Aufdringliches Kind im Kindergarten. Wie gehe ich damit um?

Hi, im Kiga meiner Tochter (2 3/4) ist ein Junge, etwa 4, andere Kultur, der sehr aufdringlich ist. Mal abgesehen davon, dass er auf seine Mutter überhaupt nicht hört und sich beim Bringen oder Abholen beim Anziehen schreiend auf dem Boden im Kiga-Flur rumwirft (was mir persönlich ja egal ist), habe ich folgende Beispiele:

Eingewöhnung: Meine Tochter möchte rutschen.Er sieht das, steigt die Rutsche von unten hoch und bleibt drauf sitzen. Meine Tochter und ich bitten ihn, runter zu gehen. Nichts. Seine Mutter redet (in welcher Sprache auch immer) auf ihn ein. Nichts! Ende vom Lied: ich hebe meine Tochter vom Klettergerüst herunter, weil sie sonst nicht runter kommt.

Anderes Beispiel: Meine Tochter holt aus ihrer Schublade beim Abholen ihre gemalten Bilder heraus. Er nimmt sie ihr ab und rennt weg. Meine Tochter (weil sie ja kleiner und jünger und etwas schüchterner ist) staunt und schaut mich ratlos an. Ich sage ihm, er solle sie ihr zurückgeben! Nichts! Seine Mutter wie immer: Bla bla! Nichts! Er deutet an, sie zerreißen zu wollen. ICH also hin und reiße ihm die Blätter aus der Hand. Von seiner Mutter kam NICHTS! Kein Zurechtweisen, keine Entschuldigung…

Anderes Beispiel: Heute Morgen kommen wir im Kindergarten an. Er zerrt an meiner Tochter herum, sie sagt: „Hör auf!“. Stört ihn nicht. Ich sage ihm, dass ich meine Tochter gerne verabschieden möchte und nehme sie schützend hoch. Er hängt doch trocken einfach an mein Hosenbein! Die Mutter bekommt mit, dass wir das nicht wollen, wieder nur BLA BLA, sonst nichts. Keine Konsequenz, keine Entschuldigung. Die ERZIEHERIN, hat sich dann, aufmerksam wie sie war, dafür entschuldigt und ihn dann von mir losgerissen und ihn mit rein genommen.

Ständig fummelt er an meiner Tochter rum, versperrt ihr den Weg etc.

Mittlerweile traut sie sich auch mal, was zu sagen, aber es hilft halt nicht. Im Kindergarten bekommen das die Kolleginnen gut geregelt, aber in der Bring- und Abholzeit….PUHHH! Ich hab der Mutter auch schon gesagt, sie möge das Verhalten ihres Sohnes bitte, was UNS betrifft, unterbinden, das tut sie aber nicht.

Von den anderen Eltern, die ebenfalls genervt sind, wird es weggelächelt. Ist halt „eben die Kultur!“

Was kann ich tun, dass dieser Junge, hört sich jetzt echt blöd an, uns nicht immer in der Bring- und Abholzeit belästigt? Ich möchte mich nämlich anständig von meiner Tochter verabschieden oder diese begrüßen, ohne diesen Nervzwerg wortwörtlich am Hosenbein hängen zu haben? Da die Mutter ja nichts unternimmt, welche Möglichkeiten, bleiben MIR, um das zu unterbinden?

Ps: Ignorieren bringt leider nichts!

...zur Frage

Ja, Menschen, sogar Kinder sind verschieden...

Zum Schluss werden sie alle miteinander auskommen, Du musst ja nur die Eingewöhnungszeit überstehen, scheinbar hast Du damit mehr Probleme, als deine Tochter.

...zur Antwort

Wenn es nach meinen ehemaligen Physiklehrern gehen würde:

Nein, das ist nicht richtig und hätte Dir deine Berechnungen um die Ohren gehauen! Es handelt sich um Physik, das Entscheidende sind dabei die physikalischen Einheiten. Bei deinem Wärmestrom gibt es z.B. überhaupt keine Einheiten. Ansonsten hast Du viele Zahlen hingeschrieben - auch wenn diese richtig sind, heißt das nicht, dass die Rechnungen richtig sind, denn die Einheiten holst Du i.d.R. einfach am Ende deiner Berechnungen aus dem Ärmel.

...zur Antwort

Ging das in Richtung Kindesmissbrauch?

Hallo erstmal!

Eine Freundin von mir hat mir neulich ein Geheimnis anvertraut, weshalb ich hier keine Namen nennen werde ...

Es begann an einem Abend, als sie 14/15 war und gerade vom Training nach Hause geholt wurde. Sie hatte sich ins Bad verzogen, um sich wieder frisch zu machen. Logisch ist, dass sie in diesem Alter keine "Besucher" mit im Bad haben möchte. Ihr Vater wollte an diesem Abend mit seinen Freunden ein Bier trinken, hatte bis dato aber noch reichlich Zeit sich fertig zu machen und loszufahren (1h ca).

Meine Freundin stand, kurz nachdem sie ins Bad gegangen war, auf einem Hocker, um an das obere Fach des Spiegelschrankes zu kommen. Irgendwas wollte sie da raus holen. Wichtig dazuzusagen: dabei war sie halb ausgezogen.

Genau in dem Moment klopfte ihr Vater an die Tür, da er nur eine Gesichtscreme holen müsse. Sie daraufhin: "Das geht grad nicht" - Er: "Warum nicht? ich muss gleich los." (in Wirklichkeit hatte er noch eine Stunde Zeit) - Sie: "Ich bin grad nicht angezogen, warte doch bitte einen Moment. Ich bin gleich fertig." Er: "Stell dich doch nicht so an. Ich muss doch nur eine Sachen holen."

