Mit unter 18 in eine wg ziehen?

4 Antworten

Wenn Deine Eltern einverstanden sind und Ihr es auch finanzieren könnt, spricht nichts dagegen. Ich hoffe doch sehr, Ihr wollt nicht auf Kosten der Allgemeinheit leben sondern Euren Lebensunterhalt selbst finanzieren. Geht das nicht, sind Eure Eltern zum Unterhalt verpflichtet.

Erst wenn du mindestens 18 Jahre alt bist vorher liegt das Sorgerecht bei deinen Eltern und wenn die nein sagen war es das.

Solange du noch nicht 18 bist, brauchst du die Einverständniss von deinen Eltern.

ab wann in eine WG ziehen?

also ein paar freunde und ich wollen in eine wg ziehen wir haben alle total stress mit unseren eltern aber haben auch kb auf so eine jugendgruppe wir sind alle 16 einer schon 17

ist das möglich? das wir in eine wg ziehen bzw eine eigene wg gründen oder muss man da in so ein jugendbetreungs wohnen ? danke für eure antworten;)

...zur Frage

Kann ein Mädchen mit 17 aus dem Heim ausziehen?

Hallo,

Folgendes Problem hat eine Freundin von mir Sie ist 17 Jahre alt, und vor ein paar Jahren von allein ins Heim gegangen. aus Priv. gründen. Ist es denn möglich das Sie mit 17 aus dem Heim rauskommt w enn möglich in eine WG oder sogar eine eigene Wohnung bekommt? Ich höre ja öfters das 16-/17 Jährige Mädchen eine eigen Wohnung haben.

Wäre Dankbar für Informationen Danke!

...zur Frage

Firma Gründen unter 18?

Hallo,

Ich möchte mit paar Kumpels eine Webhosting Firma Gründen. Das Grpoße Problem ist ich und meine Kumpels sind unter 18 :(. Naja, nun habe ich gehört das man auch unter 18 eine Firmer mit einverständnis der Eltern Gründen kann. Meine Frage nun, muss man ein Webhosting unternehmen überhaupt Anmelden oder kann man einfach drauf los Schiesen. (Server ahben wir)

Wenn nein, was muss man erfüllen um mit unter 18 eine Firmer zu gründen?

Euer Pedia

...zur Frage

Dürfen mit die Eltern verbieten auszuziehen?

Ich m17 möchte mit meine Jungs in eine Wg ziehen, wir alle haben es nicht so mit unseren Eltern. Finanziell wäre alles kein Problem, dürfen die eltern verbieten auszuziehen? Falls ja mit 18? Danke für die Antwort;)

...zur Frage

Mit 18 WG gründen?

Also ich hab folgendes Problem:

Das Verhältnis zu meinem Vater ist total kaputt, als Kind hat er mich immer nur fertig gemacht, beschimpft und geschlagen. Er ist der reinste Kontrollfreak.

Wegen ihm bin ich psychisch komplett am Ende: mittelgradige Depressionen, ich wollte mich bereits umbringen, ich hab ein schwach ausgeprägtes Borderline-Syndrom, hab mich jahrelang geritzt und bin seit über 5 Jahren essgestört. Aber das interessiert meine Eltern nicht, solange meine Noten stimmen, sie meinen, ich würde nur nach Ausreden für meine Dummheit suchen, weil ich nicht fähig bin, gute Leistungen zu erbringen.

Ich hab auch wirklich Angst vor meinem Vater, kein Respekt oder sonstiges, sondern wirkliche Angst, weil ich bis vor einem oder zwei Jahren echt heftig geschlagen wurde und die psychische Gewalt einfach auch schon seit ich ein kleines Kind bin immer schon an der Tagesordnung war.

Ich merke einfach, dass es, wenn ich weg von zu Hause bin, besser wird.

Nur sobald ich wieder auf dem Heimweg bin, wird mir wirklich schon schlecht vor Angst, aber eben auch nur, wenn ich weiß, dass mein Vater zu Hause ist.

Deshalb möchte ich in zwei Monaten, wenn ich 18 bin, mit zwei Kumpels in eine Wohnung ziehen und sozusagen eine WG gründen. Das Problem ist nur, dass einer von denen erst in einem halben Jahr 18 wird, seine Eltern würden ihm aber erlauben, auszuziehen. Ich komm jetzt nach den Sommerferien in die 12. Klasse und schreib am Ende des Schuljahres mein Abi, was ein anderer Grund für den Auszug ist, da ich weiß dass ich mich hier zu Hause nicht richtig werde darauf vorbereiten können.

Jetzt ist meine Frage, ob es mit dieser Situation eine Chance gäbe, Hilfe von den Ämtern zu bekommen oder so. Und hätte ich in dem Fall eine Chance, Unterhalt und mein Kindergeld einzuklagen (Freiwillig werden meine Eltern den sicher nicht zahlen)?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?