Kann man in einem Brückenjahr das Lernen verlernen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich rate immer, sofort nach dem Abi mit dem Studium zu beginnen. Die Ferien dazwischen reichen zum Erholen aus und zum suchen einer Unterkunft am Studienort.

Wenn du ein Jahr pausierst, bist du aus dem Lernen draußen.

Und noch schlimmer: du wirst ein Jahr später fertig. Überlege mal, was ein Jahr Verdienst dich dann gekostet hat. Außerdem sind deutsch Akademiker im internationalen Vergleich die ältesten.

Das Alter sollte bei mir allerdings kein Problem darstellen, da ich bei uns in der Stufe einer der Jüngsten war... Trotzdem vielen Dank für deine Antwort!

0

Ich habe mein Studium für den Zivildienst (damals gab es noch eine Dienstverpflichtung für den männlichen Teil der Bevölkerung) für drei Semeter unterbrochen. Danach hatte ich ein paar Wochen etwas mehr Mühe beim Lernen, bin aber schnell wieder reingekommen und hatte nie den Eindruck, dass ich durch die Pause auf Dauer schlechter im Lernen geworden bin.

Ich bin auch ein Jahr gereist nach dem Abi und ich würde es immer wieder genau so machen. Klar, man muss ins Lernen erst wieder rein finden, aber das geht schnell. Ich hatte aber nach dem Abi so die Schnauze voll vom Lernen, dass ich wahrscheinlich gleich im Anschluss das Studium nur sehr gequält gemacht hätte. Nach dem Jahr Auszeit ist es dann wieder geflutscht.

Was möchtest Du wissen?