Kann mein Freund mich zwingen die Pille zu nehmen?

...komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Hallo!

Nein er kann dich nicht zwingen die Pille zu nehmen. Und wenn er es versucht, hat er glaube ich, ein paar Probleme mit seinem Charakter.

Ich kann ja noch nachvollziehen, dass er mit dir schlafen will, aber da gehören ja auch immer 2 dazu. Dich zu drängen, die Pille zu nehmen, ja sogar einfach mal so einen Termin beim Frauenarzt für dich zu machen, ist schon reichlich unverschämt. Und wenn er dich begleiten möchte, wäre es ja schön, erst mal dich zu fragen, ob dir das recht wäre.

Ob, wann, mit wem, und zu welchem Frauenarzt du gehst, ist alleine deine Sache.

Ob du die Pille nimmst oder nicht, ist auch allein deine Sache.

Und ganz ehrlich: Du schreibst er würde dich lieben. Wenn er dich liebt, warum macht er dir dann so einen Druck, und trifft Entscheidungen, die nur dich allein angehen.

Und nur nochmal um das klar zu stellen: Kondome sind ja wohl eine Selbstverständlichkeit, wenn man mit sich selbst, und seinen Partner verantwortungsvoll umgehen will. Auch wenn man die Pille nimmt.

Ich verstehe, dass du da gerade etwas verwirrt bist. Ich weiß auch nicht was ich von so einem Verhalten denken soll.

Ihr habt da echt Redebedarf. Du musst wirklich ein ernstes Wörtchen mit dem jungen Mann reden. Vor allem muss er verstehen, was du fühlst, und das er nicht über dich bestimmen kann.

Alles Gute für dich!

LG :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ohne jetzt alle zu lesen:

Er kann und darf dich nicht zwingen. Dass er dir einen Termin beim Fraunarzt macht, ist nen Unding. Du bist nicht 12 (nehm ich an) und er nicht dein Vater.

Dass er kein Kondom benutzen will, weil ja "ohne viel schöner ist", ist auch so ein Unding. Erstens: Kondome schützen vor Krankheiten. Zweitens: wieso sollte die Verhütung allein deine Sache sein? Er will mit machen, er hat sich seinerseits genauso zu kümmern, dass du nicht schwanger wirst, wenn er kein Kind will.

Ganz ehrlich? Wenn er erwartet, dass du die Pille nimmst, bevor ihr Sex habt (die körperlich kein Lutschbonbon ist, sondern Nebenwirkungen hat! Die du vielleicht gar nicht verträgst und es einfach allein deine Entscheidung ist), dann sag du ihm "Okay, aber dann trotzdem nur mit Kondom!"

Mal sehen, wie geil er das findet, wenn du ihm genau so Regeln vor gibst.

Also mein Rat:

Ruf bei dem Frauenarzt an, sag den Termin ab, wenn du den gar nicht wahrnehmen willst. Sag deinem Freund, dass er aufhören soll, deinen Vater zu mimen, und die Entscheidung, ob und ab wann du die Pille nimmst, gefälligst dir überlassen soll. Kauf eine Packung Kondome, überreiche sie ihm feierlich "Bitte schön, du wirst nicht Vater! Ach du willst die nicht? Nagut, ich will ohne die keinen Sex mit dir."

Und dann sagst du ihm tschüss und leb wohl und gehst dein Leben fröhlich als Single weiter, mit dem Wissen, dass du über dein Leben und deinen Körper weiterhin allein entscheiden kannst. Jetzt ist es die Pille, damit er behaupten kann, ihn treffe keine Schuld, wenn du schwanger wirst, er hat ja keinen Einfluss darauf, ob du die Pille regelmäßig nimmst. Und morgen (im übertragenen Sinne), zwingt er dich, abzutreiben, damit er keinen Unterhalt zahlen muss, weil die Pille versagt hat oder stellt sich als "schmutzig" dar, weil du ihn z.B. mit einem Pilz (der nichts mit fehlender Hygiene zu tun hat, so einen kann man einfach so mal haben, weil man z.B. krank war und Antibiotika nehmen musste) angesteckt hast.

