Ich will nach Hamburg ziehen, aber nur wie?

6 Antworten

Solltest du Probleme haben, wirst du mit deiner "Flucht" nach Hamburg die Probleme nur verlagern, nicht lösen.

Und dann kommen noch ganz andere Schwierigkeiten auf dich zu, wenn du Pech hast.

So weit von der Heimat, den Freunden und der Familie entfernt bekommst du sicher Heimweh.

 

Deine Eltern müssten außerdem solange du nicht volljährig bist, dem allem zustimmen.#

Und solange du nicht 25 Jahre alt bist, deinen Lebensunterhalt finnanzieren.

Können sie das ?

 

 

Finanzieren können sie das natürlich. Ist ein neues Leben beginnen gleich "Flucht"? Voll die pessimistischen antworten hier... ich hab überhaupt keine angst

0
@iLoveee

tja, keine Angst aber auch kein Geld = unreif.

0
@ofi21

Beanstandet ihr immer meine kommentare? XD

Wie gesagt liebe(r) ofi, sei dir da nicht zu sicher...du hast hier nix zu sagen du unterbelichteter geist! hahaha

0

Mach erstmal dein Abi. Danach kannst du immer noch umziehen. Außerdem brauchtst du auch ein Job. Du brauchst dort oben ja auch Geld. Mit der Miete allein ist es ja nicht getan. Außerdem bist du noch keine 18. Wenn deine Eltern nein sagen, dann kannst du nicht nach Hamburg ziehen, selbt wenn du dich auf den Kopf stellt.

am besten du machst erst deine schule fertig und suchst dir nach dem abi einen studiumsplatz oder ausbildungsplatz in hamburg..dann kannst du selbst geld verdienen und deine wohnung selbst  bezahlen..oder bafög beantragen.

ich glaube das würde es alles leichter machen..und du wärst wenigstens schon mal volljährig

Was möchtest Du wissen?