Kann ich trotz Rheuma zur Polizei?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo lullas,

Rheuma ist eine chronische Krankheit, die es grundsätzlich ausschließt Polizeibeamtin zu werden.

Aber, wenn Du bei der Einstellung verschweigst, dass Du Rheuma hast und Du weder während der Ausbildung noch die Jahre, die Du brauchst um Beamtin auf Lebenszeit zu werden mit dieser Krankheit zum Arzt gehst könnte das trotzdem was werden. Ist aber erstens illegal und zweitens wenn das rauskommt, kann es sein, dass die Dich dann rauswerfen. Ob das sogar noch weitere rechtliche Folgen hat, vermag ich nicht sagen

Kenne aber auch mehrere Polizeibeamte die Rheuma haben. Aber da ist das Rheuma auch erst nach der Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit aufgetreten, die versehen aber natürlich trotz dieser Krankheit ihren Dienst.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. schliese ich mich voll und ganz meinen vorrednern an. 2. Bei der Polizei wird ein ärztlicher genauer Test unterzogen bei dem das bestimmt raus kommt und je nach dem wie stark dein Rheuma ist kann es auch gut sein das du die leistungs teste nicht gut absolvieren kannst

Das tut mir sehr leid für dich denn mein Traum ist es selber Polizist zu werden :) und desto mehr habe ich volles mitgefühl mit dir.

Ich wünsche dir trozdem weiterhin viel glück mit deinem berufsleben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das wird nichts mehr. Die nehmen nur Leute die 100%ig körperlich fit sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde mir an deiner Stelle lieber was anderes suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?