Kann jemand mir meinen Text korrigieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Heutzutage lernen fast alle Kinder in ihren Schulen Englisch. Da Englisch die Einheitssprache ist setzt sich diese auch in der Wissenschaft durch. Um einen guten Job zu bekommen oder um an einer bekannten Universität studieren zu können, sind natürlich gute Englischkenntnisse erforderlich. In meinem heutigen Text möchte ich Ihnen gerne Englisch als Hochschulsprache vorstellen. Zunächst möchte ich mir hierfür einige Fragen stellen: Ist Englisch als Hochschulsprache sinnvoll? Können Schulen überhaupt eine gute Qualität des Unterrichtes auf Englisch vorbringen? Um Antworten auf diese Fragen zu finden erkundigte ich mich bei anderen Leuten und forschte im Internet nach. Nun möchte ich Ihnen, die von mir gesammelten Fakten präsentieren. Einerseits ist zu bedenken, dass Jugendliche, welche sämtliche Schulfächer in Englisch übermittelt bekommen, diese Sprache um einiges schneller und effektiver erlernen, als Erwachsene. Ein weiterer Vorteil von englischem Unterricht ist die Möglichkeit zahllose Informationen im Internet oder in Büchern suchen zu können. Dies führt zur Erreichung von mehr Ideen und Fakten. Betrachten wir nun die andere Seite. Englische Vorlesungen von Lehrer n/innen, deren Muttersprache nicht Englisch ist, können von keiner guten Qualität sein. Eine Studie zeigt, dass es leichter fällt in der Muttersprache etwas zu erlernen. Sie berührt das Herz. Folglich ist es um einiges aufwendiger etwas in einer anderen Sprache zu lernen. Dies waren nun die Vor- und Nachteile von Englisch als Hochschulsprache. Als nächstes möchte ich Ihnen gerne meine persönlichen Ansichten darlegen. Meiner Meinung nach ist Englisch als Hochschulsprache sinnlos, da nicht alle Menschen diese Sprache benötigen. Es ist wichtig Fächer wie Mathematik, Literatur und Wissenschaft in der Muttersprache zu erlernen. Dies erleichtert das Verständnis enorm. Hierfür möchte ich mich gerne selber als Beispiel vorbringen. Erlerne ich Deutsch in meiner Muttersprache ist es für mich wesentlich klarer und verständlicher und bleibt länger im Gedächtnis. Zum Schluss möchte ich behaupten, dass Englisch zwar sehr wichtig in unserer heutigen Gesellschaft ist, jedoch ist das nicht alles im Leben.



So mir war etwas langweilig😂 Vom Inhalt her... keine Ahnung... Ich hab ein paar Sätze verändert, sodass sie ein wenig besser klingen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yolokai
01.08.2017, 20:56

Wow! Der Text sieht viel besser aus. Vielen lieben Dank.  

0


Heutzutage lernen fast alle Kinder Englisch in allen Schulen. Englisch
ist die Einheitssprache, deswegen wird die Wissenschaft auch auf
Englisch durchgesetzt. Um einen guten Job zu finden oder um an einer
bekannten Universität zu studieren, braucht man natürlich gute
Englischkentnisse. In meinem heutigen Text möchte ich Ihnen englisch als
Hochschulsprache vorstellen. Zuerst möchte ich mir einige Fragen stellen
: Ist Englisch als eine Hochschulsprache eigentlich sinnvoll? können
die Schulen überhaupt eine gute Qualität des Unterrichtes auf Englisch
zur Verfügung stellen? Als ich mir diese Fragen gestellt habe, habe ich mir
überlegt, welche Informationen, die ich sowohl von anderen gehört habe,
aber auch im Internet gefunden habe, Ihnen vermitteln kann.Nun
möchte ich Ihnen diese von mir gesammelten Fakten präsentieren.Die eine
Seite sagt, dass wenn Jungendliche in der Schule alle Fächer auf
Englisch lernen, könnten sie die Sprache viel schneller und effektiver
erlernen, als wenn sie erwachsen sind, zudem wenn man in Englisch in der
Schule lernt, könnte man zahllose Informationen im Internet oder in
Büchern suchen, wodurch man mehr Ideen oder Fakten erreichen kann. Die
andere Seite äußert, dass Vorlesungen auf Englisch von Lehrer/-in, deren
Muttersprache nicht Englisch ist, nicht so eine gute Qualität haben
können.Dank einer Untersuchung kann man intensiv und besser lernen, als man in seiner Muttersprache hören und sehen kann. Deswegen ist es viel
aufwändiger, etwas in einer anderen Sprache zu lernen.Bis jetzt habe ich
über Vor- und Nachteile zum Thema Englisch als Hochschulsprache
gesprochen. Als nächstes möchte ich Ihnen meine eigenen Ansichten zu dem
Thema veranschaulichen. Ich persönlich denke, dass Englisch als
Hochschulsprache sinnlos ist, weil nicht alle Menschen Englisch
brauchen. Was wichtig in der Schulzeit ist, dass man zum Beispiel
Mathematik, Literatur und Wissenschaft in seiner Muttersprache lernt,
sodass man effektiver und besser verstehen kann.Ein Beispiel dafür ist,
wenn ich Deutsch lerne, ist es viel klarer und deutlicher, in meiner
Muttersprache zu lernen und ich kann mich länger erinnern, was ich
gelernt habe, als wenn ich das auf Deutsch lerne.Am Ende möchte ich
behaupten, dass Englisch sehr wichtig in unserer heutigen Gesellschaft
ist, aber Englisch ist nicht alles. Wir sollten uns um unsere Sprache
oder Literatur ebenfalls kümmern.

Gravierende Rechtschreibfehler habe ich beseitigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yolokai
01.08.2017, 20:06

Vielen Dank!!! 

0
Kommentar von oase2
01.08.2017, 20:40

Kenntnisse schreibt man so.

1
Kommentar von oase2
01.08.2017, 20:42

Jugendliche ?

1
Kommentar von oase2
01.08.2017, 20:44

Jugendliche , nicht Jungendliche

1

Hello,

beim Lesen Deiner Zeilen haben sich Bauchschmerzen ergeben. Deutsch allein dürfte ...muss verbessert werden.

Ein quirliges Durcheinander, von Fehlern ganz zu schweigen.

Erst dann kannst und solltest Du über die Englische Sprache referieren.

Tut mir Leid, sind nur kleine Fakten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde deinen Text reichlich "dünn", sehr kurz und sehr oberflächlich.

Er wird meiner Meinung nach dem komplexen Thema nicht gerecht - es werden nur ein paar Punkte erwähnt, besser gesagt: kurz angerissen.

Das Fazit finde ich banal.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?