

  • 14% aus Fetten (ohne Transfette)
  • 14% aus Eiweiß (vor allem aus Fisch, seltener aus Fleisch)
  • 72% aus (überwiegend langkettigen) Kohlenhydraten

Tut mir jetzt arg leid, dass die Fachzeitschrift Lancet dazu kein YouTube Video veröffenlticht hat. Vielleicht verstehst Du es trotzdem?

0
@EinAlexander

Menschen sind Herbivore/Fruktivore und der Verzehr von Tierprodukten löst bei ihnen u. a. Arteriosklerose aus und Arterieosklerose-Plaques enthalten nunmal Cholesterin, welches nur in Tierprodukten vorkommt. Heutzutage wird viel Flesich und andere Tierprodukten gegessen, die Zivilisationskrankheiten breiten sich immer weiter aus, inkl. die Arteriosklerose, ohne Tierprodukten gibt es sie nicht.

Dein Behauptung oben (Bolivien) stimt so nicht, die Rekordhalter sind die 7. Tag Adventisten aus Kalifornien und sie essen keine Tierprodukten.

Hier eine weitere Aufklärung für dich:

https://www.youtube.com/watch?v=sFBk-1vy6kc

Ist Prof. Leitzmann auch ein verwirrter Youtuber?

0
@quickstarter
Menschen sind Herbivore/Fruktivore

Nein, sind sie nicht.

und der Verzehr von Tierprodukten löst bei ihnen u. a. Arteriosklerose aus

Wenn das stimmen würde, hätten alle fleischessenden Menschen Atherosklerose. Das ist aber nicht der Fall.

Dein Behauptung oben (Bolivien) stimt so nicht,

Natürlich stimmt sie. Du musst eben den Artikel im Lancet lesen und verstehen.

die 7. Tag Adventisten aus Kalifornien und sie essen keine Tierprodukten.

Auch das ist natürlich eine Lüge, wie Du hier auf der Seite der Siebenten-Tags-Adventisten ganz einfach nachlesen kannst: https://www.adventisten.de/news/artikel/go/2015-11-01/weltgesundheitsorganisation-verarbeitetes-rotes-fleisch-ist-krebserregend/

Ist Prof. Leitzmann auch ein verwirrter Youtuber?

Er ist seit 1979 Vegetarier und isst selbstverständlich auch Tierprodukte.

1
@EinAlexander

doch, Menschen sind anatomisch/physiologisch Herbivore/Fruktivore, deine verzweifelten versuche dies zu verleugnen helfen nicht, unsere Anatomie/Physiologie ändert sich nicht, nur weil du es andes haben willst.

nochmal: das argument "Menschen können Fleisch essen und dass macht sie Omnivore" ist laienhaft, unsere Anatomie/Physiologie zeigt eindeutig, dass wie Herbivore/Fruktivore sind, was u. a., auch Prof. Leitzmann aussagt.

Und nicht vergessen, Katzen sind auch Omnivore.

0
@quickstarter
doch, Menschen sind anatomisch/physiologisch Herbivore/Fruktivore,

Nein, sind sie nicht. Deine verzweifelten Versuche dies zu verleugnen helfen nicht, Alleine die Anatomie/Physiologie ist nicht ausschalggebend dafür, ob ein Lebewesen omnivor lebt ddoer nicht.

Ein Beispiel dazu: Koboldmaiks ernähren sich carnivor, Wollmakis ernähren sich herbivor/frugivor - obwohl beide Primaten die nahezu identische Anatomie haben.

Das lehrt Dich, dass es nicht alleine die Anatomie ist, die darüber entscheidet, ob ein Lebewesen omnivor oder herbivor lebt.

0
@EinAlexander

du versuchst Äpfeln mit Birnen zu vergleichen, was zählt ist die anatomie/Physiologie, deine Behauptung "Menschen sind Omnivore weil sie Fleisch essen können" ist falsch, demnach sind auch Katzen Omnivore.

