Kann es schlecht sein, wenn man zu viel lernt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lernen ist nicht schlecht, durch das Lernen lernt man auch das Lernen, so dass in Zukunft das Lernen leichter fällt, falls man mal wieder lernt. Denn auch das Lernen will gelernt sein. Gelernt=Dein Gehirn hat sich darauf eingestellt, Informationen zu erkennen, zu bewerten und zu verinnerlichen. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine.

Es kann dennoch schlecht sein, wenn man übertreibt und sich keine Auszeit gönnt, dass kann nämlich zu nem burnout führen.

1
@HaraldDieHarte

Übertreiben ist nie gut, man sollte natürlich nicht auf Schlaf, Erholung usw. verzichten.

2

Ich denke nicht, dass es schlecht ist viel zu lernen also das begünstigt nicht einen balckouta ich würde trotzdem vielleicht nur 1-2 stunden lernen damit du noch zeit für andere Dinge hast

Schlecht ist es nur wen du soviel lernst das du keine Freizeit mehr hast aber 2-3 stunden wen möglich auch noch verteilt dürfte noch nicht zu viel zu sein.

Was möchtest Du wissen?