So ging das noch einige Zeit hin und her, bis der Vater einfach die Tür aufmachte. Meine Freundin, vom Schamgefühl gepackt, verdeckte ihre Oberweite und sagte in einem etwas lauterem Ton: "Kannst du nicht einmal warten? Ich wäre eh gleich fertig gewesen, dann hättest du reingehen können."

Ihr Vater sah sie daraufhin nur stumm an, aber sie konnte die altbekannte Wut und den Hass der Familie gegenüber deutlich in seinen Augen sehen. Er trat daraufhin an sie heran und schubste sie vom Hocker (Höhe: ca 30cm) Sie fiel auf den harten Steinboden, knapp mit ihrem Kopf an der Toilette vorbei. Allerdings stieß sie sich dabei den Ellenbogen an der Badewanne, woraufhin sie einen dicken blauen Fleck bekam.

Zu dem ganzen Szenario kam dann noch die wütende Stimme des Vaters und die anschließenden Schläge dazu, aber davon erzählte sie mir nicht mehr sehr viel.

Wichtig zu sagen: zuschließen der Badtür ist in dieser Familie strengstens untersagt. Das hat aber gesundheitliche Gründe (falls man zusammenbricht, dass dann jemand reinkommen kann)

Was denkt ihr zu dieser Situation? Hat der Vater überreagiert, bzw. war es falsch von ihm, ohne Einverständnis der Tochter die Tür aufzumachen?

LG

...zur Frage

Das ist max. Körperverletzung aber doch kein Kindesmissbrauch.

...zur Antwort

x in g = 450ml* 0,897 g/ml

Auch die relative Dichte hat eine Einheit! diese ist g/ml, wenn Du dann auch mit den Einheiten rechnest, kannst Du sehen, dass sich die ml wegkürzen. Man sollte immer, wenn es möglich ist, die Einheiten mit verwenden, dann ergeben sich die richtigen Einheiten ganz einfach.

...zur Antwort

Kampfhund auf Privatgrundstück gebissen?

Hallo ich bin an einem weg gelaufen und dort waren Treppen mit einem Holzgerüst, wo ein Zaun mit Laub war der leicht zu über klettern ist also nur kurz auf Zehenspitzen und rüber... als ich dann weiter ging dass war so ein Wald weil bei dem Ort sind viele Wälder am Strand etc. Kam auf einmal ein riesiger Hund mit 2 anderen großen und die haben mich umzingelt, einer hat meine Jeans aufgerissen und mich gebissen, obwohl ich grade stand mit Hände nach oben und die Besitzerin das mir sogar sagte und dann hat sie den Hund nicht mal zugeleint, ihre Tochter konnte dies auch nicht tun sondern der Hund war stattdessen mehr als 5 Minuten am rum knurren und bellen wie ein Wolf und Löwe und hat mich andauernd berührt und die anderen beiden genauso, nach rund über 5 Minuten kam ein Mann (der Vater) und statt den Hund zuzuleinen rief er die Polizei, der Hund war immernoch am rumknurren und bellen, als die Polizei kam, wurde der Hund erst angeleint.... ich werde ne Anzeige wegen Hausfriedensbruch erhalten weil es nen angebliches Privatgrundstück ist obwohl da kein Schild hinten war und sogar ein kind was klettern kann rüber kommt... aber die Anzeige wird eh fallen gelassen da ich ein weiser sauberer Bürger bin der nie Gesetze verbrochen hat und wird.

Nun stellt sich die Frage was soll ich tun? Ich habe jetzt eine Blutende Wunde die schmerzt und meine Kleidung ist hinüber... ich mus jetzt zum arzt und freue nicht auf hilfe!.

Euch einen schönen Tag.

...zur Frage

Freu Dich, dass du nicht in den USA warst, da gab es so einige, die das nicht überlebt haben, einfach Zäune zu überklettern.

...zur Antwort

Die Preise legt der Therapeut fest, gibt es keine feste Aussage zu.

Ich gehe davon aus, Du hast Hautprobleme. Versuche es doch mal damit, deine Ernährung umzustellen - möglichst kein Fleisch, keine Wurst, keine Schokolade, keine zuckerlastigen Produkte wie z.B. Riegel, gezuckerte Getränke.
Hafer, Kurkuma, Möhren, Kresse, Holunder, Blaubeeren, Erdnüsse, Süßholz, Bohnen, Walnüsse sind z.B. Produkte, die gut gegen Neurodermitis wirken.

...zur Antwort

Nein, das ist nicht sehr viel, sondern sehr viel zu wenig. Dein Kalorienbedarf liegt normalerweise in dem Alter bei >1900 kcal pro Tag. Du hast einfach eine Essstörung und eine verschobene Sicht auf Dich selbst.

...zur Antwort

Der Unterschied ist genau so, wie zwischen einem Schnitzel und einem vegetarischem Schnitzel oder Milch und Mandelmilch. Kann zwar so aussehen, der Geschmack zeigt jedoch den Unterschied.

...zur Antwort

Überwinde deinen Schweinehund und koche!

Dann brauchst Du nicht übers Geld jammern und lebst auch noch gesünder.

...zur Antwort

Man sollte da so leben, wie man möchte, und sich nicht in Rollen zwängen lassen, die man nicht ausfüllen kann.

...zur Antwort

Es gibt keine plausiblen Gründe, weshalb irgendwer für einen Atomkrieg, egal zwischen welchen Teilnehmern, sein kann.

...zur Antwort