Kann Heizen mit Strom wirklich günstig sein?

15 Antworten

Ich finde eure Berechnung teilweise sehr blauäugig. Klar ist auf den ersten Blick mit Strom heizen teuer, aber wenn ich bedenke was das nachrüsten einer "herkömmlichen" Heizungsanlage plus verlegen der Warmwasserleitungen (Diese sind nämlich nicht vorhanden in einem Haus mit Nachtspeicheröfen) in einem Haus kostet ca. 35-40.000 € dann kann ich dafür ganz schön lange mit Strom heizen bis sich die "herkömmliche" Heizung rechnet. Also bei 1000€ jährlichen Mehrkosten macht das 35-40 Jahre.

reines rechenexempel,erst mal brauchen die neuen marmorheizplatten wesentlich weniger wie die alte technik mit nachtspeicher,dann mit großer photovoltaik am dach,die gute vergütung kassieren und mit billigem strom heizen(heiztarif) rechnet sich durchaus

das Heizen selbst mit elektrischem Strom ist eigendlich sehr effizient. ein 100%iger Wirkungsgrad ist garantiert, alle hineingesteckte Energie wird in Wärme gewandelt. allerdings hat das ganze 2 Haken:

1.) die Kraftwerke mit denen der Strom erzeugt worden ist, haben einen bescheidenen Wirkungsgrad. ganz zu schweigen vom leitungsnetz. verluste beim Herauf und heruntertransformiren usw... ganz zu schweigen von den Leitungsverlusten. kein Witz: die Hochspannungsleitungen werden bis zu 80 Grad Celsius warm !... bedenkt man, dass ein AKW nur 30 % wirkungsgrad hat, dann ist man, wenn man einige Kilometer vom nächsten AKW entfernt wohnt mit einem Leitungswirkungsgrad von 50 % bei nur 15% wirkungsgrad !!!

2.) jede Brennwertheizung hat einen Wirklungsgrad von über 100 % !

ich denke mal, wenn die netze mal gut ausgebaut und die regenerative energiegewinnung vorangetrieben sind, dann ist elektrisch heizen VILLEICHT wieder eine sinnvolle alternative, jedoch niemals das Patentrezept...

in Schweden ist übrigens das elektrische Heizen trotz der geringeren Stromkosten (deutlich weniger als die Hälfte der deutschen Preise) schon nicht mehr so angesagt wie damals. dort wird vermehrt auf Umluftwärmepumpen gesetzt. eine umluftanlage mit Plattentauscher (die abluft erwärmt die Zuluft) durch eine Wärmepumpe unterstützt. der bruder meines Kollegen wohnt in schweden, hat so eine Anlage und verbraucht - haltet euch fest! 12.000 kWh pro Jahr !!! und das INCLUSIVE wohnungsbeleuchtung !!!

grob geschätzt fallen ¾ davon auf die Heiung ab. das entspräche vom Energiegehalt her etwa 900 Litern Heizöl !

lg, anna

Deckenventilator montieren, um Heizkosten zu sparen und Räume zu heizen?

Ein Arbeitskollege riet mir, einen Deckenventilator installieren zu lassen, um die Heizkosten zu senken und die Wärme in den Räumen zu lassen. Der Ventilator würde die warme Luft nach unten drücken. Ich kann das gar nicht glauben. Senkt ein Deckenventilator tatsächlich die Heizkosten?

...zur Frage

Preis pro Einheit / Grundkosten um ca 28% gestiegen

erstmal Hallo :)

Wir wohnen nun knapp 3 Jahre in diese Mietwohnung, Heizen mit Fernwärme und haben eigentlich nur ein Problem mit den Extrem kalten Wänden gehabt bzw. haben Probleme diese Wohnung warm zuhalten.

nun die Abrechnung im Zeitraum von 01.01.2012 - 31.12.2012 war für meine Freundin und mich, total verwirrend. ich nenne nun Zahlen zum Jahr 2011 damit man halt den direkten vergleich hat.

