Kann eine Überweisung länger als 3 Tage gehen?

4 Antworten

Wie lange die Ausführung einer Überweisung dauert, hängt davon ab, wie du überweist (z.B. online, am SB-Terminal oder mit einem Papierbeleg) und wann der Auftrag bei der Bank eingeht.

Wenn du z.B. am Freitag nachmittags einen Überweisungsauftrag in Papierform bei der Bank abgibst, dann reicht die gesetzlich zulässige Ausführungsfrist bis zum folgenden Mittwoch. (Wenn noch ein Feiertag o.ä. dazwischen liegt, auch länger.)

Wenn es länger dauert, ist entweder irgendeine Unregelmäßigkeit aufgetreten, oder der Auftrag wurde gar nicht ausgeführt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke (:

0

Ein Überweisungsauftrag, der am Freitag nach dem Buchungsschnitt vorgelegt wird, wird erst am Montag bearbeitet. Dann dürfte die Gutschrift am Dienstag oder Mittwoch beim Empfänger vorliegen.

3 Tage innerhalb Deutschlands sind ungewöhnlich, auch bei Überweisungen an fremde Gironetze.

So lange darf das nicht dauern.
Überweisungen sind nach einem Bankarbeitstag (also nicht am Wochenende!) vollzogen.

„Seit 2012 ist die eintägige Laufzeit innerhalb der SEPA-Länder (alle 27

EU-Länder und 5 weitere Länder) und auch innerhalb Deutschlands Pflicht

(Papier-Überweisungen 2 Tage Laufzeit). Das heißt Überweisungen müssen

am nächsten Geschäftstag (ein Tag) bei der Empfängerbank eingegangen

sein.“

https://www.berliner-volksbank.de/wir-fuer-sie/blog/geld-und-finanzen/ueberweisungsablauf.html

Einige Zeit später:

 Hallo! Meine Antwort war nach wenigen Minuten da, eine Reaktion von dir blieb bislang aus. Schade! Über ein 'Danke', bzw. eine positive Bewertung, hätte ich mich gefreut. Eigentlich doch übliche Höflichkeit, wenn sich jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu antworten.

1

Was möchtest Du wissen?