Kann man an die Kabel eines Trafos, der aus Netzspannung eine niedrigere Spannung macht, fassen ohne einen Stromschlag zu bekommen?

4 Antworten

Ja du kannst sogar die Kabel von einem Schweißgerät oder einer Autobatterie anfassen ohne dass du einen Stromschlag bekommst.

Beim Schweißgerät kommts hald immer auf die Leerlaufspannung an, wobei die bei Invertern oft nur bei 30V liegt, spüren wird man den Strom unter normalfällen erst ab Quellenspannungen um die 50V. (je nach Hautfeuchtigkeit und Dicke)

Anders als in Filmen oft dargestellt.

Die Gefährdungsschwelle für Berührspannungen sind in Deutschland festgelegt auf 120V Gleichspannung bzw 50V Wechselspannung.

Kannst du erst ab 50-70 V bekommst du einen Stromschlag

Was möchtest Du wissen?