Das was er macht hat nichts mit Repekt zu tun. Er will einfach nur pimpern, keine Verantwortung übernehmen und möglichst viel Spaß dabei haben, ohne seine Empfindungen durch ein Kondom zu stören (was Schwachsinn ist...alle Männer mit denen ich Sex hatte, die beides kennen, mit und ohne Kondom, sagen, dass man den Unterschied nahezu nicht merkt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder moralisch noch rechtlich gesehen kann er Dich hierbei zu irgendetwas zwingen. Hollywood und Medien sei Dank ist so wenig Leuten bewusst, dass es ausser Pille und Kondom noch andere Mittel zur Empfängnisverhütung gibt, auch solche ohne Hormone, welche sicher sind. Informier Dich selber UND lass Dich von einer echten Fachperson beraten.

Kann es sein, dass Dein Freund nicht weiss, dass Dich sein Verhalten stresst? Dass er glaubt, Du wärst nur zu schüchtern, beim Frauenarzt anzurufen und einen Termin zu vereinbaren? Dass er glaubt, Dir mit dem Anruf einen Gefallen getan zu haben? Das wäre nämlich die einzige Möglichkeit, dass er sich (in dieser speziellen Angelegenheit) nicht wie ein kompletter Vollidiot verhält. (Hoffe, Du verstehst, was ich meine.) 

Zum Kondom: Wenn Du (oder theoretisch auch er) nicht ohne Kondom willst, läuft eben GAR NICHTS. Da muss mit seiner Ex nichts mit Krankheiten gewesen sein. Er könnte nur dann davon ausgehen, gesund zu sein, wenn er negativ auf alle möglichen Krankheiten getestet worden wäre und (jetzt auf das Beispiel HIV bezogen) sowohl seit dem negativen Resultat ALS AUCH ZWISCHEN BLUTABNAHME FÜR DEN TEST UND DER NACHRICHT, DASS ER GESUND IST, nichts (NICHTS!!!) gemacht hätte, womit er sich nach der Blutabnahme hätte anstecken können. Wo Du da ganz genau die Grenze ziehst, musst Du wissen. Denn auch mit Kondom kann im allerdümmsten Fall HIV übertragen werden. Schwanger zu werden geht ja wenn man sehr viel Pech hat, auch. Und ein HI-Virusteilchen ist noch kleiner als ein Spermium.

Frag bitte nach, wenn Du etwas nicht verstehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein starkes Stück! Entschuldige, wie alt seid Ihr?

Wenn er Dich wirklich zum Frauenarzt begleiten will, wäre das dort in der Praxis die beste Gelegenheit, dem Frauenarzt zu sagen, dass Du eigentlich die Pille nicht nehmen willst, oder noch nicht... 

Aber anscheinend ist ja diese Sache nur ein Teil eines Puzzles. Und wenn das Puzzle fertig ist, hat er Dir alle Entscheidungen abgenommen, oder wie darf ich das verstehen?

Ich glaube schon, dass Du ihn liebst, sonst wärst Du ja nicht mit ihm zusammen. Ich möchte Dir auch nichts ein- oder ausreden, nichts empfehlen, gar nix... ich möchte nur anmerken, dass ich so eine... Bevormundung nicht aushalten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ILavayou 18.01.2016, 22:07

Er ist 20 und ich bin 18, hatte aber wie gesagt noch nie einen Freund, weshalb ich sehr unsicher bin. 

Er hat mir nicht alle Entscheidungen abgenommen, aber wenn ich jetzt so darüber nachdenke, versucht er schon, dass ich Entscheidungen so treffe, wie es ihm gefallen würde.

0
Schwoaze 18.01.2016, 22:09
@ILavayou

Wie reagiert er eigentlich, wenn Du einen anderen Standpunkt als den seinen vertrittst und nicht davon abzubringen bist. Oder bist Du immer bereit nachzugeben, um des lieben Friedens willen?

0
ILavayou 18.01.2016, 22:11
@Schwoaze

Eigentlich hat er ja eher kein Problem damit, wenn ich andere Meinungen vertrete. Nur bei diesem einem leidigen Thema , sieht es nicht so aus. 