2011: Fernwärme verbrauch: 2.215.446,04 kWh 2012: Fernwärme verbrauch: 2.892.393,27 kWh (nachdem ich telefonisch nach info´s vom Vermieter gefragt habe, wurde Mir mit mitgeteilt das der Durchschnittliche verbrauch pro Wohnung leicht zurückging zum Vorjahr.) Laut den zahlen oben machte die Aussage irgendwie wenig sinn für mich.

Der zweite punkt in der Abrechnung ist nun, 2011: 9605 Einheiten verbraucht 2011: Heizungs- und Warmwasserkosten: 836,02 Euro 2012: 9945 Einheiten verbraucht (beide Daten stimmen habe ich überprüft am Zähler) 2012: Heizungs- und Warmwasserkosten: 1087,08 Euro

die Nachzahlung beträgt nun 224,04 Euro trotz knapp 3 %weniger verbrauch

nun stellt sich für mich die Frage, wie kann es sein das die Grundkosten für Heizung ect. einfach mal eben um 28% ca. steigen ? Die Vermietung müsste ja jedes Jahr die selbe menge an Wasser vertraglich geregelt haben, die wird doch nicht einfach grundlos spontan erhöht. So das sich die restlichen Kosten auf die Mieter niederschlägt.

Mir ist bewusst wenn Heizkosten für fernwärme um 9 % steigen, dass man auch ca 9 % mehr zahlt. Aber ich verstehe nicht wie das Gerechtfertigt ist mit den Stark erhöhten Grundkosten.

...zur Frage

Heizkosten in NK enthalten = Heizen so viel ich will?

Kann ich so viel heizen wie ich will wenn die Heizkosten in den NK enthalten sind? Oder müsste ich ende des Jahres nachzahlen?

Würde man auch was zurück bekommen wenn man Energie gespart hat?

...zur Frage

Alte Ölheizung kaputt. Wieder Öl oder auf Gas umstellen und vorübergehend mit Flüssiggas heizen?

Hallo, unsere alter Ölheizkessel ist nicht mehr zu reparieren und etwas Neues muss her. War sowieso angedacht, aber erst nächsten Sommer zusammen mit der Dachsanierung. Unser Problem: wir würden gerne auf Erdgas umsteigen, aber so schnell ist eine Anschlusslegung wegen der bevorstehenden Feiertage leider nicht möglich und ob im Januar Dauerfrost herrscht und sich somit die Legung des Gasanschlusses weiter verzögert kann wohl keiner voraussagen. Gegen Gas derzeit spricht auch, dass die Öltanks derzeit recht gut gefüllt sind (mind. 3000l). Hat schon mal jemand eine Zeit mit Flüssiggas überbrückt (33 kg Flaschen)? Ist das sinnvoll, wenn es eventuell 3-4 Monate dauern würde, ehe Erdgas zur Verfügung steht? Oder doch lieber einen neuen Ölkessel? Unser Haus ist derzeit so gut wie nicht gedämmt. Neue Türen und Fenster sind bereits drin, neues Dach folgt im Sommer. Derzeitiger Ölverbrauch daher noch recht groß, derzeit ca. 3500 l im Jahr.

...zur Frage

Wer kennt Tipps zum Heizkosten sparen?

Hallo gf-User,

habe eine Frage zum Heizkosten sparen.

Hab einmal eine Thermotapete oder Alufolie gesehen die man hinter die Heizung an die Wand klebt.

Hat jemand von Euch sowas und kann mir sowas empfehlen ?

Wo kaufe ich sowas und was davon ist empfehlenswert ?

Ich heize nicht viel aber falls der Winter kalt wird möchte ich vorbereitet sein.

Hinter dem Fenster ist der Balkon und somit würde es Sinn machen, denke ich.

Danke für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Richtig Heizen?

Hallo zusammen,

jetzt wo es ein allmählich wieder kalt wird in deutschen Wohnzimmern kam mir die Frage, wie man richtig heizen sollte. Sollte man nur einzelne Zimmer beheizen, in denen man sich gerade befindet oder lieber die ganze Wohnung leicht beheizen (Stufe 2-3)?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?