kann ich für sie einen rettungswagen rufen gegen ihren willen? *DRINGEND!*

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

ja, ruf einen rettungswagen! 58%
nein, nicht gegen ihren willen 42%

18 Antworten

Es nützt nichts, einen Rettungswagen zu rufen, wenn sie einen Transport verweigert. Die Rettungswagenbesatzung darf Niemanden gegen seinen Willen transportieren - das wäre Freriheitsberaubung.

nein, nicht gegen ihren willen

Was soll das bringen? Sie wohnt 30km weg und schickt den Rettungswagen wieder unverrichteter Dinge nach Hause, weist ihn einfach direkt an der Türe ab. Und am Ende musst dann du vielleicht noch den Einsatz zahlen. Immerhin sagst du, sie hat es schon seit Wochen, also ist es sicher kein akuter Notfall.

Und wieso sollte sie in eine geschlossene Anstalt eingeliefert werden, nur weil du denkst sie bräuchte unbedingt einen Rettungswagen und sie diesen aber nicht will? Offenbar hast du die Probleme ja selbst noch nicht gesehen und vermutest nur, dass es sehr schlimm ist. Also, ich würde da nichts machen. Und dieses "wenn ich sterbe, dann sterbe ich halt" soll dich nur einfach erschrecken, weil sie genau weis, dass du dir darüber dann Gedanken machst. Selbst wenn nicht, zwingen kann man die Leute nicht.

Du kannst nicht mehr als mit Engelszungen auf sie einreden zum Arzt zu gehen. Ein akuter Notfall ist hier nicht gegeben. Wenn sie partout nicht will, ist das ihre Entscheidung, die du akzeptieren musst. Kein Mensch kann zu seinem Glück oder Unglück gezwungen werden. Du hast sicher alles versucht, sie zu bewegen, einen Arzt aufzusuchen. Mehr kannst du nicht tun. Allerdings frage ich mich, weshalb sie sich so sträubt und meint, dass wenn sie stirbt, ihr das egal ist. Entweder es steckt eine große psychische Belastung dahinter, was sie verheimlicht, oder es ist ein Interessantmachen, damit sie das erhält, was sie bisher im Leben wohl vermisst hat, mämlich Fürsorge, sich um sie kümmern. Finde es heraus, vielleicht steckt ein schlimmes Trauma dahinter, ein Erlebnis, dass sie für sich behalten will.

da stimme ich dir komplett zu. und genau wegen dem letzten teil (große psychische belastung etc) meinte ich, dass ich sie "zwangseinweisen" lassen will... vielleicht nicht in eine geschlossene, aber schon irgendwohin wo sie halt ne therapiemöglichkeit hat... sie hat zudem nämlich auch borderline... und irgendwie reißt mich das halt mit runter!

0
ja, ruf einen rettungswagen!

Ich denke, sie hat einfach Angst, daß es was schlimmes sein könnte und will deshalb nicht zum Arzt! Mit so einer Sache ist aber nicht zu spassen und man muß etwas gegen diese Beule unternehmen - es wurde schon viel zu lange verschleppt! Also, warte nicht mehr und sorge dafür, daß die Freundin in die Klinik kommt!

Ruf bei ihrem Hausarzt an und schildere den Fall, der wird dann entscheiden, ob ein Rettungswagen kommen muß oder evtl. macht der Hausarzt einen Hausbesuch. Wenn die Beule schon seit Wochen da ist, dann wird es auch langsam Zeit, daß es untersucht wird. Gerade am Kopf ist sowas gefährlich und ich denke, die Freundin hat einfach nur Angst vor der Diagnose.

ja, sie hat angst vor der diagnose... sie mag mir aber die nummer von ihrem hausarzt nicht geben-.-

0

Was möchtest Du wissen?