Kann man Mathe lernen oder muss man es verstehen? ( lernen) Mathe

15 Antworten

Lernen geht. Schema F ist das Stichwort. Rechnen ohne Ende. Irgendwann erkennst du Aufgabentyp und den Lösungsweg erkennst du dann irgendwann. Es ist bis zum Abi das selbe. Ich habe in Mathe mit der 5 gekämpft. Bin jetzt in der 11 und schreibe minimum 13 Punkte ( = 1-). All das mit 2 mal die Woche lernen seit der 10 :)

Du muss alles verstehen. Es bringt nichts die Aufgabe auswendig zu lernen und überhaupt nicht zu wissen, wie diese ,,komischen Zeichen" zusammen passen. Da würde man nur das Ergebnis mit Aufgabe auswendig wissen und andere Aufgaben auch nicht verstehen. Mathe ist nicht schwer, wenn man jede Aufgabe verstanden hat, also wie man sie rechnen muss und mit welchen Schritten, dann kann man jede Aufgabe dieses Aufgabentyps lösen und kann sich vielleicht auch schon Zusammenhänge zu neuen Themen erklären.

Ich als Mathe-Profi bin mit verstehen/ kapieren so weit gekommen. Ich schreibe ständig 1en in Mathe. Aber meine Eltern haben mir einige Sachen auch schon vor den Unterrichtsstunden, wo wir diese Themen hatten erklärt. Es ist mir auch nicht ganz klar, wie man für Mathe lernt. Vokabeln sind das ja nicht.

LG Acera, die morgen bei der Schulerakademie für Mathematik in Münster mitmacht.

Du musst es erstmal anfangen genau zu lernen, oberflächlich lernen ist sinnlos. Das heisst du solltest noch das Grundwissen beherrschen, das du in den letzten Jahren gelernt hast und dann das neue auch gut lernen und dann wirst du es schon verstehen. Hol dir vielleicht Nachhilfe oder extra Mathe bücher die erklären.

Was möchtest Du wissen?