Kann man eine externe Festplatte auch wie eine interne verwenden?

4 Antworten

Viele Programme möchten im Ordner Programme installiert werden, sonst laufen sie nicht. Alles andere kann extern gesichert sein. Auch USB2 ist ausreichend, aber der  Mini-USB-Stecker ist etwas unzuverlässig und führt zu Datenverlust. Deshalb ein USB3-Gehäuse auch wenn der Mac nur USB2 unterstützt. Thunderbold ist nicht sinnvoll, so voll ist keine Festplatte und die Gehäuse sind zu teuer.

Ja, am Mac kann man das.

Aber USB 3.0 oder Thunderbolt sollte es schon sein, an USB 2.0 wäre das einfach nur nervenaufreibend langsam.

Danke😁...
Wäre nett wenn du mir erklären könntest wie man das mach.... nur grob...
Ich habe 3.0

0
@12345julian

Die Platte muss im Mac-typischen Format sein, also "Mac OS Extended (Journaled)". Wenn sie das schon ist, gut. Andernfalls mit dem Festplattendienstprogramm neu formatieren.

Dann kannst du im Finder alles da rüber schieben, was du auf der internen Platte nicht mehr haben willst. Also z.B. Programm XY anklicken und ins Fenster der externen Platte ziehen. Dabei wird per Standard erstmal kopiert, das Original bleibt also wo es ist. Das kannst du, wenn die Kopie funktioniert, manuell löschen.

Ein wenig komplizierter wird es bei Mediatheken von iTunes oder Fotos. Da braucht's dann ein paar Klicks mehr. Anleitungen gibt's aber auch dazu.

Du kannst sogar das Betriebssystem auf der Externen installieren. Dazu musst du im App Store dein System (erneut) laden, und dann bei der Installation halt die Externe als Ziel auswählen.

0

Natürlich geht das. Fragt sich nur, welchen Sinn das macht.

Was möchtest Du wissen?