Kann man in der Zeit zurück reisen?

8 Antworten

Es gibt zwei Großväter-Paradoxae .. eins, wo man in der Zeit zurückreist und aus Versehen für das Umkommen des Großvaters sorgt, bevor er den Vater oder Mutter zeugt, und damit die Vergangenheit ändert (geht auch mit Vater Mutter Oma usw), was als starkes Argument gegen mögliche Zeitreisen gerne genommen wird. (Also gibt's keine Zeitreise, Zeitmaschine) .. nur im subatomaren Maßstab, treten Phänomene auf, die zeitinvariant zu sein scheinen (Stw. "Verschränkung"). Auf Quantenebene verlieren Zeit, Raum, Raumzeit im Quantenschaum (?), Quantenvakkuum (?) ihre Bedeutung.

Und, wenn man durch eine Reise mit relativistisch hoher Geschwindigkeit (gemessen an der des Lichts) enorm Zeit spart, so daß man bei der Rückkehr zur Erde jung geblieben ist gegenüber zB einem Bruder, der dann so alt ist wie Dein Großvater. Welcher letzter Effekt, Zeitdilatation, echt ist, nachgewiesen wurde mit synchronisierten Atomuhren, die nach einem Flug um den Erdball verschieden liefen.

Es gibt keine Zeitmaschinen und man kann nicht in der Zeit zurückreisen, höchstens in der Fantasie oder Vorstellung.

Ich würde nur eine Sache korrigieren in meinem Leben das noch nicht so lange her ist. Einfach einschlafen und wieder an dem Ort aufwachen wo alles passiert ist und neu anfangen.

Vielleicht würde ich mich am Gesicht anfassen, fragen was los und höchstens panisch bemerken das ich aus der Nase blute. Aber das wäre ein kleiner Nebeneffekt den ich gerne in Kauf nehmen würde.

Das wäre meine Darstellung zurück in die zeit zu reisen.

Als bösen Alptraum der nie geschehen ist

Das wird niemals Möglich sein. Du musstest ein Punkt setzten z.b heute um in 100 jahren zu dem heutigen punkt zurück reisen zu können. Kann man als ein PC vergleichen. Erstellst du kein Wiederherstellungspunkt so kannst du auch nicht an den Punkt den PC zurück setzten.

du labberst müll, wenn man schneller als die lichtgeschwindigkeit fliegen könnte kann man natürlich auch zurückreisen, nur natürlich ist das nciht möglich weil sonst hätten wir schon zeitreisende gesehen.. aber ich denk trotzdem das is ein schnellere geschwindigkeit als lichtgeschwindigkeit gibt(sonst hätte sich beim urknall das universum nicht so schnell ausgebreitet) aber wahrscheinlich wird der mensch diese geschwindigkeit nie erreichen können..

0
@bildleser1

Reisen bei Lichtgeschwindigkeit (drüber ist wirklich unmöglich keine Wiederrede) ergibt keine Reise zurück sondern vorwärts :P

1
@Emptyliving

bei praxis ist das natürlich unmöglich aber in der theorie würde man bei überlichtgeschwindigkeit zurück reisen, rechne das mal mit den zeitdilatation formeln aus..

0
@bildleser1

Zu deiner Hypothese wegen dem Urknall ist eine Umgekehrte Supergravitation. Stell dir vor Mehrere Billarden Terra Tonnen von Masse(Material) wäre auf einem einzigen Punkt fokossiert. und von jetzt auf gleich kehrst du diese Gravitation mal um (Der Grund ist nebensächlich) Schwarze Löcher können sowas nach der Theory schaffen. Aber wenn so viel Material von Jetzt auf Gleich die Möglichkeit bekommt den Fokossierten Punkt ( der tennisball Groß sein kann) zu verlassen dann passiert das irre schnell und das auch mit einem riesen Supernovaartigem Spektakel Halt nur aus der Nähe gesehen langweilig weil es so schnell abläuft^^.