1

Ich kann verstehen, wenn man noch jung ist, dass man sich viel gefallen lässt. Würde mein Partner hinter meinem Rücken einen Arzttermin für mich vereinbaren würde ich dem erstmal die Locken lang ziehen und klare Grenzen setzen. Für mich ist das - auf seiner Seite - keine Liebe sondern eine Zweckbeziehung um regelmäßig an Sex zu kommen. Liebe hat auch etwas mit Rücksichtsnahme, Respekt und Achtsamkeit zu tun. Nichts davon erkenne ich in seinem Verhalten das ich einfach nur übergriffig und frech finde.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist doch kein kleines Kind und musst Dich nicht bevormunden lassen. Meist ist das jetzt der Tropfen auf den heißen Stein. Wenn Du zum Frauenarzt gehen willst, dann mach selbst einen Termin aus und geh hin und zwar, ohne dass Du ihm das sagst. Es geht auch nicht, dass er Dich begleiten will, denn er will ja nur deswegen mit Dir gehen, damit er sicher sein kann, dass Du auch dort warst.

Setz ihm doch die Pistole auf die Brust. Du nimmst nur dann die Pille, wenn er ein Kondom benutzt. Es muss zwar nicht sein, dass er Dich mit irgendwas anstecken kann oder Du ihn, aber sicher ist eben sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Dich wirklich fragen, ob Du Dich so unter Druck setzen lässt. Dein Freund macht es sich sehr einfach und schiebt Dir die Verantwortung zu. Und er trifft Entscheidungen über Deinen Kopf hinweg und will Dich sogar soweit kontrollieren, dass er Dich zum Arzt begleitet. Also mir würde das eindeutig zu weit gegen. 

In meinen Augen hat das Verhalten Deines Freundes nichts mehr mit Liebe zu tun. Er verhält sich Dir gegenüber extrem respektlos und rücksichtslos.

Hier geht es doch gar nicht darum ob Sex mit Kondom weniger "schön" ist, sondern um Kontrolle über Dich. Klar - Verhütung ist sehr wichtig aber auf welche Art ihr verhütet, solltet ihr gemeinsam treffen. Wenn Du die Pille nehmen willst, dann ist das nur Deine Entscheidung. Und: Du solltest dennoch auf die Verwendung von Kondomen bestehen - zum Schutz vor Krankheiten. Und da er Dir nicht vertraut, hast Du auch keinen Grund ihm zu vertrauen, wenn er behauptet, er sei gesund. Das solltest Du ihm auch so sagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz klare Antwort, und dazu muss ich den langen Text auch gar nicht groß lesen: Nein, Dich kann niemand dazu zwingen, die Pille zu nehmen.

Er kann Dich auch nicht dazu zwingen, den Termin einzuhalten, den er für Dich vereinbart hat, und auch nicht dazu, Dich bei irgend einem Arzttermin zu begleiten. Du solltest Dir defintiv selbst einen Frauenarzt suchen, schließlich soll der Dich behandeln und Du musst Vertrauen in ihn (oder sie) haben, und nicht Dein Freund. Den geht das schlicht und ergreifend nicht mal etwas an.

Allerdings solltest Du schon aus Gründen der Gesundheitsvorsorge regelmäßig beim Frauenarzt vorbeischauen, das hat allerdings mit Deinem Freund nichts zu tun.

Dreh den Spieß doch einfach mal um und eröffne ihm, dass Du auch einen Termin für ihn vereinbart hast, und zwar bei einem Urologen. Wenn er vor Dir schon mal eine Freundin hatte, mit der er intim war willst Du schließlich auch sicher sein, dass er sich nichts eingefangen hat oder sowas, und natürlich willst Du bei dem Termin ebenso anwesend sein wie er Dich zum Frauenarzt begleiten will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solch eine Frage müsstest du dir eigentlich selbst beantworten können. Jeder Mensch ist unantastbar nach deutschem Recht. Wenn er dich lieben würde, würde er dich so akzeptieren wie du bist. Wenn du aber noch einige Dinge falsch tust oder ihn verletzt, dann werdet ihr zusammen einen Weg finden.

Jemanden zu etwas zwingen oder auch indirekt zwingen ist eine sehr sehr schlechte Eigenschaft. Diese Eigenschaft von ihm, die dich zwingt, ihn sexuell mehr zu befrieden und dich damit aber einzuengen, weil du mehr Risiken ausgesetzt bist wie Geschlechtskrankheiten usw., ist unverantwortlich und dumm. 

