Kann man gut vom Erzieher-Gehalt leben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

als erzieherin verdienst du nicht wirklich viel. es müsste sich so netto zwischen 1200 und 2000 (hängt auch mit deiner dienstzeit zusammen!) handeln. du wirst ja i.d.r. nach tvöd bezahlt. auch freie träger orientieren sich daran. mittlerweile sind erzieher_innen aber sehr gesucht. d.h., wenn du spezielle ausbildungen oder ein mann bist, oder vlt. native speaker, dann kannst du schon über dein gehalt verhandeln.

es ist auch egal, in welchem bereich du arbeitest (KiTa, menschen mit behinderungen, jugendarbeit), die bezahlung ist überall schlecht. deswegen empfehle ich dir, ein pädagogisches konzept zu suchen, was dich anspricht, damit die freude an der arbeit nicht verloren geht. also das drumrum - auch die arbeitszeit - sollte für dich stimmen.

http://www.gehaltsvergleich.com/

ich selbst habe keine geldsorgen, weil ich einfach lebe. aber mir war/ist die freude an der arbeit immer wichtiger, als die finanzen.

Hi,

reich wirst Du davon nicht, aber leben kann man davon. Allerdings ist das erheblich davon abhängig, wo Du eingesetzt wirst. Man arbeitet schließlich nicht nur in Kindergärten, sondern auch manchmal in Heimen oder ähnlichen. Darüber hinaus kann die Bezahlung regional unterschieldich sein. Das größte Problem dürfte sein, dass viele Stellen in Teilzeit sind.

http://www.sueddeutsche.de/karriere/erzieher-viel-verantwortung-wenig-gehalt-1.561555

weitere Infos über das Gehalt erfährst Du auch unter berufenet.arbeitsagentur.de

ohh super!! Danke für die Antwort!!! Ach reich muss ich gar nicht sein ;-D das man davon leben kann ist mir schon sehr recht! Ich werd mir gleich mal den Link anschauen und mir ist grade noch ein gefallen das Teilzeit vlt sogar auch eine gute Möglichkeit wäre um einen Nebenjob zu machen! :-D DANKE!!

0
@Lucy1107

So lange man noch Jung ist, ist das ohne Weiteres möglich, allerdings sollte man als ausgebildete Fachkraft mit 400 Euro Jobs vorsichtig sein, dass man nicht ausgenutzt wird.

0

Es ist unterschiedlich! Wenn du Erzieher in einem Dorf bist, verdienst du natürlich weniger, als wenn du in eine große Stadt bist.

Pauschal gesagt: 1200- über 2000€ als Erzieherin.

Und ja, man kann gut auskommen als Erzieherin. Außer man gibt viel aus, das ist was anderes. Aber davon leben, kann man!

Abschiedsgeschenk für Kita Erzieher

hallo,suche ein paar nützliche tipps was man den Erziehern in der Kita zum abschied für ein geschenk machen könnte.die kinder kommen dieses jahr in die schule.danke im vorraus schonmal.lg

...zur Frage

Erfahrungen als Luftsicherheitskontrollkraft §5 am Hamburger Flughafen

Hallo..hat jemand Erfahrungen als LuSi in Hamburg ? Werde gerade von der BA service in Lübeck ausgebildet und kann am 01.10.anfangen, wenn die Prüfung bestanden wird. Wir stehen nachher in Diensten der Securitas und erhalten 9,24 die Stunde. Habt ihr bereits dort gearbeitet, wie sind die Schichten und kann ich flexibel arbeiten ? Habe ein Kind und bin alleinerziehend und möchte mir die Schichten so ein bißchen selbst einteilen, habe gehört es gibt Zwischenschichten. Wochenende und Nachtschicht würde ich nicht gern machen. Tagschicht fünf Tage die Woche sehr gerne... Hilfe !!! Soll ich das machen ?

...zur Frage

Werde als FSJler von Kindern in der Kita gemobbt. Was kann ich tun?

Hey :) Wie ihr an meiner Titel Frage schon lesen könnt, mache ich ein FSJ in einer Kita, ich finde das alles nicht schlecht dort aber es gibt dann regelmäßig Situationen, wo ich wirklich von Kindern gemobbt werde. Sie beleidigen mich, werden unverschämt frech und klammern sich an mich ran. Ich kann den Kindern das natürlich nicht übel nehmen, denn manche wissen nicht was sie tun oder wissen noch nicht was gut und was schlecht ist aber denn noch, kann ich das nicht einfach runter schlucken und dann mit Wut nach der arbeit nach Hause gehen. Ich lächel die Kinder überwiegend an, wenn sie das machen und tue so als würde ich das nicht ernst nehmen aber innerlich denke ich mir nur: "Du kleiner W*chser, ich prügel dich Tod"! Natürlich gibt es dann noch Mitläufer Kinder die dann mit machen und das schlimmer machen, sie merken sich beleidigende Namen usw. was das alles noch zum ausarten bringt. Die Erzieher selbst können nichts dagegen machen, weil sie keine Kontrolle über die Kids haben, was ich nachvollziehen kann. Das ist echt hart. Darüber habe ich auch mit meiner Leitung usw. geredet und sie haben mir Tipps gegeben, was nur bei den wenigsten Kindern funktioniert. Die Kinder machen das auch überwiegend, weil sie mich so mögen, sie klammern sich gern an mich ran, kuscheln, springen mich an. Ich weiß auch, dass die Kinder mich mögen und es ist auch öfter so, dass man eine Person die man gern hat auch mal ärgert und rum stänkert aber das ist mir zu viel und ich lasse mir das ganz bestimmt nicht gefallen. Ich habe Angst, dass ich ein Kind vor Wut mit voller Wucht eine baller. Darin merke ich auch jeden Tag, was für schlechte Eltern und schlechte Erziehung dahinter steckt, wirklich grausam und fremdschämend.

