Kann ich ein "Motorrad" "halten"?

9 Antworten

Hallo,
Dein Vater möchte nicht dass Du Zweiräder fährst und sucht Ausreden.

Es ist kein Problem, da Zweiräder ähnlich wie eine Wippe auf den Reifen stehen.
Ein Zweirad kann man ohne Probleme  mit einem Fuß in der Wage halten.

Frage Deinen Vater mal, was ihm lieber ist

  • Führerschein A1 mit 16 und Erfahrung sammelnspäter praktische Prüfung für A2

Oder

  • Füherschein A2 ohne Erfahrungen mit 18, also wenn Du volljährig bist.

Bei der Diskussion wäre es erwähnenswert, dass die Probezeit bereits mit der Ausstellung vom A1 beginnt, also bereits mit 18 bereits beendet sein könnte.

Viel Glück!

Das Geheimnis hinter 2 Rädern ist ja, dass sie durch die Beschleunigung die Erdanziehung "überlisten".

Du kennst das vom Fahrrad fahren - im Stand kippt das Fahrrad um, während der Bewegung musst du nicht dafür sorgen das es in der Balance bleibt.

Gleiches Prinzip hast du auch bei einem Motorad - während du fährst, wird es "ganz leicht". Probleme entstehen, wenn das Motorad umkippt und du evtl. noch darunter liegst.

Einen Motorroller (Mofa) solltest du aber ohne Probleme wieder aufstellen können.

Geschwindigkeit ist so eine andere Geschichte. Ich persönlich bin mal ~160km/h auf einem Motorad gefahren und habe mich nicht wirklich sicher dabei gefühlt. Man liefert sich unkonrolliert jeder Gefahr aus.

Ich bin schon 250 gefahren und hab mich völlig sicher gefühlt. Da war nichts unkontrolliertes . 

Blöd wurde es erst bei knapp 280 als mir der flatternde Jackenärmel lila Striemen auf den Oberarm geprügelt hat. 

0

1. dein vater will nicht, dass du motorrad fährst und sucht deshalb pseudo-technische, -biologische gründe, die gegen das fahren sprechen. du wirst auf alle fälle auf grossen widerstand bei deinem vater stossen.

2. lass noch mal 2 jahre ins land gehen und wachse vor dich hin. in 2 jahren dürftest du noch grösser sein und dann eine deutlich weiblichere figur und somit mehr gewicht und kraft haben.

niemand muss "ein motorrad halten" können. es geht darum das motorrad im stand immer so auszubalancieren, dass es nicht umfällt. auch die meisten männer können ihr motorrad nicht mehr halten, wenn es im stand tatsächlich kippt.

ausserdem gibt es inzwischen genügend mädchen, die mit a1 rum fahren. schon daran siehst du, dass es funktioniert.

annokrat

niemand muss "ein motorrad halten" können.

Ein Endurofahrer schon. Wenn die Karre upsidedown an nem Hang liegt mußt du es idealer Weise komplett anheben können.

Wenn aber ein Mopped auf ebenem Asphalt liegt, ist es nur ne geschickte Anwendung von Hebelgesetzen. Und da die Fragestellerin auch noch ziemlich groß ist, wird sie wahrscheinlich nicht mal beide Hände brauchen um ne 125er aufzustellen.   ;o)

0

Halten?  Wenn du fährst stabilisiert sich das Motorrad durch die drehenden Räder selbstständig. Und wenn du stehen bleibst, kommt ein Fuß an dem Boden und damit hältst du das Bike möglichst senkrecht,das heißt, das Gewicht ist auf den Reifen. Also sollte das auch für dich kein Problem sein.

Wozu willst du es "halten"? Du sitzt oben drauf .  Das ist ein Fahrzeug, keine Umhängetasche. 

Um eine 125er im Straßenverkehr zu steuern braucht man fast keine Kraft. Das Kommt erst wenn man sehr schnell oder im Gelände fährt.

btw haben wir hier ein Mädel auf GF, die wiegt ähnlich viel wie du, ist auch 14 und etwas kleiner als du . und die fährt Crosscountryrennen, im Gelände.

Was möchtest Du wissen?