Ich erzähle dir mal, was ich gemacht habe. Ich bin zum Arzt gegangen und habe mich durchchecken lassen, habe HIV-Test gemacht und bin dann mit den Ergebnissen zu meiner Freundin gegangen und habe ihr es gezeigt, dass ich sauber bin und sie mir auf der gesundheitlichen Ebene schon Mal vertrauen kann. Wir hatten lange Zeit mit Kondome gemacht und erst viel viel später habe ich sie gefragt, ob sie einverstanden wäre, wenn wir es mal ohne tun würden. 

Wenn ein Mann eine Frau zu etwas zwingt, was nur ihm Vorteile bringt, aber ihr nicht, dann beantworte bitte deine Frage selbst. 

Wäre ich du, würde ich mir echt überlegen, ob das wirklich der richtige Typ ist, mit dem du zusammen sein willst... Allein schon die Aussage, dass ER einen Termin für "dich" ausmacht ist doch schon etwas...krank...Ich verstehe die Jugend von heute nicht...


Ich wünsche dir viel Erfolg und Mut!! = )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spinnt der??? Er hat nicht das Recht das von dir zu verlangen! Lass dir das nicht gefallen!!! Es ist dein Körper, deine Gesundheit und NICHT allein deine Verantwortung!

Und sorry wenn ich das so sage, aber wenn er das mit anderen Mädchen genauso gemacht hat und immer ohne Kondom Sex hatte...das ist mehr als naiv und einfach nur unverantwortlich! Lasse dich bitte nicht darauf ein!

Wenn er dich wirklich liebt wird und muss er das verstehen. Wenn nicht schieß ihn ab!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TorDerSchatten 18.01.2016, 22:07

Es ist dein Körper, deine Gesundheit

Und deswegen sollte man regelmäßig zum Frauenarzt gehen und schauen lassen, ob alles in Ordnung ist!

0
oliberlin 18.01.2016, 22:14
@TorDerSchatten

Klar. Den sucht sie sich aber selbst aus, und vereinbart auch selbst den Termin. Er hat da mal gar nichts zu melden.

4
Ostsee1982 18.01.2016, 22:14
@TorDerSchatten

Und deswegen sollte man regelmäßig zum Frauenarzt gehen und schauen lassen, ob alles in Ordnung ist!

Und das wiederum entscheidet die FS selbst und nicht ihr Freund.

5
Freiheit04 18.01.2016, 22:19

So viel Respekt ist man sogar jedem x-beliebigen Sex-Aufriss schuldig. Braucht keine Liebe.

Hast übrigens einen "Aufwärtspfeil" von mir bekommen.

1

Kurzum, er manipuliert dich und das hast du nicht nötig. Schieß ihn in den Wind, es gibt genügend Jungen und Männer, die dich respektieren werden. Nimm die Pille, wenn DU das willst, es ist immerhin den Körper. Und das ist nicht mal euer größtes Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er dich jetzt schon dazu zwingt zum Frauenarzt zu gehen obwohl du es nicht möchtest, wie soll dass dann sein wenn ihr zum ersten Mal miteinander schlaft?

Er wird dich dann wahrscheinlich dabei auch unter Druck setzen obwohl du es nicht willst.

Sag ihm klar, dass du das nicht möchtest.

Die Pille kann auch viele Nebenwirkungen haben und die musst du dann tragen.

Er möchte mit dir schlafen so wie er es sich vorstellt ohne dabei dich zu achten. Und du schreibst dass er auch in anderen Bereichen über dein Leben bestimmt.

Sag ihm jetzt, dass das nicht geht. Sonst wird es bestimmt immer mehr Dinge geben, bei denen er für dich entscheidet. Der Sex wird dann für dich bestimmt auch nicht so gut, wenn er nicht auf deine Bedürfnisse eingehen möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow. Mit dem Typen wäre ich aber nicht zusammen. Ohne Kondom geht es gar nicht! Lass dir das nicht vorschreiben! Ganz klar - mit Kondom oder gar nicht! Das er dich zwingen will die Pille zu nehmen um dich ins Bett zu bekommen ist hammerhart. Klingt ja fast so, als wenn du ohne Sex für ihn nicht zu gebrauchen wärst!

