Kann man mit 13 Jahren in eine Jugend WG ziehen?

4 Antworten

Wenn Deine Eltern dem zustimmen und keiner Einwände erhebt, schon. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass Deine Eltern das auch wollen, zumal sie für negative Dinge, die Du machst oder Dir zustossen haftbar gemacht werden, obwohl sie diese gar nicht mehr beeinflussen können (Stichwort: Eltern haften für ihre Kinder).

Wenn Deine Eltern dem zustimmen und keiner Einwände erhebt, schon.

Das soll ausreichen, damit der Steuerzahler 120-180 EUR täglich latzt? Glaub ich nicht

0
@Noxpolaris

In der Frage steht nur etwa von JugendWG. Dass diese durch Steuermitteln finanziert werden soll, wurde nicht erwähnt.

0

Dafür müssen dann sehr trifftige Gründe vorliegen, dass es bei deiner Familie kein Aushalten mehr ist etc.......Ansprechpartner wäre das Jugendamt! Aber für dich käme eher, wenn es nötig wäre, eine Pflegefamilie oder Heim in Frage.

Nur nicht jeder will in's Heim oder in eine Pflegefamilie. Zum Beispiel ich. Die Kinder/Jugendlichen wollen weg von ihren Eltern/ihrer Familie, aber nicht von ihren Freunden. Ich spreche aus Erfahrung...

0

Glaub erst ab 16 , wenn deine eltern sich nicht um dich kümmern. Sonst kommst du in eine Pflegefamilie , sind deine eltern so schlimm ? O.o

Die können nicht schlimmer sein als meine (W/13)

0

Was möchtest Du wissen?