Obwohl wir keine omnivoren äußeren Merkmale haben, sollen wir unsere inneren Organe irgendwie so verändert haben, dass sie erfolgreich omnivor geworden sind, dabei wurden alle Evolutionsregeln umgangen, das ist völlig falsch: Unser Verdauungstrakt bleibt so wie er ist, nämlich bestens ausgelegt, um pflanzliche Stoffe zu verarbeiten.

Wie der Darmtrakt bei uns und bei Omnivoren aussieht wird nicht nur hier gezeigt:

https://www.youtube.com/watch?v=XmXynDLkbXY

0
@quickstarter
du versuchst Äpfeln mit Birnen zu vergleichen,

Nein, ich zeigte Dir, dass es sich beim Wollmaki und beim Koboldmaki um zwei Primamten mit derselben Anatomie handelt. Und dennoch lebt der eine Primat (der Wollmaki) herbivor, während der andere Primat (der Koboldmaki) carnivor lebt.

Also nochmal ganz einfach zusammengefasst: Wenn zwei Tiere dieselbe Anatomie haben, lässt sich daraus nicht schließen, dass beide Tiere derselben Ernährungsweise folgen. Ergo lässt die Anatomie eines Tieres alleine keinen Rückschluss auf die Ernährung zu.

Die Aussage "Primaten mit der Anatomie eines Wollmakis ernähren sich herbivor" ist falsch, weil es eben Primaten mit der Anatomie eines Wollmakis gibt, die sich carnivor ernähren.

0
@EinAlexander

deine Meinung ist falsch, selbstverständlich spielt die Anatomie/Physiologie die grösste Rolle. Und Katzen sind, nach deiner falschen Annahme, auch Omnivore.

0
@quickstarter
selbstverständlich spielt die Anatomie/Physiologie die grösste Rolle.

Siehst Du, jetzt ruderst Du ja doch zurück :-) Denn plötzlich spielt die Anatomie nicht mehr die alleinige rolle wie du stets behauptet hast sondern nur noch die grösste Rolle.

Endlich hast Du es kapiert.

0
@EinAlexander

du hast es falsch verstanden: Menschen essen Fleisch, obwohl ihre Anatomie/Physiologie anders ist, die grösste Rolle, ob sie Herbivore oder Omnivore sind spielt weiterhin die Anatomie/Physiologie, nicht dass sie Fleisch essen können. Katzen fressen pflanzliche Stoffe, sie sind auch Omnivore, wenn man deine falsche Meinung anwendet.

0
@EinAlexander

nein, das wäre zu einfach, Beispiel: Menschen haben überall Schweissdrüsen um Körperwärme abzuführen, Omnivore nicht. wenn du trinkst benutzt du deine Zunge nicht wie ein Hund, du hast glatte Nägeln, keine Krallen, du kannst in Farben sehen, Omnivore nicht.etc., etc., etc.

0
@quickstarter
das wäre zu einfach

Nein. Es ist so einfach. Menschen essen Fleisch. Und das macht sie immer schon zu Ominvoren.

0
@EinAlexander

das ist eine Ausrede, um deine Fleischkonsum zu rechtfertigen, nicht ein sachlicher Grund.

0
@quickstarter

Du redest wirr. Fakt ist, Menschen essen schon immer Fleisch. Und das macht sie immer schon zu Ominvoren.

0
@quickstarter
diese Anname ist falsch,

ist sie nicht. Das hast Du ja auch mittlerweile selbst begriffen. Fakt ist, Menschen essen schon immer Fleisch. Und das macht sie immer schon zu Ominvoren.

0
@EinAlexander

nein, das ist eine falsche Behauptung, siehe oben und sie ändert nichts an unsere Herbivoren-Anatomie.

Nach deiner falschen Behauptung sind Katzen auch Omnivore, weil sie pflanzlich fressen.

