Kann ich mit 22 im Verein noch mit Leistungschwimmen anfangen?

5 Antworten

Grundsätzlich geht das schon.

Allerdings werden die meisten Schwimmvereine (außer vielleicht einigen größeren) Probleme haben, dich angemessen unterzubringen - für die Wettkampfmannschaften fehlt dir das Leistungsniveau, und in den Kinderbereich passt du auch nicht rein.

Einige wenige Vereine haben Masters-Abteilungen (neudeutsch für "Senioren"), in denen man auch als Anfänger noch einsteigen kann und vor allem auch ein angemessenes Training bekommt. Einen solchen Verein zu finden, ist aber Glückssache.

Für deine Bedürfnisse könnte es sinnvoller (und einfacher) sein, nach einem Triathlon-Verein bzw. einer Triathlon-Abteilung zu suchen - da gibt es regelmäßig relativ viele, die schwimmerisch betrachtet Anfänger sind (aber meist sehr ehrgeizig). Da wird auch viel mit allen möglichen Trainingssystemen und -methoden experimentiert, was möglicherweise ganz spannend ist.

Definitiv kann man, auch wenn man spät anfängt, noch ganz ansprechende Leistungen erreichen - vor allem im Ausdauerbereich. Ob man dann wirklich in den "klassischen" Wettkampfbetrieb einsteigen will, ist eine andere Frage. Es gibt heutzutage viele interessante Alternativen.

Danke dir für deine äußerst konstruktive Antwort. Ja ich hab mich heute mal ein wenig Informiert und der Verein in meine Stadt bietet für meine Altersniveau entsprechendes an. 💪🏼😎

0

Hallo,

Du kannst immer anfangen... Auch mit 80. :-)

Ob du Weltmeister werden kannst, ist jetzt die Frage.

Auch wenn man mit 8 anfängt, heißt es sicherlich nicht, dass man etwas Großes machen wird.

Aber ich bin der Meinung, dass man seinen Träume folgen soll. Etwas wird daraus werden. Besonders wenn die Sache positiv ist, wie zum Beispiel bei dir jetzt.

Ja Weltmeister jetzt nicht. Aber ich möchte mein Leistungsoptimum erreichen. Und wenn es nur regional Wettkämpfe sind. Ich möchte was machen wo meine Leistung gewertet wird. Danke dir für deine Antwort

0

Tut mir leid,aber ich bin 13 und ich gehör schon zu den "älteren" ich paar Jahren komme ich in die offene Wertung, wo du auch reinrutschen würdest.Klar kannst du wie ein Leistungsschwimmer 9 mal die Woche je 2 Stunden trainieren aber bis du so gut bist wie die in deinem Jahrgang wird das ein Meilenstein und dazu sehr unwahrscheinlich.

Kann ich noch mit Leistungschwimmen beginnen?

Also ich hab da mal eine Frage... Vorletztes Schuljahr in der 6ten Klasse ( Ich war damals 11) hatten wir Schwimmen. Wir mussten 50 Meter schwimmen (= 3 Bahnen). Ich bin Brust geschwommen (ohne Startsprung) das waren ca. 55 Sekunden. Man muss bedenken das wir 2 mal geübt haben und dann Noten geschwommen sind! Jetzt bin ich 13 und überlege mit dem schwimmen im Verein anzufangen! Dort muss man Vorschwimmen und wir dann je nach Leistung in eine Gruppe eingeteilt. Das nächste Vorschwimmen ist im Oktober. Dann wäre es jede Woche einmal (wenn ich überhaupt aufgenommen werde...der Verein kann kaum noch Leute aufnehmen!). Nur würde ich gerne öfters schwimmen (also so 2-3 mal in der Woche)! Das geht da aber nur wenn man Leistungsschwimmen macht. Und da muss man ja auch erst "entdeckt" werden... Ich wollte wissen ob diese Zeit "gut" ist und ob man da überhaupt etwas machen kann. (wie gesagt war das vor fast 2 Jahren und wir haben gerade mal 2 Stunden "geübt") Ich will nicht nach Olympia, aber so ein bisschen 'aktiveres' schwimmen wäre echt gut! Ich glaube halt auch das man mit 13 etwas zu spät anfängt:( Aber vor ein paar Jahren wäre ich irgendwie nie auf die Idee gekommen! Jetzt macht es mir unheimlich viel Spaß! Leider gibt es in der Stadt in der ich wohne kein Hallenbad, so das ich nicht einmal in der Woche zum Schwimmen und dann von mir aus selber ins Hallenbad gehen könnte... Ich hoffe ihr versteht was ich ungefähr wissen möchte:) (W/13) Lg birnenbaum

...zur Frage

Intermittent Fasting - Fitness

Moin ihr Lieben!

Ich bin 22 Jahre alt, 188 cm hoch und wiege 85 kg - mesomorph, brauche ca 3000 kcal am Tag. Seit ca. 7 Monaten betreibe ich recht diszipliniert Fitness in 3er Splits. Immer eher auf Masse als auf Definition. Nun habe ich über Youtube von sog. "Intermittent Fasting" gehört - sprich 24h nichts essen und das ein bis zwei mal die Woche.

Meine Fragen: Ich komme gerade vom Training und hatte heute zwei Malzeiten vor dem Training und jetzt nur einen kleinen Shake mit verschiedenen Proteinen. Soll ich heute Abend noch einmal essen und dann 24h nichts mehr oder ist es besser morgen damit anzufangen?

Soll ich es bei ein bis zwei mal die Woche fasten belassen oder auf drei mal hochschrauben?

Wie siehts mit Training am Fastentag aus?

Wie lange sollte ich sowas durchziehen?

Danke für qualifizierte Antworten und keinem geflame, weswegen auch immer! ;)

...zur Frage

Turm Sprungart Krampe lernen?

Hallo, ich bin Hobby Turmspringer. Viele kennen bestimmt den Sprung "Krampe". Nun meine Frage bezieht sich auf diesen Sprung und ich wollte Mal wissen ob einer von euch da draußen weiß wie man den Sprung am schnellsten lernt :D Ich hoffe ihr könnt mir schnell helfen da das Wetter ja eh besser werden soll :P Liebe Grüße Fabian :D

...zur Frage

Anfängerfragen zum Thema Sparring beim Boxen (was brauche ich, auf was muss ich achten)?

Hallo Leute,

ich habe mich mit einem Kumpel dazu entschieden Sparring anzufangen. Wir möchten wirklich nur Sparring machen, nichts anderes. Ca 2x in der Woche in einem SV-Raum.

Jetzt hab ich ein par Fragen dazu:

  • Welche Boxhandschuhe sind die Richtigen (Marke, Preisbereich)?

  • Sind Bandagen notwendig?

  • Braucht man einen Mundschutz, wenn ja, welche Art von Mundschutz ist zu empfehlen?

  • Wie viele Unzen sollten die Handschuhe haben?

Ich weiß nicht ob die Handschuhwahl von den Körperdaten abhängig ist, aber ich bin 193 cm groß und habe 93 kg (keine Kampfsporterfahrung).

Das Sparring wird ohne Trainer und nicht im Verein stattfinden, einfach nur trainingsmäßig.

Gibt es da sonst noch etwas zu beachten? Oder wisst ihr sonst noch etwas auf das wir achten müssen und ich vergessen habe? Ich bin für alle Tipps dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?