Klingt doof, aber trenne dich von ihm! So ein kontrollfreak will dir früher oder später noch ganz andere Sachen vorschreiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Boah ich kriege Agressionen wenn ich höre, oder lese das Kerle über das Leben der Frau bestimmen wollen. Zeig ihm das man so mit dir nicht umgehen darf. Zeig ihm das von vornerein das er sich das abschminken kann und wenn er das nicht aktzeptieren ksnn würde ich mich von ihm trennen. Das wäre für dich das Beste. Sowas gibt doch keine gute Zukunft wenn jemand sich so dringend in deine Entscheidungen einmischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstems
Nein er hat nicht über dich zu bestimmen aber ich denke er will auch sicher gehem daa ihr gut geschützt srx haben könnt ,
Du sagst du wärst selbst zum frauenarzt gegangen fundest aber schlimm das er für duch angerufen hat ,ob du die pille num nimmst oder nicht ist deine entscheidung stimmt ,gibt ja auch andere verhütunhsmittel ,aber ja das stimmt ich als frau un deinem alter finde es selbst viel schöner ohne kondom und nehme auch die pille , ohne kondom komm uch schneller , aber wenb er ohne kondom se* haben will umd dich schin zum arzt schickt ,kannst du ihn im gegenzug ebenfalls zum arzt schicken für ein schriftlichen krankheiten check ,bei dem du dir dann sicher sein darfst ob er krankheiten hat oder nicht ,wenn nicht ,habt spaß.
Des anderen finde ich er hört such bei euch nach kleinen machtspielchen an .
Das kann. Bett später viel spaß bereiten
Ich wünsch euch noch viel spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schick den Kerl in die Wüste - er hat kein Recht, so über Dich zu bestimmen.

Und ohne Kondom geht gleich gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. DU bestimmst über deinen Körper. Punkt.

2. ER hängt jetzt schon den Macho raus... und geht null auf deine Vorstellungen ein.

3. ICH würde dem Typen knallhart sagen: ENTWEDER gemeinsam entscheiden oder da hat der Schreiner die Tür eingebaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwang hat in einer Beziehung rein garnichts zu suchen und ist der Königsweg, der zum Liebestod führt.

Davon mal abgesehen, wie sieht`s aus mit einer intrauterinen Spiraleß Das könnte doch eine Option sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ILavayou

Kann dir nur raten dich von ihm zu trennen. Wenn er jetzt schon so über dich bestimmt dann wird das im Laufe der Zeit immer ärger.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Frauenarzttermin zu vereinbaren finde ich eigentlich sehr gut. Da kannst du dich über Verhütungsmethoden beraten lassen. Es gibt ja noch andere Möglichkeiten als die Pille.

Außerdem ist ein Abstrich nie verkehrt, und mal reingucken ob alles in Ordnung ist. Das sehe ich als "Gesundheitsfürsorge". Jede Frau sollte mind. 1 Mal im Jahr zum Frauenarzt gehen und Krebsvorsorge machen lassen.

Das Gezampel und Gehampel deinerseits wegen einem Termin hat er dir nun abgenommen. Also geh hin und laß dich beraten. Damit ist ja nicht gesagt, daß du sofort die Pille verschrieben bekommst und auch sofort einnimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
loema 19.01.2016, 12:23

Und sie vereinbart dann direkt einen Termin beim Protologen für ihn? Darmkrebsvorsorge kann nie früh genug anfangen und bevor er rumhampelt, macht sie das lieber schnell mal und schaut dann auch bei der Rektaltenuntersuchung zu. Das ist Fürsorge <3

3
TorDerSchatten 19.01.2016, 14:00
@loema

Darmkrebs bricht nicht bei so jungen Menschen aus (im Gegensatz zu Gebärmutterhalskrebs und Eierstockkrebs), sollte allerdings bei diffusen, langanhaltenden Beschwerden im Verdauungsbereich immer mit angedacht werden.

Da sich auch Männer mit Arztterminen oft schwer tun, fände ich das gut, wenn sie das für ihn übernimmt. Mein Großvater ist an Darmkrebs gestorben, weil er nie zum Arzt gegangen ist, erst, als es zu spät war.

Ich bin jedoch der Meinung, daß die Frau beim Frauenarzt alleine bei der Untersuchung sein sollte, ohne Partner, und das gleiche gilt bei der Darmkrebsvorsorge.

0

Was möchtest Du wissen?