Kann jemand das korrigieren (die Welle) Zusammenfassung?

1 Antwort

  1. In dem Roman geht es um Schüler, die lernen, wie der Nationalsozialismus entstehen konnte.
  2. Er änderte seine Unterrichtsstunden und stellte neue Regeln auf, z.B. ihn mit Mr. Ross anzusprechen. Die wichtigsten Regeln aber waren: Macht durchDisziplin, macht durch Gemeinschaft und macht durch Handeln.
  3. Der Geschichtslehrer gab dem Experiment den Namen "die Welle", weil seiner Meinung nach eine Welle eine Veränderung bedeutet,...
  4. Immer mehr Schüler wollten daran teilnehmen, es wurden sogar Mitgliedskarten verteilt. Doch jeder, der gegen die Regeln verstieß, wurde ausgeschlossen.
  5. Da bemerkte man schon, wie alles außer Kontrolle geriet.
  6. Durch ein Sonderblatt (von Laurie), wurden auch Eltern und andere Lehrer darauf aufmerksam. Da drin wurden auf Gefahren hingewiesen und wie manche Schüler/-innen gezwungen oder bedrängt wurden, mitzumachen.
  7. David, der Freund von Laurie, war für das Experiment gewesen und da Laurie dagegen war, endete das Zusammentreffen der beiden immer in Diskussionen. Als er sie zu Boden schubste, merkte er, was die Welle für einen Menschen aus ihm gemacht hatte. Auch ein anderer Schüler wurde zusammengeschlagen, weil er sich weigerte, sich der Gruppe anzuschließen
  8. Mit diesem Experiment wollte Mr. Ross den Schülern zeigen, wie leicht Menschen in geführte Gruppen rutschen können, genauso wie in der Zeit der Nationalsozialisten.

Das waren jetzt satzliche Fehler. Ich hoffe, es half dir.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

mine378432 
Beitragsersteller
 28.03.2021, 15:32

Dankeee🙏🙏 Ich bin nicht so gut in Deutsch und deshalb mach ich viele Fehler☹️. Ich versuche das zu ändern, dankee

0
Amalie2506  28.03.2021, 15:34

Du schaffst das schon! Außerdem, so schlecht war das jetzt nicht. In meiner Klasse gibt es echt VIEL unfähigere Kinder.

0
drea67  28.03.2021, 20:34

In Satz 2 zweimal „macht“ groß schreiben; es ist hier ein Nomen.

In Satz 6 „da drin“ ersetzen durch „darin“. „Da drin“ ist umgangssprachlich.

0