0
@bildleser1

Was du meinst wurde mit der Spezielen Relativitätstheroy bewiesen bzw als Logisch befunden. Wirkliche Zeitreisen für einen Menschen oder Masse an sich ist selbst damit nicht nachgewiesen wird aber durch das folgende vermutet. Das Antitelefon. Ein Telefon welches die Sprachnachricht mit überlichtgeschwindigkeit versendet und somit nach dem absenden vor dem eigendlichen Abschicken ankommen würde. ISt aber auch nur reinste Theory und zumindest nach heutigem Stand niemals machbar ist. (Früher wurde Medizin für Humbuck gehalten,Inteligente Frauen (rechnende) waren Hexen und Wissenschaftler Zauberer und Verückte^^. Also man weiß nie was noch kommt. Also sag ich immer nach heutigem Stand :P

1
@Emptyliving

ja hast recht alles nur theorie aber der frage steller hat gefragt wenn es theoretisch eine zeitmaschine geben würde und der , der da oben geantwortet hat meinte die maschine könnte dann nur bis zu dem zeitpunkt wo die maschine inbetrieb genommen wurde zurückreisen da war halt mein einwurf das wenn es so eine maschine geben würde, die überlichtgeschwindigkeit fliegt, es auch reisen in die vergangenheit möglich wäre...

0
@bildleser1

Jo stimmt muss ich zugeben deine Variante wäre dann Dynamisch und nicht Statisch wie die Variante NicoxPlayer. Doch ist seine Variante mit mehr Beweisen für eine echte umsetzung vorhanden als für die der Überlichtgeschwindigigkeit da diese Variante voll auf die Spezielle Relativitätstherie setzt und diese sehr stark die 4. Dimension anzapt^^. Fast alles hat mit der 4. Dimension zutun da Diese auch die Kontrolle über die Zeit erlaubt bzw eine Manipulation anbietet und zwar in beide Richtung Da sich in der 4. Dimension sich Raum zur Zeit nicht Relativ bewegt.

Die Variante hingegen Art Speicherpunkte zu setzen ist wenigstens mit Hypothesen aus der normalen Relativitätstheorie zu belegen.

Aber Um nochmal auf einen Kernpunkt einzugehen. Ich will betonen, dass du vollkommen Recht hast das es Hypothetisch (nicht theorethisch da es nicht mit Realen werten arbeitet.) möglich ist und auch unter diesen Voraussetzungen funktioniert. So stur bin ich ja nicht, dass ich sowas nicht einsehe. Ich kann ja nichts gegen Fakten machen^^.

0
@bildleser1

Die Lichtgeschwindigkeit als höchste Geschwindigkeit gilt nur innerhalb des Raumes. Beim Urknall (und auch heute noch) expandiert der Raum selbst und dessen Geschwindigkeit ist keine Grenze gesetzt.

1
@Emptyliving

KosmoFreak hat hier eindeutig reicht. Das Universum selber kann sich nur so schnell Ausbreiten weil (grob gesagt) "dahinter" nicht unsere Pysikalischen Gesetzte und Regeln herschen. Diese gelten nur innerhalb des Raumes und innerhalb des Raumes ist es schlicht unmöglisch über Lichtgeschwindikeit zu erreichen.

Und zum Urknall gehört mehr dazu als einfach nur Masse. Du hast bei so einem engen Raum, den ein schwarzes Loch füllt, nämlich ein Problem: Die Gravitation selbst. Nach dem Urknall konnte unser Universum nur entstehen, indem für einen kurzen Moment die Gravitation nicht anziehend, sondern abstoßend wirkte, vermutlich durch ein sogenanntes Inflaton-Feld. Nach aktuellen Theorien gab es nämlich einst Bedingungen, die die Gravitation umkehren konnten. Aber ich glaube nicht, dass diese Bedingungen in einem schwarzen Loch herrschen. Hier sind ganz andere Ausgangsfaktoren gegeben.

