Kann man ein Aquarium in einen hellen Raum stellen [bei Sonnenstrahlung (nicht durch Lampen)]?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

meine Antwort wird sicher kaum noch gebraucht, weil AriGold sowohl als auch ticon schon passende gegeben haben. Meine Wahl zum Stellort wäre primär meine Vorstellung, ob ich und wann ich den Fischen bei ihrem Treiben zuschauen will! Ist ein Becken als Raumteiler oder als Mobiliar in einer Ecke für einen kleinen Familienteil nur zu haben oder aber schmückt ein solches Aquarium das Schalfzimmer? Bei mir steht das Teil in einer Ecke im Wohnzimmer. Die Tagesbeleuchtung fällt nicht unmittelbar ein, jedoch habe ich keine Ahnung, wie sich das mit der Algenbildung verhalten würde, wenn es direkter Tagesbeleuchtung ausgestezt wäre.Man stellt auch kein Aquarium direkt vor ein Fenster und so kann ich mir eigentlich nicht erklären, das wenn ein Becken auch fast direkt am Fenster stehen sollte, eine grössere Algenbildung bringen soll. Ausserdem würde ich wenn schon Licht von hinten einfällt, die Geschichte mit einer Fototapete stoppen, was ich sowieso Jedem empfehlen würde. Ich muß nicht durch das Becken auf die Wand dahinter oder gar auf die Zubringerschläuche von Filtern etc. schauen wollen. Also wähle Deinen Standort nach Belieben und stoppe das einfallende Licht mit Fototapete. Licht wird wie schon oben erwähnt mit einer Zeitschaltuhr geregelt, ein Tagesrythmus mit 13-14 Stunden wäre zu empfehlen. Alles Gute hondaspeedy

Hallo! Das kommt darauf an! Für die Fische ist auch künstliches Licht völlig OK, wenn es ausreichend hell ist. Der Raum mit dem Sonnenlicht wäre auch geeignet, wenn er den ganzen Tag über hell genug ist. Allerdings ist es sehr warscheinlich, das um eine bestimmte Tageszeit dann Sonnenlicht direkt ins Aquarium fällt- was wiederum sehr das Algenwachstum fördert!Ausserdem kann es sein, dass sich das Wasser zu stark aufheizt (besonders bei kleinen Aquarien), was für die Fische gar nicht gut wäre (im Gegensatz zu den Algen- die lieben es warm;)). Auf Dauer wirkt sich das dann eventuell aufdie Wasserqualität aus.

Ich persönlich würde das Aqua also in den dunkleren Raum stellen und direkt darüber ein Licht installieren (das ist meistens eh schon in der Abdeckung drinnen!!). Denn auch in den hellen Raum wirst du ein Licht über dem Aqua brauchen, wie zb im Winter oder an einem Regentag.

der ideale Standort für ein Aquarium ist immer ein Ort wo niemals Tageslicht hinkommt. Tageslicht birgt immer die Gefahr das sich Algen im Becken bilden. Du würdest alle 2-3 Tage die Scheiben sauber machen müssen. Klar muss man etwas an Strom investieren wenn man sich ein Aquarium anschafft. Das Licht kannst du ja ganz leicht über eine Zeitschaltuhr steuern.


Dayne 
Fragesteller
 07.01.2010, 18:34

Sollte das Licht Nachts ausgeschaltet werden? Haben die Fische ne Ahnung, dass es Tag und Nacht gibt, dass man, falls man einen Zeitschalter hat, je nach Winterzeit kürzer, oder Sommerzeit länger Licht anlassen soll? Oder sind die dumm =) xD

0
ticon  07.01.2010, 23:46
@Dayne

den Fischen ist die Dauer der Beleuchtung weitgehend egal, denn in der Natur bekommen sie auch nicht immer hellen Sonnenschein. Das Licht ist eher für die Pflanzen da. Fische und Pflanzen haben auch einen Tag und Nachtrythmus, manche Fische sind Nachtaktiv und brauchen die Dämmerung bzw. die Nacht um z.Bsp. jagen zu können. Du solltest Nachts das Licht ausschalten.

0

Natürliches Licht ist da besser,kannst aber auch in einem dunklen Raum das Aquarium stellen brauchst dann halt mehr Strom.Da das Aquarium beleuchtet wird egal in welchem Raum ist es eigentlich egal wo du es hinstellst.