0
@quickstarter
nein, das ist eine falsche Behauptung, siehe oben.

ist es nicht. Das hast Du ja auch mittlerweile selbst begriffen. Fakt ist, Menschen essen schon immer Fleisch. Und das macht sie immer schon zu Ominvoren.

0
@EinAlexander

du wiederholst deine falsche Beahuptung, weil du keine sachliche Argumente dagegen hast, deswegen sind auch Katzen Omnivore (deiner falschen Behauptung nach), weil sie pflanzliche Stoffe fressen.

0
@quickstarter
weil du keine sachliche argumente dagegen hast

Doch hab ich. Das hast Du ja auch mittlerweile selbst begriffen. Fakt ist, Menschen essen schon immer Fleisch. Und das macht sie immer schon zu Ominvoren.

0
@EinAlexander

das ist eine weitere Ausrede, weil du sachlich nicht argumentieren kannst.

Und wenn Menschen Omnivore sind, weil sie "schon immer" (auch das ist falsch) Fleisch gegessen haben, so sind Katzen auch Omnivore, weil sie pflantliche Stoffe jeden Tag fressen. Dein untauglischer Versuch mit dem Fleischargument zeigt, dass du ansonsten kein Argument hast und nur ein Argument kan nicht alle anderen auf wubersamer Weise verschwinden lassen.

Menschen sind anatomisch/physiologisch Herbivore, omnivor essen heisst nicht omnivore Anatomie, wie in den Videos eindeutig gezeigt wurde, deine falsche Behauptung kann dass nicht ändern.

0
@quickstarter

Fakt ist, Menschen essen schon immer Fleisch. Und das macht sie immer schon zu Ominvoren. Alle anderen Behauptungen von Dir und Deinen lustigen YouTube Filmchen haben in diesem Zusammenhang keine Aussgekraft.

0
@EinAlexander

Fakt ist, dass du kein sachliches Argument hast und wiederholst ad absurdum deine falsche Meinung, Verleugnung ist der Beweis.

0
@quickstarter
Fakt ist, dass du kein sachliches Argument hast

Ich habe jede Menge sachliche Argumente angeführt. Gut möglich, dass Du sie nicht verstehst. Nach Abwägung aller Argumente, kam die Wissenschaft eben zu dem Schluß, dass Menschen schon immer Fleisch essen. Und dass sie das immer schon zu Ominvoren macht.

0
@EinAlexander

dein einziges und zugleich falsches Argument ist, dass Menschen Fleisch essen können, warum ist unsere Anatomie weiterhin herbivor/fruktivor?

Wenn das ausschlagegebend ist um als Omnivore eingestuft werden zu können, dann sind Katzen auch Omnivore, du kannst nicht zweierlei Maßstab anlegen, das katapultiert dich ins Abseits.

0
@quickstarter

Das ändert nichts daran, dass Menschen schon immer Fleisch essen. Und dass sie das immer schon zu Ominvoren macht.

0
@EinAlexander

sie haben nicht immer Fleisch gegessen und allein Fleisch essen zu können hat sie nicht zu Omnivoren gemacht, denn, Katzen sind auch Omnivore, wenn man deine falsche Behauptung anwendet.

Du hast keine sachliche, zutreffende Beweise, nur eine falsche Behauptung, es gibt keinen Grund deiner falschen Behauptung Glauben zu schenken, wohl aber den Fachleuten, welche in den Videos Fakten präsentiert haben (Ähnliches kannst du nicht liefern).

Eine sachliche Diskussion wird sachbezogen geführt, dass du diese Fakten zu verleugnen versuchst zeigt nur, dass es dir nicht daran liegt eine sachliche Diskussion zu führen, sondern nur daran deine absolut falsche Meinung zu rechtfertigen, dass ist sehr durchsichtig und gehört zu einer anderen Altersgruppe, nicht hier.

0
@EinAlexander

du hast keine Belege geliefert und daher nichts belegt, deine Behauptung ist falsch, Katzen sind demnach auch Omivore.

0

Was möchtest Du wissen?