Und selbst wenn all dies doch irgendwie ginge... Im frühen Universum waren als Elemente eigentlich nur Wasserstoff und noch etwas Deuterium, Silicium und andere leichte Elemente vorhanden - die aber mittlerweile großteils umgewandelt wurden. Einen solch hohen Wasserstoffanteil findet man in keinem schwarzen Loch - von daher sind hier auch nicht die Grundlagen für eine Sternenentstehung gelegt. Zu Zeiten kurz nach dem Urknall herrschte ebenfalls neben der normalen Materie, bzw. Teilchenverteilung eine nahezu ebenso große Anti-Teilchen-Verteilung. Diese liegt in einem SL auch nicht vor.

Die Bedingungen in einem schwarzen Loch sind wohl einfach zu verschieden. Und die teils aufgekommene Big Crunch Theorie gilt mittlerweile auch als eher unwahrscheinlichster Fall.

MfG. icekeuter

1
@bildleser1

Die Lichtgeschindigkeit ist das Limit also geht schneller nicht

0

Hallo Symphonys,

das Großvaterparadoxon ist ein beliebtes Beispiel, um zu zeigen, dass Zeitreisen unmöglich sind. Jedoch ist dies nicht eindeutig belegt. Was dabei jedoch gemeint ist, ist dass man in der Zeit zurückreist bis hin zu einem Zeitpunkt an dem dein Großvater gelebt hat. In der Tat ist es dann so, dass sich alles so verhält, wie es schon einmal war, sprich: Alles befindet sich genau dort, wo es zu jener Zeit war, gerade deswegen, weil du dich wieder in dieser Zeit befindest. Solltest du zu diesem Zeitpunkt schon gelebt haben (und ein gutes Gedächtnis haben), so würdest du dich sogar daran erinnern können.

Das Problem mit Zeitreisen jedoch ist, dass man theoretisch mit Überlichtgeschwindigkeit reisen müsste. Um jedoch eine Masse auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, ist unendlich viel Energie nötig, geschweige denn um sie noch schneller zu machen. Es gibt jedoch einige andere Möglichkeiten, um durch die Zeit zu reisen, die ich kurz erklären möchte:

  • Wurmlöcher: Hypothetische Gebilde, die laut der Allgemeinen Relativitätstheorie möglich sein könnten und mit denen man (wie in SciFi-Filmen) durch den Rum reisen könnte. Laut der Relativitätstheorie sind Raum und Zeit aber verbunden, wodurch man auch eine Reise durch die Zeit unternehmen könnte.

Nachteile: Man braucht negative Masse, um es offen zu halten; es ist bisher nicht eindeutig, ob es Wurmlöcher wirklich gibt oder ob man sie überhaupt erzeugen kann; Zeitreisen sind immer mit Raumreisen verknüpft.

  • Tachyonen: Hypothetische superluminare Teilchen, also Teilchen, die sich immer mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen. Laut der Theorie bewegen sich diese Teilchen in der Zeit zurück und wenn man irgendeine Technik erfünde, könnte man Tachyonen auch möglicherweise zumindest Nachrichten in die Vergangenheit schicken.

Nachteile: Nicht nachgewiesen, erforderte Technik ist noch Zukunftsmusik.

  • Antiteilchen: Laut einer Interpretation der Quantenelektrodynamik (die Theorie des Elektromagnetismus als Quantentheorie) von Richard Feynman handelt es sich bei Antiteilchen um gewöhnliche Teilchen, die sich in der Zeit zurückbewegen. Auch hier könnte man eine Maschine bauen, um Nachrichten zurück zu versenden.

Nachteile: Siehe Tachyonen

Dass man mit einer Zeitmaschine nur höchstens bis zum Punkt zurückreisen kann, an dem die Maschine gebaut wurde, ist bisher auch noch nicht nachgewiesen. Es ist nur die Antwort von Stephen Hawking auf die Frage, warum wir noch keine Zeitreisenden gesehen haben.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen,

LG, KosmoFreak.

Was möchtest Du wissen?