Kann eine Gerät bei zu Niedriger Spannung kaputt gehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich kann auch ein Gerät bei zu niedrigerer Spannung einen Defekt bekommen. Wenn ein Motor für 230 Volt mit einer zu geringen Spannung betrieben wird, könnte es sein, dass er nicht anläuft und im Verhältnis einen zu hohen Strom zieht. Er wird warm und die Gebläsekühlung kann nicht arbeiten, jedenfalls bei derartigen Geräten, wie du sie nutzt. Denn deren Lüfterrad sitzt typischerweise auf der Motorachse.

Bei dir wird es der grundsätzlich beim Motor vorhandene Anlaufstrom sein, der für kurze Zeit ein Mehrfaches (bis zum achtfachen) des normalen Betriebsstromes sein kann, was deinem Generator nun gar nicht schmeckt. Das würde sein Verhalten erklären.

Der Anlaufstrom ist zu hoch, Generator begrenzt seine Leistung, Spannung bricht ein. Erst nach und nach kann er seine Spannung hochfahren, weil der Motor der Schere immer schneller wird.

wenn du das gerät mit permanent zu niedirger spannung richtig forderst, kann ein defekt entstehen, weil der motor schlicht überlastet wird. das ist ungefähr so, als quält man ein auto mit 50 im 4. gang einen steilen berg hinauf.

aber während des anlaufens ist hier nichts zu befürchten. also am besten schere erst auf touren kommen lassen, und dann anfangen zu schneiden.

lg, Anna

I=U/R

Das ist ein Trugschluss. Der Widerstand ist nicht konstant. Die Elektronik wird eher so regeln, dass P=U*I=konst. ist. Und das bedeutet, dass bei zu geringer Spannung ein zu hoher Strom fließt.

Ob das jetzt in der Praxis tatsächlich schlechte Auswirkungen, z.B. auf die Haltbarkeit des Geräts, hat, weiß ich nicht. Ich kann hier nur in theoretischen Überlegungen weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?