...zur Frage

Richtziel, Grobziel, Feinziel

Hey Leute :)

Ich befinde mich zur Zeit in meinem zweiten Ausbildungsjahr zur Erzieherin. Nach den Winterferien besucht mich meine Lehrerin in der Praxis und ich muss ein geschlossenens Angebot durchführen.

Jetzt befinde ich mich in der Phase der Ausarbeitung eines Praxisordners. Das Thema dieses Schuljahres in der Praxis ist das Thema Sprache. Ich mache mit den Kindern nun eine Dialogische Bilderbuchbetrachtung. In diesem Bilderbuch (Die einsame Giraffe) geht es um Sozialkompetenzen.

Hat einer von euch die ausbildung schon ist also ErzieherIn, oder kennt sich damit jemand aus und kann mir helfen?

Mein Grobziel ist: "Die Kinder erweitern und verbessern ihre nonverbalen und verbalen Ausdrucksfähigkeiten"(Orientierungsplan Ba-Wü, Bildungs- und entwicklungsfeld Sprache)

Jetzt komme ich nicht so richtig weiter. Als Feinziele habe ich:

  • Die Kinder haben einen besseren Umgang miteinander -Die Kinder erkennen Gefühle der anderen

Ist das so richtig? Oder eher nicht? Ich will hier nicht hören, dass ich in der Schule hätte besser aufpassen müssen. Leider ist es nämlich so, dass ich auf einer SEHR schlechten Schule bin, die uns entweder GAR NICHT oder viel zu spät informiert. Außerdem sagts jeder Lehrer über die Ziele etwas anderes. Die sind sich also auch nicht einig.

Ich hoffe es ist jemand unter euch, der mir helfen kann ;)

Danke schön schon mal für alle hilfreichen Antworten!

Liebe Grüße Zolah

...zur Frage

Zweifel an Ausbildung als Erzieher?

Hallo,

ich habe einen Ausbildungsplatz an einem Berufskolleg als Erzieher bekommen. Eigentlich dachte ich mir es wäre völlig normal als Junge so einen Beruf zu ergreifen und habe mir nichts dabei gedacht. Als ich jedoch darauf

<a href="https://www.elitepartner.de/forum/frage/maennliche-erzieher-fuer-euch-in-ordnung.10845/">https://www.elitepartner.de/forum/frage/maennliche-erzieher-fuer-euch-in-ordnung.10845/</a> 

gestoßen bin war ich völlig schockiert, wie viele Menschen Vorurteile gegenüber Männlichen Erziehern haben. Habe alles mögliche gelesen wie z.B. "Welcher normale Mann entscheidet sich für so eine Ausbildung", "Dieser Job ist von Natur aus für Frauen bestimmt", "Ich würde mein Kind niemals auf eine KiTa schicken, wo ein Mann arbeitet", "Erzieher sind keine richtigen Männer", "Männliche Erzieher neigen zu pädophilen Taten" usw. Das hat mich jetzt total verunsichert und nun befürchte ich, dass wenn ich die Ausbildung mache den falschen Weg einschlage. Ich kann wirklich gut mit Kindern umgehen und mir macht die Arbeit mit Kindern Spaß, aber anscheinend wird es von der Gesellschaft nicht akzeptiert. Meine Frage: Soll ich die Ausbildung an den Nagel hängen und mir einen typischen "Männerberuf" suchen?

...zur Frage

Kindergarten, in dem die Kinder immer draußen schlafen (Schweden?)

Hallo, ich wollte fragen, ob jemand eine Ahnung hat, wo genau es so einen Kindergarten gibt, in dem die Kinder draußen schlafen, egal wie das Wetter ist. Soweit ich weiß gibt es sowas in Schweden. Wir würden nämlich als Klasse (angehende Erzieher) gern auf Klassenfahrt und die Bedingung ist, dass es dort entweder ein Sport- oder ein pädagogisches Angebot gibt. Und das hat uns halt sehr interessiert und nun suche ich schon die ganze Zeit danach. Gibt es so einen Kindergarten in Stockholm? Kennt ihr eine bestimmte Einrichtung dort? Ich glaube das ist so einer, in dem die Kinder 24 verbringen, also auch nachts dort schlafen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?