Kann man mit Chihuahuas joggen?:D

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ob es mit einen reinrassigen geht weiß ich nicht. Ich habe ein Chi-pekingsnesen Mix a 2,8 kg die läuft auch ganz locker am Fahrrad mit, denke daher joggen würd sie auch machen. Allersdings würde ich drauf achten das das im Rahmen des machbaren bleibt sprich höchstens ne Stunde und genau auf den Hund achten ob sie es auch abkann. Wie bei Menschen muss das auch trainiert werden, also erstmal langsam anfangen, nur kleine strecken - ich würde allerdings warten bis der Chi ausgewachsen ist, also erst ab 7-8 Lebensmoant mit den Training anfangen, vorher eben schauen das er so läuft das man nicht drauftretet ;) Ich glöaub schon das das machbar ist, meine macht sogar mini-agility und springt saugerne über hindernisse und co....im wald machen wir uns da gerne unseren eignen Parkour. Also nicht nur wegen der Größe sagen das sie es nicht können, es sind und bleiben Hunde, wenn auch im Kleinformat, ich glaube da wäre das joggen mit einer Bulldogge oder Bernhardiner um einiges schwerer und ungesünder für die gelenke. Also wenn dein Chi nicht kurzatming is, sprich die Schnauze lang genug ist um den hund richtig mit sauerstoff zu versorgen steht dem joggen nichts im Wege.... und wie bei jeder Rasse sollte man schauen das man nicht bei zu heißen wetter unterwegs ist, da dann die gefahr der überhitzung besteht.

Und ich finde das dei meisten ihren Chis keine richtige Haltung gönnen, eben weil sie angst haben, den hund quasi kaputt zu machen. das is bullshit.....der hund muss weder getragen werden, noch brauch er vorzerkleinertes zerkochtes Futter und auch im Regen laufen können sie......meine habe ich seit 3 Jahren sie hat eher das kurze Fell eines Chihuahas, von Jacken tragen halte ich trotzdem nix....nur im Extremfall ab -20 Grad...

ich hoffe ich konnte en bisel weiterhelfen :)

lg jww

Dankeschoen :))

Und ja,ich werde nicht sofort mit ihnen joggen gehen,anfangs werde ich erst einige runden laufen,nicht mehr. :)

Und noch eine Frage ^^ ..wie läufst du mit dem Hund bei dem ganzem Schnee dann spazieren?:D Versinken sie dann nicht im etwas höherem Schnee?:D

0

ja aufsetzen tut se schon öfter mal ;) auch jim Herbst, bei großen Laubhaufen. passiert ihr aber nicht so oft, das sie dann auch nicht mehr weg kann, unsere ist ja ne Straßenhündin aus Rumänien die is da sehr widerstandsfähig. Nur wenn ihr zu kalt wird kann es sein das ein einfach stehen lässt. Die Erfarhung hab ich vor 2 Jahren gemacht, da hat es ganz dicke geschneit, ich stand mit anderern hundebesitzern hab mich unterhalten unfd ca 1 minute nicht hingeschaut, zack war se weg. Hab se dann bibbernd vor de Tür wiedergefunden. Im Schnee läuft sie eigentlich weniger, sie hüpft eher vorwärts sieht lsutig aus :) und sie versucht natürlich da zu laufen wo noch nicht soviel liegt :) Ich geh mit Scully im Winter immer nur so lang wie ich meine das es für den Hund in Ordnung ist, sprich bei -15 Grad eben nur schnell ne 15 Min Runde und dafür dann aber öfter. ich schaue dann das mittags mehr gemacht wird, wenn etwas wärmer ist. Ansonsten ist im Winter noch hulle wichtig die Pfotenpflege, Scully hat da ihre Mallästen mit wenn die nachbarn mal wieder alles an Salz streuen was se können und fängt sofort an zu humpeln. Weil das stark ätzt. Also entweder ausweichen oder direkt abwaschen und Pfotenschutzcreme drauf. Und ich würd direkt am anfang drauf achten das immer sozialkontakte bekommt, sehe bei vielen chis das es angstkläffer sind, eben weil sie nie eigene Erfahrungen mit anderen hunden machen durften. ich hab zwar auch jedesmal schiss wenn mir en großer unangeleinter entgegenkommt, lass Scully aber trotzdem unten, es sei denn ich seh das der hund der kommt eben schon in bester Freßlaune is, dann nehm ich sie auch hoch, das sieht man aber meist schon vorher :) auf diese Weise schon cooles Fotos gemacht, einmal miten Kangal von den Nachbarn, das sieht voll urig aus, er Rüde 90 kg mit Scully :) :) Aber irwie is lustig Scully lässt den großen Herren echt stramm stehen ;) Ach und es wäre sinnvoll den Welpen schonmal an Jacke zu gewöhnen, meine hasst es, bewegt sich damit auch nicht lach, sieht dann aus wie ein Steifftier. Wenn man direkt im welpenalter anfängt ihn dran zu gewöhnen ist das hinterher nicht so schlimm, falls es doch eisig kalt werden sollte. Weil meine geht dann nur noch mit lecker mit. LG, was wird es eigentlich? Langhaar oder Kurzhaar? :) bei langhaar musst du im winter mit rechnen das schneekugeln im fell mit sich rumträgt ;) hatte mal ein berner sennen das sah immer voll lustig aus, der ganze unterboden mit dicken eiskugeln drin, war hinterher immer doof die aus dem fell zu holen...

0

Zum joggen sind die kleine eher ungeeignet. oft findet ein hund stures gerade auslaufen auch eher langweilig, also er will seine geschaefte erledigen und kontakt zu anderen hunde aufnehmen -dabei kommst du dann schnell aus dem tritt. so ein welpe hat auf keinem fall die ausdauer.

also ich wuerde sport und hunde runden trennen - dann hast du sogar doppelten sport!

Könnte schwierig werden :D 1. wegen der Ausdauer und 2. wegen den kurzen Beinen ... Außerdem sollte man mit Hundewelpen, egal welche Rasse, anfangs immer sehr kurze Strecken machen :) Trotzdem viel Spaß ;)

Was möchtest Du wissen?