Kann ich ein NiCd-Akku durch ein Lithium-Akku ersetzen?

4 Antworten

Ganz klares NEIN !

Der Betrieb in der Bohrmaschine würde vielleicht noch funktionieren - wenn man 'protected'-Zellen nimmt - (wobei ich aber von einer Überlastung des E-Motors ausgehen würde), aber spätestens beim ersten Laden wäre Schluss mit lustig.

18V NiCd = 15 Zellen
18V Li-Ion = 5 Zellen.

NiCd : voll = 18* 1.5V = 27V
Li-Ion : voll = 5 * 4.2V = 21V

Warum ist der Motor überlastet wenn er weniger V bekommt?

0
@ohgottendlich

Ist zwar schon ewig her, aber vermutlich meinte ich damals Überlast der Li-Ion Zellen. Deshalb wohl der Hinweis auf die 'protected' Zellen.

Überlastet wird der Motor wohl nicht.

0

Das Ladegerät ist auf keinen Fall geeignet. Als Akkus würden sich ev. LiPo eignen, wie sie im Modellbau verwendet werden, mit dem passenden Ladegerät

Hallo!

Rein mechanisch ersetzen könntest du schon, aber es ist nicht sinnvoll!
Aus zwei Gründen:

  • Die Elektronik des Bohrschraubers ist nicht für LiIonen-Batterien ausgelegt, sprich, die Zellen werden höchstwahrscheinlich tiefentladen werden.
  • Du kannst nicht mit dem mitgelieferten Ladegerät für NiCD-Zellen korrekt LiIonen-Zellen laden! Die Ladeschlussspannung stimmt nicht, kein Balancing, keine Temperaturüberwachung.

Daher, nein, kannst du nicht in diesem Sinne ersetzen.
Da ist es einfacher NiCD-Zellen im Handel zu kaufen und einzusetzen.

Was möchtest Du wissen?