Kann eine Meinung falsch sein?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 12 Abstimmungen

Nein 66%
Ja 33%

13 Antworten

Eine Meinung kann weder objektiv falsch noch wahr sein - bei einer Meinung handelt es sich um eine subjektive Erkenntnis, der objektiv eine hinreichende Begründung fehlt.

Eine Meinung ist daher auch keine Tatsachenbehauptung

Meinung ist auch von Glauben und Wissen zu unterscheiden.


Das Wort "Meinung" wird aber in unterschiedlichen Zusammenhängen umgangssprachlich auch für Glauben oder Wissen und auch für Tatsachenbehauptungen verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Es heißt ja auch oft: "Du hast eine falsche Meinung von mir" - Damit ist gemeint, dass sich die andere Person nicht ausreichend Wissen angeeignet hat um eine vertretbare Meinung  zu haben. 

Betrachtet man eine  Meinung mit dem Aspekt, dass die Meinung mit mangelndem Wissen gebildet wurde, so kann man von "falscher Meinung" sprechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wummel1975
11.02.2016, 22:12

Ich verstehe worauf Du hinaus willst, denke aber, dass man in dem konkreten Fall den Begriff "Meinung" falsch benutzt. Ich finde es käme eher einer Beurteilung gleich (und die kann natürlich auf mangelndem Wissen beruhen)

1
Nein

Ich glaube, dass in diesem Fall nur zum Ausdruck gebracht werden sollte, dass man dir nicht zustimmt. Die Verwendung des Wortes "falsch" war in diesem Fall einfach nur ungünstig gewählt.
Für den anderen, der dir nicht zustimmt, mag deine Meinung vielleicht "falsch" sein, also im Sinne, dass er dir nicht zustimmt. Aber sie ist nicht allgemein falsch, meiner Meinung nach :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Eine Meinung ist stets auf eine einzelne Person bezogen, daher kann diese nicht falsch sein. Auch jemand wie Hitler hat keine falsche Meinung, da es seine Meinung war und die kann nicht falsch sein, auch, wenn die wenigsten sie vertreten (ändert absolut nichts daran, dass Hitler ein schrecklicher Mensch war!)
Man kann ein falsches Handeln oder Weltbild haben (nochmal auf Hitler bezogen), aber eine falsche Meinung ist schlicht nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt immer darauf an. 
Bei etwas „Absolutem“ kann auch eine subjektive Meinung falsch sein. 
Wenn ich der Meinung bin, dass eine Leiche lebendig ist, dann ist es zwar meine subjektive Meinung, aber sie es dennoch falsch, da eine Leiche nicht lebt (Zombies ausgenommen).

Auch bei diversen Dingen, die so festgelegt wurden/sind, kann eine Meinung falsch ist. 
Die Farbe Blau wurde als „blau“ festgelegt, aber sagt nun jemand, dass die Farbe blau eigentlich rot sei, dann ist es zwar seine Meinung, jedoch ist es falsch. 
So auch bei Rechnungen: 2+2=5 wäre falsch, auch wenn ich der Meinung bin, dass es richtig sei.

Bei anderen Dingen liegt es an den Menschen, dass sie zwischen „richtig“ und „falsch“ unterscheiden. 
Viele finden es falsch, dass Tiere geschlachtet werden, andere finden es wiederum gut, dass sie dadurch Felle und Nahrung erhalten.

Auch spielen noch andere Faktoren eine Rolle. 
Jemand findet 30° im Schatten zu warm, andere finden es angenehm. 
Für mich wäre die Meinung, dass dies angenehm sei, falsch, für die andere Person ist die Meinung richtig. 
Wobei hier nicht „allgemein falsch“ gemeint ist, sondern „für mich persönlich falsch“.

Es kommt, finde ich, immer auf den Kontext an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Guz123
11.02.2016, 22:15

Falsch: 2*2 ist aber 4. Du hast dich gerade sdelber wiederlegt.

1
Nein

Nein.

Wenn es nicht um feststehende Tatsachen (2+2=4) geht, kann eine Aussage, die auf der eigenen Meinung beruht nicht falsch sein.

Wenn ich z.B. Vanilleeis mag und du lieber Schokoeis, dann ist das eben so. Verschiedene Meinungen/Geschmäcker/Ansichten. Keine der beiden ist falsch.

Wer bestimmt denn was richtig oder falsch ist?

Jede Person für sich selbst...

Es gibt auch kein Gut und Böse. Das ist alles nur in deinem Kopf. Du selbst bestimmst, was du als gut, böse, richtig, falsch etc. ansiehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Natürlich kann eine Meinung falsch sein.

Ein Serienkiller oder ein ISIS-Kämpfer wird der Ansicht sein, dass Mord ok ist, aber es gibt eben grundsätzliche Meinungen, die auf Vernunft basieren und ohne die der Mensch nicht auskäme, z.B. dass morden nicht in Ordnung ist. 

Auf der Grundlage kann eine Meinung sehr wohl falsch sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Nein, kann sie nicht.

Habe die Erfahrung in der Schule aber auch gemacht (damals...). Aber leider hab ich auch nicht das Gefühl, dass man in die Schule geht um ein selbstständig denkender Mensch zu werden...leider. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnusperPudding
11.02.2016, 22:17

Aber leider hab ich auch nicht das Gefühl, dass man in die Schule geht um ein selbstständig denkender Mensch zu werden

Hatte ich erst ganz am Ende einen Lehrer in der Berufsschule, der genau das versuchte. Jedoch ist es meistens so wie du beschreibst. Leider.

2
Kommentar von Jaroszynski
11.02.2016, 22:19

Mit der Schule gebe ich dir total recht. 

2
Kommentar von PlanckEinstein
31.10.2016, 11:44

Der Bildungsplan sieht irgendwie nicht vor, Menschen zu zeigen wie man seine Meinung bildet, sondern Menschen zu zeigen welche Meinung die bessere ist

0
Nein

Deine eigene (subjektive) Meinung kann nie falsch sein, da sie ja subjektiv ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Eine Meinung kann eigentlich nur falsch sein, wenn du dich selber belügst. Sie kann aber nicht zum Thema passen oder unbegründet sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Eindeutig JA ! Nämlich u.a. (!!) dann, wenn deine Meinung auf einem Irrtum basiert: ---> "Faust" wurde von Schiller geschrieben !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Die ist immer subjektiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was denn genau? Kontext? :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jaroszynski
11.02.2016, 22:10

Wir hatten das Thema Neoliberalismus. Ich sagte, dass der Neoliberalismus auch Problem nach sich bringt, weil keiner den Markt reguliert. Der Lehrer daraufhin: " Deine Meinung ist falsch". 

0

Was möchtest Du wissen?