kann man ein hamster für 2 stunden mit ins auto nehmen?

7 Antworten

Hey,

Hamster sterben schnell durch Stress. Bitte niemals mit in den Urlaub nehmen.

Er braucht immer ein großes Gehege und gerade der ständige Wechsel, kann deinen Hamster das Leben kosten oder drastisch verkürzen.

Das geht absolut nicht.

Habt ihr euch gar nicht um eine Tierbetreuung gekümmert? :)

Hallo angel1406,

wenn Du den Hamster in einem Käfig hältst, den man mal eben so im Auto mitnehmen kann, ändere bitte dringend die Haltungsbedingungen für Dein Tier.

Der Käfig ist mit Sicherheit entweder zu klein oder/und nicht verhaltensgerecht eingerichtet.

Beschaffe Deinem Hamster ein Gehege mit den Mindestmaßen 100cm x 50cm, informiere die auf diebrain.de über verhaltensgerechte Einrichtung (oder stelle hier Fragen dazu) und lasse den Hamster zu Hause betreuen.

Gehege(-Standort)-Wechsel beteuten starken Stress für Hamster.

Liebe Grüße

Margotier

Dir ist ja wegen Stress usw. schon geantwortet worden. Und das stimmt, es ist furchtbar für den Hamster. Vor allem wegen der Erschütterungen seines "festen" Bodens. Für ihn sind das Erdbeben, er versteht das ja nicht. Vor Panik kann er sterben, eine Qual ist es auf jeden Fall. Übrigens reagieren viele Tiere, auch Hamster auf Autofahren mitunter mit Erbrechen. Auch das kann tödlich enden oder das Tier so schwächen, dass es später stirbt. Versuche, einen Platz für ihn zu finden, vielleicht einen zuverlässigen Nachbarn, dem du genau aufschreibst, was er füttern muß - Wasser nicht vergessen).

Übrigens reagieren viele Tiere, auch Hamster auf Autofahren mitunter mit Erbrechen.

Hamster können nicht erbrechen.

Ansonsten Zustimmung. Das Tier sollte in seiner gewohnten Umgebung versorgt werden.

2
@Rechercheur

Stimmt, Rechercheur - Entschuldigung! - es kann ihnen zwar übel werden, aber nach Auskunft meines Tierarztes ist es dann sogar von Nachteil, dass sie nicht erbrechen können. Bei Hamstern kann es aber relativ leicht zu einem Kreislaufkollaps kommen.

0

Also meiner findet Autofahren ganz toll. Dennoch ist er dauerhaft wach und läuft durch seinen Käfig. Jedoch hatte ich ihn immer nur ca. eine halbe Stunde im Auto. Es ist wichtig, dass er dabei immer genug Wasser, Futter und eine Toilette zur Verfügung hat! Ob du deinem Hamster nun 2 Stunden Fahrt zumuten willst, ist deine Sache. Würde da dennoch vorsichtig sein, vor allem wenn er noch sehr jung oder schon sehr alt ist, dann sind sie besonders Stress-anfällig!

Also meiner findet Autofahren ganz toll

Nein, ganz sicher nicht. Du selbst schreibst ja:

ist er dauerhaft wach und läuft durch seinen Käfig

Das ist Stressverhalten.

Bitte lasse Deinen Hamster in Zukunf in seiner gewohnten Umgebung in einem großen, verhaltensgerecht ausgestatteten Gehege und lasse ihn dort betreuen.

3
@Margotier

Stimme dir voll und ganz zu, Margotier. So eine Fehleinschätzung: "er findet Autofahren toll" weil er dauerhaft wach ist - natürlich ist das Stress pur und sogar gefährlich durch das Tier. Das kann tödlich enden. Allein die für das Tier unverständlichen Erschütterungen durch die Fahrt lösen Panik aus.

2

Also bei aller Liebe: Man nimmt (außer seinem Hund) kein Tier mit in den Urlaub! Ein Hamster ist dermaßen streßanfällig, da kann es sein, er überlebt dir das nicht. So ein Hamster ist so klein, den kannst du doch im Urlaub der Nachbarin bringen oder deiner Freundin, die um die Ecke wohnt. Da ist es auch nicht dramatisch, wenn er mal die 10 Tage nicht das Luxusgehege, wie Zuhause hat, sondern eine kleinere Einheit. Das Luxusgehege könntest du ja auch nicht mit in den Urlaub nehmen ;o) . - Am besten wäre, jemand würde das Tier bei euch zuhause versorgen, wenn du jemanden hast, dem du vertraust. Die Blumen müssen ja auch gegossen werden, und der Briefkasten geleert... . Derjenige kann sich dann ja auch um den Hamster kümmern.

Aber bitte nimm den nicht mit in den Urlaub! Er hätte den Stress in 10 Tagen zweimal! Wenn er die Hinfahrt überlebt, weißt du nicht, ob er´s rückzu´s auch schafft... . Also lass es bitte! Und informiere dich ein bisschen über dein Tier:

http://diebrain.de/hi-index1.html

Was möchtest Du wissen?